Warten auf den Steuerbescheid?

Führerschein, rote Kennzeichen, 07-Kennzeichen, Oldtimerzulassung, uvm.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon MagMog » 12.02.2014, 19:45

ug427 hat geschrieben:Hallo Lothar,
ich bin auch der Meinung,daß man so ein Urteil nicht einfach so hinnehmen kann!

Was wohl als nächstes besteuert wird?

Ich schlage die Sonderausstattung HKH und Seilwinde vor :fluch

:respekt solchen Richtersprüchen...

Gruß Thomas


guude,

dann halt noch einmal: Es handelt sich um ein Urteil in erster Instanz, gilt demnach nur im beschiedenen Einzelfall. Andere Gerichte erster Instanz könnten sich darauf berufen, aber nur in NRW. Also kein Grund für übermäßige Aufregung.

Gut Mog! J.
Benutzeravatar
MagMog
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 3674
Registriert: 28.08.2004, 16:10
Wohnort: 63500
Has thanked: 1 time
Been thanked: 28 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.1




Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon ug427 » 12.02.2014, 20:36

Moin,
dann hoffe ich mal,daß das ein Einzelfall bleibt!

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ug427
Member
Member
 
Beiträge: 388
Bilder: 0
Registriert: 27.11.2009, 20:03
Wohnort: Wanna
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon Helmut-Schmitz » 14.02.2014, 18:23

Hallo

Das Urteil liegt als Präzedenzfall dem BFH vor, die zwischengeschalteten Gerichtsebenen wurden deshalb übersprungen. Das Urteil des BFH ist dann als Grundlage füe alle Gerichtsentscheide maßgeblich, also doch Grund zur Sorge.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10874
Bilder: 171
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 30 times
Been thanked: 244 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon ug427 » 16.02.2014, 10:38

Moin Helmut,
wie sieht es dann mit ASU und grüner Nummer beim Tüv aus?

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ug427
Member
Member
 
Beiträge: 388
Bilder: 0
Registriert: 27.11.2009, 20:03
Wohnort: Wanna
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon u411wtalronsd » 16.02.2014, 11:08

Guten Morgen Thomas,die ASU ist vom Bj abhängig,ich habe einen U 406 aus 79 der braucht die ASU auch mit einem Grünen Kenzeichen.
Ist eben alles Geld Macherrei.
Gruß Andreas
Gruß Andreas aus den Wupper Bergen
Regionalgruppen Leiter der Region Nordrhein 7
http://unimog-club-gaggenau.de/ueber-un ... t/#Region7
Benutzeravatar
u411wtalronsd
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 1327
Bilder: 0
Registriert: 04.04.2004, 17:56
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 3 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 914
UCG-Mitglied: 6320
Unimog: 411119

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon Moggälä » 16.02.2014, 17:46

Hallo,

@Thomas: grüne Nr und Zulassung als Zugmaschine - keine AU (Details einfach über die Suche, da gab's schon einige Beiträge dazu)

@Andreas:
...ASU ist vom Bj abhängig...
erstmal ja
...ich habe einen U 406 aus 79 der braucht die ASU auch mit einem Grünen Kennzeichen. ...
sorry - aber dann haste bei der Zulassung irgendwas falsch gemacht.
Aber ok, nach dem Urteil um das es hier geht, is für die Zukunft mal wieder alles möglich…

mfG
Axel
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Moggälä
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3333
Bilder: 0
Registriert: 29.04.2007, 23:24
Wohnort: Schwabachtal
Has thanked: 2 times
Been thanked: 22 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 6329
Unimog: 406-121

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon Helmut-Schmitz » 17.02.2014, 00:35

Hallo

die AU ist vom Typschlüssel abhängig, nicht von der Steuerart. Ein Landwirt kann auch eine normale Zugmaschine steuerbegünstigt betreiben, die Befreiung gilt jedoch nur für Zugmaschine-ackerschlepper, unpolitisch, egal ob grün oder schwarz :mrgreen:

Grundsätzlich unterliegen alle Fahrzeuge mit Otto- oder Dieselmotor und eigenem amtlichen Kennzeichen der AU-Pflicht.

