Traktionsverbesserung an Unimog-Reifen im Winter

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Traktionsverbesserung an Unimog-Reifen im Winter

Beitragvon OPTI-MOG » 06.11.2018, 18:20

Liebe Unimog-Freunde,

viele von Euch werden es schon festgestellt haben. Grobstollige Reifen sind auf Eis und Schnee ziemlich untauglich.

Es wird verschiedentlich davon berichtet, dass mit Flex, Handkreissäge, Oberfräse oder Profilschneider den Stollen zu Leibe gerückt wurde, und das offenbar mit der gewünschten Wirkung.

An Motorrad-Reifen wurde ja auch schon gegilstert.
http://www.motorang.com/motorrad/gilstern/

Sind solche Manipulationen zulässig?

Welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht?
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Halb voll oder halb leer? Oder nur doppelt so groß wie notwendig?


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11537
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 45 times
Been thanked: 193 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119




Re: Traktionsverbesserung an Unimog-Reifen im Winter

Beitragvon norbi99 » 06.11.2018, 20:51

Hallo Christoph

Ich habe die Stollen bei meinem 403 so bearbeitet. Es bringt ganz sicher was bei der Traktion. Zusätzlich rollt der Reifen leiser ab. Ich kann es nur empfehlen - ist aber eine zeitraubende Angelegenheit...
Ich habe die Bilder jetzt auf dem Rechner gesucht, aber aktuell nicht mehr gefunden :?

Gruss Norbert
Benutzeravatar
norbi99
UCOM-Förderer 2016
UCOM-Förderer 2016
 
Beiträge: 485
Registriert: 12.06.2011, 22:01
Has thanked: 1 time
Been thanked: 6 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Traktionsverbesserung an Unimog-Reifen im Winter

Beitragvon kinzigsegler » 06.11.2018, 21:09

Hallo Christoph,

nachschneiden von Reifen ist unter bestimmten Bedingungen im LKW Bereich erlaubt. Allerdings muss dann der Reifen von vornherein dafür vorgesehen sein und eine entsprechende Kennzeichnung haben "Regrooveable". Dies war zum Beispiel bei den Winterreifen meines MAN gegeben.

Aber wie bereits an anderer Stelle geschrieben wird dabei nicht aus einem bisher nicht als Winterreifen zugelassenem Fabriket dann ein legaler Winterreifen. Auch wird bei dem Nachschneiden nicht das eigentliche Profil geändert.

Ob die von Dir vorgestellte Methode auch bei AS-Reifen eine wirkliche Verbesserung bringt wäre zu zeigen.
Wenn wie gezeigt nur die Stollen ein wenig eingeritzt werden, wird es möglicherweise niemanden wirklich interessieren, weil das Profil selbst ja viel dicker ist als eben diese Kratzer.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6811
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 39 times
Been thanked: 123 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Traktionsverbesserung an Unimog-Reifen im Winter

Beitragvon christophlehmann » 06.11.2018, 21:34

Hallo zusammen,
das österreichische Bundesheer fährt auf Unimog und Steyr - Lkw MPT - Reifen mit Schnitten in den Stollen, das wird auch "slicen" genannt. Auf Korsika habe ich Unimogs der Straßenmeistereien gesehen, mit Michelin XZL, die ebenfalls geschlitzte Profilstollen hatten. Auch in Norwegen ist das üblich. Es bringt tatsächlich etwas.
Übrigens wurde der Conti MPT80 zugunsten besserer Wintereignung im Kommunaldienst vom MPT81 abgelöst.
Aber nicht nur die Profilgestaltung sondern auch die Gummimischung hat einen Einfluß auf die Haftung des Reifens auf Eis. Allerdings wird m.E. das Abbrechen von Stollen z.B. auf hartem, felsigem Boden begünstigt.
Christoph
Benutzeravatar
christophlehmann
Member
Member
 
Beiträge: 425
Registriert: 10.11.2008, 22:04
Has thanked: 0 time
Been thanked: 20 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Traktionsverbesserung an Unimog-Reifen im Winter

