Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: stephan, krahola

#564731
Liebe Unimog 404 begeisterte,

ich habe mir einen 404 aus 1968 gekauft und brauche eure Hilfe.

Kurz zu mir, ich heiße Florian und bin 25 Jahre alt und habe mir den Unimog als Einstieg zum Schrauben und aus Begeisterung für Geländefahrzeuge gekauft. 4x4 Erfahrung konnte ich bereits etwas mit einem Suzuki Jimny sammeln. Derzeit steht der Unimog in der Nähe von Berchtesgaden und ist nicht fahrbereit, da der Vergaser nicht eingebaut ist.

Warum der Unimog noch nicht fährt erkläre ich kurz, der Verkäufer musste die Garage räumen und aufgrund von Lieferschwierigkeiten kam der überholte Vergaser zu spät... Also haben wir uns darauf geeinigt das er den Transport zu mir organisiert und dann mit Vergaser zum Einbau vorbeikommt. Unimog und überholter Vergaser sind bei mir, allerdings ist der Verkäufer nur schwer erreichbar und immer auf Montage unterwegs. Ich habe den Motor noch nicht laufend gesehen, allerdings gibt es einen TÜV Bericht, wonach vor etwa 50 km die Prüfung bestanden wurde. Daher die Zuversicht, das mit eingebautem Vergaser der Unimog läuft.

Da ich aber vor dem Winter möchte das ich an einen anderen Stellplatz fahren kann, läuft mir allmählich die Zeit davon. Daher meine Frage, gibt es im Landkreis Berchtesgadener Land jemanden der sich mit M180 Vergasermotoren auskennt und mir beim Einbau des Vergasers und Starten des Motors helfen könnte?

Jetzt zur Teilefrage, zum Einbau des Vergasers benötige ich 2x einbauflansch (bestellt, bereits bei mir), Dichtungssatz ist bestellt und sollte auf dem Weg sein. Noch fehlen mir die 4x Muttern zur Fixierung auf dem Bolzen und der dazugehörige Sprengring/ die Unterlegscheibe. Sind das Normteile oder besondere Muttern? In der Einzelteilzeichnung haben diese die Nummer 107 und 108, ich kann aber keine dazugehörigen Teilenummern oder Bezugsquellen finden.

Bilder Upload gibt meine Internetverbindung gerade nicht her, reiche ich spätestens Anfang der Woche nach inklusive Einzelteilzeichnung mit den fehlenden Muttern.

Ich bin für jeden Rat/ Hilfe dankbar.
Vielen Dank im Voraus, Florian
#564734
Hallo Florian,

herzlich willkommen hier im Forum und Glückwunsch zu deinem Neuerwerb.

Die Muttern zum Befestigen des Vergasers sind M8 aber mit 12er Schlüsselweite. Ob auch normale Muttern drauf passen müsste man mal ausprobieren, da es dort sehr eng ist.
Vielleicht hast du Glück und die Muttern und Isolierplatte liegen noch im Fahrzeug rum. Denn sie waren ja vorhanden, als der Vorbesitzer den Vergaser ausgebaut hat.

Gruß Alex
#564748
Vielen Dank für eure raschen Antworten!

Beim Verkäufer habe ich bereits nachgefragt und er wollte nachschauen. Im Mog und bei den Teilen die dabei waren habe ich bereits gesucht, allerdings nichts gefunden, werde aber nochmals auf die Suche gehen.

Zur Schraube, da werde ich mal mit Schiebelehre nachmessen, was das Gewinde bei mir für Maße hat.

Zum Bilderupload, ich habe es mit einem anderen Upload Service versucht und auch mal den Link hinzugefügt. Das Bild wird allerdings beim Öffnen mit Werbung angezeigt. :sorry
In meiner Vorschau lädt das Bild nicht direkt hier im Forum, vielleicht bei euch schon.

Viele Grüße,
Florian

siehe nächster Eintrag für Bilder
Zuletzt geändert von Flo_BGL am 25.09.2022, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.
#564757
Hallo
die Muttern von Auspuffflansch haben SW12, gibt es auch in kleineren Mengen oder einzeln bei MB
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#564896
Entschuldigung für die späte Rückmeldung!

