Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Der Mogler steht im Vordergrund: Unimogtreffen, Ausfahrten, Berichte, TV-Tipps, Unimog-Witze.
#564866
Hallo zusammen,

seit letztem Sonntag bin ich stolzer Unimog Besitzer.
Ich habe gar keine Ahnung von Unimogs und was da auf mich zukommt...

Es ist ein U30 mit festem Fahrerhaus. Steht seit einigen Jahren.

Morgen will ich mal sehen, was geht und was zu machen ist. Was ist beim Motor zu beachten,
wenn ich den zum ersten Mal starten will?

Viele Grüß, Ulli
Dateianhänge:
Unimog U30.jpg
Unimog U30.jpg (10.66 KiB) 1047 mal betrachtet
#564868
Hallo und herzlich willkommen Ulli,

toll, dass Du Dich in das Abenteuer Unimog stürzt.
Was auf Dich zu kommt? Viel Spannung, Freude aber manchmal auch Verzweifelung. Dreckige Finger aber irgendwann auch ein breites Grinsen.
Was Du jetzt unbedingt benötigst? Die Bedienungsanleitung, das Werkstatthandbuch und die Ersatzteillisten. Alles zu bekommen für gut angelegtes Geld bei www.buchundbild.de
Zunächst solltest Du mal eine große Inspektion machen. Dazu gehört alle Betriebsflüssigkeiten tauschen. Und dann heißt es an alle Dinge zunächst vorsichtig heran gehen, nicht mit Gewalt.
Beim Motor würde ich zunächst nach einem Ölwechsel die Vorglühkerzen herausschrauben, dass der Motor keine kompression aufbauen kann. Dann kannst Du versuchen Ihn von Hand ohne eingelegten Gang durch zu drehen. Mindestens 2 möglichst aber mehrere Umdrehungen.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#564897
Danke für die Info!

Die Betriebsanleitung gab es zum Fzg. dazu. Der ET-Katalog und das Werkstatthandbuch kamen heute per Post.
Leider ein Reinfall: die Ersatzteilliste ist wohl für den arabischen Raum gedacht - sie fängt mit Seite 434 an und endend mit der Titelseite.... :shock:

Das Werkstatthandbuch behandelt alle möglichen Typen, der 411er wird nur so nebenbei erwähnt und die E-Anlage/Fahrwerk mit Bremsen und Aufbau sind erst gar nicht enthalten. :cry:

Aber dafür hat der Motor heute schon mal gelaufen! :party

Leider bin ich schon bei der ersten Arbeit gescheitert. Muß der Kühler weggebaut werden, wenn ich den Keilriemen ersetzten will?
Leider schweigt sich die BA und der Rep.-LF dazu aus.

Auch bin ich bezüglich der Heizung nirgendwo fündig geworden was Bedienung und Aufbau angeht. Gibt es dazu etwas?
Die Sitze sind auch anders, als ich es den Unterlagen entnehmen kann. Kann die jemand identifizieren?

Und last but not least bin ich mir ziemlich sicher, dass das "Gewicht", welches mit Blumendraht an der Regelklappe hängt, so nicht original ist. Wie sollte das korrekt aussehen?

Bis denn denn, Ulli
Dateianhänge:
Sitz I.jpg
Sitz I.jpg (457.76 KiB) 922 mal betrachtet
Sitz II.jpg
Sitz II.jpg (506.29 KiB) 922 mal betrachtet
Regelklappe.jpg
Regelklappe.jpg (649.01 KiB) 922 mal betrachtet
#564899
Hallo Ulli,
wo hast Du denn welche Ausführung des Werkstatthanbuch und der Ersatzteilliste gekauft?

Hallo Sebastian,
die Elektrik im 411 ist doch absolut simpel und die Blinkanlage (was immer eine Widerstandsblinkanlage sein soll) für Fahrzeuge dieser Zeit auch absolut zeitgemäß. Damals wurde halt noch nicht mit Mikrochips und Controllern gearbeitet. Elektrik eben und noch nicht Elektronik.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#564901
Jürgen-Fahlbusch hat geschrieben: 02.10.2022, 09:48 Hallo Ulli,
wo hast Du denn welche Ausführung des Werkstatthanbuch und der Ersatzteilliste gekauft?
Hier, bei www.buchundbild.de:

1.00 x Werkstatt-Handbuch Unimog 421.122, 421.123 (+411) - 30 400 21 03-1 104001017 - 30 400 21 03-1 104001017 195,00 EUR
1.00 x Ersatzteilliste Unimog 411a (OM 636) - 35002 - 204001005 204001005 45,00 EUR

Gibt es da was Besseres?