Beitragvon Helmut-Schmitz » 06.11.2018, 23:28

Hallo
das österreichische Bundesheer fährt auf Unimog und Steyr - Lkw MPT - Reifen mit Schnitten in den Stollen, das wird auch "slicen" genannt.
besser gesagt "fuhr". Der Reifen war von Semperit und wurde an den Steyr 12M18 verwendet.. Da das Fahrzeug bzw der Reifen wegen des geringen Positiv-Profil bei der Abnahme blockierte und nicht die gewünschte Verzögerung erbrachte, wurde der Reifen an den Blöcken 3 bzw 2 mal geschnitten, womit die geforderten Verzögerung erreicht wurde. Die Schnitte gehen nicht bis zum Rand der Blöcke, sind aber sehr tief im Gegensatz zum Gilstern. Hat aber nichts mit Wintertauglichkeit zu tun.
Diese Reifen fahre ich momentan. Mangels Winter kann ich keine Erfahrung beisteuern, zumal das Fahrzeug nur zu einigen Treffen im Jahr und im Winter überhaupt nicht bewegt wird.
5818
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2018
Moderator & Förderer 2018
 
Beiträge: 10415
Bilder: 164
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 26 times
Been thanked: 210 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Traktionsverbesserung an Unimog-Reifen im Winter

Beitragvon mhame » 07.11.2018, 08:08

Hallo,

wiel lange benötigt man wohl für einen Reifen? Sicherbracht man mehr als ein Paket klingen und jede Menge Öl, damit der Arm nicht abfällt. Bei weichen Motorradreifen mag das ja noch händisch möglich sein, aber bei vier Unimogreifen?

Gruß
Markus
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 5518
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Has thanked: 15 times
Been thanked: 266 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 411c, einen der letzten 411er

Re: Traktionsverbesserung an Unimog-Reifen im Winter

Beitragvon lugge » 08.11.2018, 14:32

christophlehmann hat geschrieben:Hallo zusammen,
das österreichische Bundesheer fährt auf Unimog und Steyr - Lkw MPT - Reifen mit Schnitten in den Stollen ...
Christoph

Dann schreib auch dazu: Das Bundesheer hat simpel und einfach SCHNEEKETTEN mit. Warum herumschneiden, wenn man schnell Ketten auflegen könnte?
Lukas

Auf Dauer hilft nur Power- darum einfach PTPTTM :D

http://www.truck-trial.at 416 und 1300L
Benutzeravatar
lugge
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2837
Registriert: 23.11.2003, 15:15
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Traktionsverbesserung an Unimog-Reifen im Winter

Beitragvon christophlehmann » 08.11.2018, 19:37

Hallo Lukas,
1. weiß ich selber und viele andere auch, dass Armeen meistens Gleitschutzketten dabei haben
2. antworte ich auf die gestellte Frage .
3.Dass Gleitschutzketten u. a. auf Eis und Schnee helfen ist mir übrigens zu banal, um darüber was zu schreiben, das weiss man nämlich.
Christoph
Benutzeravatar
christophlehmann
Member
Member
 
Beiträge: 425
Registriert: 10.11.2008, 22:04
Has thanked: 0 time
Been thanked: 20 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Traktionsverbesserung an Unimog-Reifen im Winter

Beitragvon U1700Panorama » 09.11.2018, 10:29

OPTI-MOG hat geschrieben:Liebe Unimog-Freunde,

viele von Euch werden es schon festgestellt haben. Grobstollige Reifen sind auf Eis und Schnee ziemlich untauglich.

Es wird verschiedentlich davon berichtet, dass mit Flex, Handkreissäge, Oberfräse oder Profilschneider den Stollen zu Leibe gerückt wurde, und das offenbar mit der gewünschten Wirkung.

An Motorrad-Reifen wurde ja auch schon gegilstert.
http://www.motorang.com/motorrad/gilstern/

Sind solche Manipulationen zulässig?

Welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht?



Hallo,

mich interessiert das auch...
Dass das alles ein bisschen was bringt scheint ja unbestritten.
Ich möchte aber nochmals die Frage aufgreifen, was hier zulässig ist und was nicht... Es geht mir nicht ums nachschneiden, und auch nicht darum aus einem nicht Winterreifen einen legalen Winterreifen zu machen, sondern um die legale Veränderung der Stollenoberfläche zur Traktionsverbesserung. Wie weit kann man hier gehen? Irgendwer Erfahrungen?
Ölige Grüße,
Adrian.


Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "öffentliche Hand" schon vorher drin war... (unbek. Verfasser)
Benutzeravatar
U1700Panorama
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 57
Registriert: 22.04.2014, 13:38
Has thanked: 12 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 8512
Unimog: U1700


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BroSe und 1 Gast