Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#562418
Hallo zusammen,

ich bräuchte einmal eure Hilfe. Bei meinem 406 habe ich an meinem Hydrauliksteuerblock das Problem dass ich bei Neutralstellung bzw. senken (beide Hebel nach oben bzw Mittelstellung) leichte Geräusche vom Steuerblock entnehme. (Nicht so stark wie bei Überdruckventil) Diese erhöhen sich mit der Drehzahl des Motors, also sind diese druckabhängig. Nach meiner Vorstellung dürften bei diesen Einstellungen ( zumindest bei Mittelstellung - welche wegen meiner Baulänge des Körpers etwas ungünstig, eher unmöglich beim Fahren ist) alles drucklos über den Rücklauf ablaufen.
Meine Vermutung ist das die Gestänge nicht exakt passen und irgendwo sich ein Druck aufbaut. Durch leichtes Betätigen bekomme ich die Geräusche nicht weg…
Kann mir jemand helfen wie die Grundeinstellung der Gestänge auszusehen hat? Hier wäre ja die Einstellung bei der Drehung am Gestänge, Schubweg am Gestänge und die Stellung der Kulisse interessant. Im Werkstatthandbuch bin ich leider nicht fündig geworden… der Schalplan des Steuergerätes bringt mich nicht wirklich weiter…

Schon jetzt vielen Dank für eure Antworten!!

Grüße aus Oberfranken!!
Christian
:danke
#562420
Hallo Christian,

die Ventilschieber sind in Neutralstellung federzentriert. Eventuell liegt verschleißbedingt leichtes Axialspiel vor, das aber unkritisch ist. Weiterhin müssen für die Neutralstellung die Flachfräsungen an den Stangen senkrecht stehen.

In dieser Position muss das Betätigungsgestänge spannungsfrei angeschraubt sein. Die Federzentrierung im Steuerblock ist auch für das Betätigungsgestänge wirksam. Deshalb muss Letzteres leichtgängig sein.

Der Betätigungshub beträgt etwa +/- 15 mm.
Dateianhänge:
P1200180.JPG
P1200180.JPG (4.66 MiB) 361 mal betrachtet
Liebe Grüße

Christoph

NEU: https://youtu.be/dxRgsTAtpCs - Feinmechanische Arbeiten auf einer alten Drehmaschine
NEU: https://youtu.be/9iwCULlCdMw - Kleines Unimog-Treffen in der Pfalz
https://youtu.be/NkdJCcsWyds - Kombipresser mit neuer Zahnradpumpe

optimog@gmx.de
#562429
Hallo Christoph,

danke für deine Antwort. Die Einstellung werde ich wie beschrieben prüfen. Die Neutralstellung ist beim Fahren nicht anzuwenden, jedoch müsste der Steuerblock bei senken ja auch drucklos sein da nur das Öl zurücklaufen muss. :?: Kommen die Geräusche dann von einer Undichtigkeit im Steuerblock? Axiales Spiel heißt ja nicht gleich auch Undichtigkeit… :?:
Zwischen Heckhydraulik und Pritsche habe ich auch einen 3-Wege Kugelhahn eingebaut eingebaut und zwischen HKH und Pritsche umzustellen. Wenn ich auf Heckkraftheber gestellt habe ist das Geräusch noch stärker. Das erklärt sich mir noch weniger… was ich gemerkt habe ist dass mein HKH auf senken relativ schwer nach unter geht! Wegen meiner 100kg möchte er auf jeden Fall nicht drucklos nach unten!
Was ich mir gerade so gedacht habe, ich könnte an den 4 Anschlüssen von meinem Frontlader ja einmal ein Manometer anstecken. Dann sehe ich ob bei senken oder Neutral sich irgendwo ein kleiner Druck aufbaut…

Viele Grüße
Christian
#562430
Hallo Christian,

welchen Steuerblock hast Du denn? Den linken oder rechten im Foto? Oder noch einen anderen?

Auffällige Strömungsgeräusche im Steuerblock kann ich mir nur beim linken vorstellen. Und auch nur dann, wenn die Neutralstellung nicht der Federzentrierung entspricht.

Bei der Schwimmstellung muss ebenfalls die Federzentrierung stimmen.

Fahren kannst Du sowohl in der Neutral- als auch in der Schwimmstellung.
Dateianhänge:
P1200183.JPG
P1200183.JPG (4.53 MiB) 273 mal betrachtet
P1050708.JPG
P1050708.JPG (4.81 MiB) 273 mal betrachtet
Liebe Grüße

Christoph

NEU: https://youtu.be/dxRgsTAtpCs - Feinmechanische Arbeiten auf einer alten Drehmaschine
NEU: https://youtu.be/9iwCULlCdMw - Kleines Unimog-Treffen in der Pfalz
https://youtu.be/NkdJCcsWyds - Kombipresser mit neuer Zahnradpumpe

optimog@gmx.de
#562433
Hallo Christian,

... dann weiß ich auch erst mal nicht weiter.
Liebe Grüße

Christoph

NEU: https://youtu.be/dxRgsTAtpCs - Feinmechanische Arbeiten auf einer alten Drehmaschine
NEU: https://youtu.be/9iwCULlCdMw - Kleines Unimog-Treffen in der Pfalz
https://youtu.be/NkdJCcsWyds - Kombipresser mit neuer Zahnradpumpe

optimog@gmx.de
Sammlungsauflösung 411 3 Fahrzeuge

Hallo Unbekannte, In diesem Portal gibt es besond[…]

Hallo Jochen Meinbrexen ruft schon :D

Getriebeöl läuft in die Vorderachse

Hi Robert! Guter Einwand! Diese Dichtfläche […]

Unimog 411

Verkaufe Unimog 411 Baujahr 1968 Standort Süd[…]