Danke für die Sitz-Bilder. Ich denke, ich lasse die gefederten "Gesundheits-Sitze" drin.

Ein schönen Sonntag, Ulli
Dateianhänge:
ET-Kat I.jpg
ET-Kat I.jpg (242.88 KiB) 841 mal betrachtet
ET-Kat II.jpg
ET-Kat II.jpg (200.87 KiB) 841 mal betrachtet
#564902
Hallo Ulli,

das ist schon die richtige Dokumentation, wenn man von der Fehlbindung der Ersatzteilliste mal absieht. Vielleich kannst Du das bei Buch und Bild reklamieren, meine ist richtig gebunden.
Zum Werkstatthandbuch empfiehlt Buch und Bild zusätzlich das Werkstatthandbuch für die älteren Modelle "Unimog 25 + 32 PS = 30 400 21 32"  hinzu zu kaufen.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#564904
sovmoto hat geschrieben: 02.10.2022, 12:15 Ich denke, ich lasse die gefederten "Gesundheits-Sitze" drin.
aber nicht weinen, wenn der Blaukittel aufmerksam seinen Pflichten nachkommt und nein sagt. Zur Befestigung des Sitz gibe es schon definierte Anforderungen.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#564906
Helmut Schmitz hat geschrieben: 02.10.2022, 13:03 Zur Befestigung des Sitz gibe es schon definierte Anforderungen.
Kannst Du mir sagen welche das sind? Oder wo ich die entsprechenden Passagen finde?
Die Sitze sind - so wie sie aussehen schon etliche Jahre drin und in den HU-Berichten von 2003-2013
(TÜV in 2015 abgelaufen) sagen nichts zu den Sitzen.
#564907
Hallo Ulli
für Sitze in Fahrzeugen wurde in der StVZO ein eigener Paragaph eingefügt.
  • §35a Sitze, Sicherheitsgurte, Rückhaltesysteme, Rückhalteeinrichtungen für Kinder, Rollstuhlnutzer und Rollstühle.
Ob der aaP das prüft oder bemängelt, ist seiner Sachkenntniss überlassen, da die Anforderung stets weiter fortgeschrieben werden.
Es handelt sich aber nicht um eine Original-Version, die Bestandsschutz hat, es sei denn sie ist eingetragen.
Die Sitzbefestigung ist bei den Umbauten zu Wohnmobilen häufig ein Prüfkriterium, z.B. für die Umrüstung auf Sitze mit integriertem Gurt gibt es von Daimler spezielle Verstärkungen der Befestigung, die auch in die Papiere eingetragen werden.
Ob das jemand bei dir überprüft oder nicht, wird sich zeigen. Sei aber darauf gefasst, dass es zu Nachfragen kommen kann.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#564986
Jürgen-Fahlbusch hat geschrieben: 02.10.2022, 09:48 die Elektrik im 411 ist doch absolut simpel und die Blinkanlage (was immer eine Widerstandsblinkanlage sein soll) für Fahrzeuge dieser Zeit auch absolut zeitgemäß. Damals wurde halt noch nicht mit Mikrochips und Controllern gearbeitet. Elektrik eben und noch nicht Elektronik.

Hallo Jürgen,

Da gebe ich dir natürlich Grundsätzlich Recht. Die Alten Mog's haben eine recht simple Elektrik.
In meinem Fall muss ich aber sagen, dass ich beim Blick auf den Schaltplan auch erstmal was verdattert war, als ich die Blinker-Anlage gesehen habe. So von wegen was sollen da diese Extra Leitungen von den Lampen nach hinten und dann diese komischen Kontakte die eigentlich bei der Anhängersteckdose sein sollten? (natürlich war die originale auch schon zerstört).
Da musste mir Markus auch mal eben auf die Sprünge helfen.
Im Grunde steckt aber auch da nicht viel dahinter, aber man muss es halt erstmal raffen und z.t. gibt das Werkstatthandbuch auch direkt nicht viel da her. Da kann so Zusatzlektüre schon hilfreich sein.

Mal ganz abgesehen davon, dass ein moderneres Blinkerrelais das ganze unheimlich vereinfachen, wenn nicht sogar verbessern kann.
Aber das, ist nur Mal wirklich jedem und seinem Geschmack selber überlassen....



Gruß
Sebastian
Fahrzeugbrief Feuerwehrfahrzeuge

Hallo Zusammen ich möchte das Thema noch mal […]

Spezifizier mal "Kupplung treten&quot[…]

Hallo, noch eine Datei. Glogger demontiert von […]

Hallo liebe Mogfachleute, mein Scheibenwischer am[…]