Wozu das Leitkreuz vorne montiert ist kann ich nicht sagen, hat der Vorbesitzer montiert, schaut aber noch sehr wenig benutzt aus. Wird von mir wieder demontiert werden.

Muttern habe ich bestellt über den Link von euch (vielen Dank dafür), nachdem der freundliche MB Mitarbeiter diese weder auf Lager hatte, noch bestellen konnte.

Viele Grüße,
Florian
#565646
Guten Abend in die Runde,

bei mir ging es die letzten Tage weiter.

Ein Mechaniker hat mit mir gemeinsam den Vergaser montiert und den Motor gestartet. Da der Motor zu wenig Sprit bekommen hat, haben wir einen Schlauch direkt in einen Kanister gelegt. Da der Motor damit konstant lief, haben wir die Zuleitung Überprüft und den Vorfilter als vermutliche Fehlerursache festgemacht. Neuen Filter mit Topf und Dichtung bestellt und jetzt läuft er auch aus dem Tank (ist zumindest nicht wieder abgestorben wie beim letzten Mal). Vorwährts und Rückwärts fahren geht auch, zumindest Gänge 1-4 (mehr konnte ich noch nicht testen).

Die Wischerblätter waren auch kaputt, neue organisiert und bereits montiert.

Jetzt habe ich noch ein Problem mit dem Licht, wo ich nochmal euren Rat brauche.
Bei den Scheinwerfern vorne geht das Abblendlicht auf beiden Seiten, das Fernlicht jedoch nur auf der Fahrer Seite.
Ich dachte neue Birnchen Kaufen und dann einbauen nach Betriebsanleitung wird ja nicht so schwer sein...
:mauer
Gekauft habe ich Bilux Lampen 24V 45/ 40W, nachdem ich das Gitter vom Scheinwerfer abgebaut habe, befürchte ich das die Verbaute Birne größer ist als die Bilux (kann aber auch optisch mit dem Glas täuschen?). Also nochmals in die Anleitung geschaut und den Schaltplan versucht zu verstehen, dabei gesehen, dass die Watt Zahl mit 50 W angegeben ist (Haben die Schweizer Unimogs andere Birnen als die deutschen Ausführungen?) .
Die Sicherungsautomaten schauen auch so aus, als wäre da keine rausgesprungen.
Daher meine Fragen:
  • Wenn das Abblendlicht auf beiden Seiten Funktioniert, kann es dann überhabt die Birne sein?
  • Ist der Fehler eher an der Verkabelung, Sicherung, Schalter zu suchen?
  • Die Fernlicht Kontroll-Leuchte leuchtet, grenzt das die Fehlerquellen in irgendeiner Form ein?
  • Hat der Fernlichtschalter im Fußraum eventuell etwas damit zu tun (schaltet dieser beide Lampen einzeln an?)
  • Eventuell wurde auch bereits auf eine H4 umgerüstet?
Ich bin für jeden Tipp dankbar, welche Birne jetzt die richtige ist und wie ich den Fehler am einfachsten finde.
:idee

Grüße,
Florian
#565647
Guuden,

H4 würde auf der Streuscheibe stehen, und der Anschluss für Biluxleuchtmittel würde nicht passen.
Außerdem sind Biluxleuchtmittel birnenförmig, H4 haben eher Stiftform.
Es kann nur der Glühfaden für Fernlicht defekt sein, dass nur ein Faden durch ist ist normal.
Mittels Sichtkontrolle meistens einfach erkennbar, besser mit dem Multimeter messen.
Den Leitungen gemäß Schaltplan folgen, vom Eingang der Sicherung zum Scheinwerfer vorarbeiten.
Dazu reicht eine einfache Prüflampe für KFZ.

Gut 404! Justus.
Fahrzeugbrief Feuerwehrfahrzeuge

Hallo Zusammen ich möchte das Thema noch mal […]

Spezifizier mal "Kupplung treten&quot[…]

Hallo, noch eine Datei. Glogger demontiert von […]

Hallo liebe Mogfachleute, mein Scheibenwischer am[…]