Nicht zur AU müssen folgende Fahrzeuge:

Fahrzeuge mit On-Board-Diagnosesystem (OBD-System).
Fahrzeuge mit weniger als vier Rädern.
Fahrzeuge mit Ottomotor, die vor dem 1. Juli 1969 erstmals in den Verkehr gekommen sind.
Fahrzeuge mit Ottomotor und einer zulässigen Gesamtmasse von weniger als 400 kg.
Fahrzeuge mit Ottomotor und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von weniger als 50 km/h.
Fahrzeuge mit Dieselmotor, die vor dem 1. Januar 1977 erstmals in den Verkehr gekommen sind.
Fahrzeuge mit Dieselmotor und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von weniger als 25 km/h.
4-rädrige Kraftfahrzeuge, die in den Anwendungsbereich EG-Richtlinie 2002/24/EG für 2- und 3-rädrige Kraftfahrzeuge fallen.
Stapler.
Selbst fahrende Arbeitsmaschinen, die hinsichtlich des Antriebsmotors und des Fahrgestells nicht den Baumerkmalen von Lastkraftwagen entsprechen.
Land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen (länderspezifische Festlegungen sind zu beachten).
Kraftfahrzeuge mit rotem Kennzeichen oder Kurzzeitkennzeichen.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10874
Bilder: 171
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 30 times
Been thanked: 244 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon Moggälä » 17.02.2014, 06:34

Guten Morgen,

Fahrzeuge mit On-Board-Diagnosesystem (OBD-System).

Einspruch - selbstverständlich müssen auch diese zur AU - so leicht lässt sich der TÜV eine Einnahmequelle nicht nehmen!
Allerdings obliegt es dem Prüfer ob er sich mit der "elektronischen" AU begnügt, oder ob er das Auto dabei laufen lässt (Bj-abhängig des Fzg's). So kenn ich das von meinem Euro3-Diesel-PKW seit nun zehn Jahren - auch wenn es z.B. hier http://www.dekra.de/de/852 anders dargestellt wird. Zudem sind nicht alle diese OBD-Fahrzeuge für die elektronische AU tauglich - hier gibt's z.B. von Bosch hinweise wie vorzugehen ist http://www.gtue.de/fm/474/bosch_au_obd-fahrzeuge.pdf
Auch hier http://www.autoservicepraxis.de/fm/2353 ... nweise.pdf noch ne schöne Erläuterung zum Thema (letzet Absatz - "...Die AU kann auch nach 2010 noch als eigenständiger Test durch anerkannte AU-Betriebe durchgeführt werden…"). Seit Euro4 haben z.B. die Benziner dafür ne zweite Lambda-Sonde - damit die Alarm geben kann, falls man "Steuerhinterziehung" betreibt, weil der Kat defekt oder die Regelung aus dem Ruder gelaufen ist.

Hab zu den Angaben von Andreas noch bisschen gegoogelt - mir drängt sich mittlerweile der Verdacht auf, das auch die als Zugm. oder Zugm.Ackerschlepper geschlüsselten Fahrzeuge so langsam die AU-Freiheit verlieren sollen. Der Staat bzw. TÜV und Co verlangen eben nach Mehreinnahmen, siehe auch die seit langem schwelende Forderung nach TÜV für "alte" Fahrzeuge älter als 7/9Jahre/sonstiges Alter.

mfG
Axel
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Moggälä
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3333
Bilder: 0
Registriert: 29.04.2007, 23:24
Wohnort: Schwabachtal
Has thanked: 2 times
Been thanked: 22 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 6329
Unimog: 406-121

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon Helmut-Schmitz » 17.02.2014, 14:27

Hallo Axel

Das stammt nicht von mir, guckst du bei Dekra. Ich gehe davonaus, dass der Dekra weiß was er schreibt.
Es liegt leider nicht in meiner Hand, die Interpretation zu beeinflussen :? , Gockl hin oder her
Bei meiner letzten HU am PKW wurde nur die OBD ausgelesen. Lustigerweise hatte der anwesende Praktikant schon den Rüssel in den Auspuff gesteckt, der Prüfer hat in wieder rausgezogen und den Stecker am OBD angschlossen. Meine Nachfrage nach der AU wurde genau mit dem oben angegebenen Verweis beantwortet. Billiger was das deshalb nicht. :(
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10874
Bilder: 171
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 30 times
Been thanked: 244 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon ug427 » 17.02.2014, 19:37

Hallo Helmut,
als ich meinen Mog mit Kurzzeitkennzeichen geholt habe und gleich danach zum Tüv(GTÜ) gefahren bin ,bestand man auf die AU!

Ich glaube diese Vereine machen einfach was sie wollen!

Bin auf den nächsten Besuch im August bei der GTÜ gespannt :roll:

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ug427
Member
Member
 
Beiträge: 388
Bilder: 0
Registriert: 27.11.2009, 20:03
Wohnort: Wanna
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon Moggälä » 17.02.2014, 22:12

Hallo Helmut,

danke das Du ausgerechnet meinen Verweis wiederholst.
Google hab ich genommen, weil ich nicht schon wieder meinen Bekannten nerven wollte, der TÜV-Gutachter ist und mir oft genug sein Leid mit den Mogglern klagt. Und genau von ihm weiß ich eben auch um die Wahlmöglichkeit um die AU.
Deinen Punkt mit den Kosten hatte ich ja schon erwähnt - die AU ist eben seit spätestens 2010 einfach Bestandteil der HU, die Kosten wurden ebenfalls zusammengelegt bzw. addiert... :evil:

@Thomas: nach bisherigem Stand sollte das wie erwähnt eine Frage der Schlüsselnummer sein. Ist scheinbar mal wieder alles im Fluß, bin gespannt auf meinen nächsten TÜV-Termin im Mai…

mfG
Axel
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Moggälä
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3333
Bilder: 0
Registriert: 29.04.2007, 23:24
Wohnort: Schwabachtal
Has thanked: 2 times
Been thanked: 22 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 6329
Unimog: 406-121

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon ff1976 » 27.10.2014, 19:51

Hallo Community,

gibt es für dieses Thema (Warten auf den Steuerbescheid) schon neue Erkenntnisse?
Mich betrifft es nämlich auch gerade persönlich.

Gruß
Frank
Benutzeravatar
ff1976
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 36
Registriert: 27.07.2009, 21:56
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon unimog2450 » 28.01.2015, 12:04

Hallo zusammen,

bei mir ist es so, dass mein 1400er Ende 2014 problemlos die Steuerbefreiung (NRW) bekommen hat.
Der Zoll der ja jetzt dafür zuständig ist hat das sogar ohne das frühere Formular "Kraft 49" recht unkompliziert erledigt.

Gruß
Daniel
Benutzeravatar
unimog2450
Member
Member
 
Beiträge: 268
Registriert: 24.07.2009, 17:17
Wohnort: Meinerzhagen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon unimog2450 » 04.02.2015, 13:30

Ergebnis ist vielleicht für den ein oder anderen interessant:

von countryman » So Feb 01, 2015 9:07

Wie Top Agrar meldet, wurde das Unimog-Urteil in der nächsten Instanz korrigiert. Konnte ja auch nicht sein.

EDIT: Topagrar 2/15 S. 25, AZ: II R 38/13
countryman



http://www.landtreff.de/ein-unimog-ist- ... 16-15.html
Benutzeravatar
unimog2450
Member
Member
 
Beiträge: 268
Registriert: 24.07.2009, 17:17
Wohnort: Meinerzhagen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Vorherige

Zurück zu Versicherung, Zulassung & Kennzeichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste