Warten auf den Steuerbescheid?

Führerschein, rote Kennzeichen, 07-Kennzeichen, Oldtimerzulassung, uvm.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon ug427 » 06.02.2014, 21:51

Wenn ich das richtig verstanden habe,erhält ein Unimog keine Grüne Nummer mehr!?!

http://www.justiz.nrw.de/nrwe/fgs/koeln ... 30305.html

Wo soll das denn hinführen????

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ug427
Member
Member
 
Beiträge: 388
Bilder: 0
Registriert: 27.11.2009, 20:03
Wohnort: Wanna
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon Jochen.Schäfer » 07.02.2014, 09:50

Hallo Thomas,
dann lese mal die Entscheidungsgründe.
Dieses Forum oder besser die öffentliche Diskussionen um Schlupflöcher im Gesetzestext dürften wohl dazu beigetragen haben.

Deshalb hier wieder mal der Hinweis: auch die Entscheidungsträger/ Finanzbeamte/ Richter/Polizisten lesen hier mit und lernen daraus

Gruß
Jochen
Alles im Leben hat seinen Preis, auch Dinge, von denen man glaubt, man bekommt sie geschenkt.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 3467
Bilder: 547
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 135 times
Been thanked: 116 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon Moggälä » 07.02.2014, 10:14

Hallo,

nach der Begründung dürften keine Hecktainer mehr an die Buldlogs dran geschweige denn das Fendt-GT mehr "grün" zugelassen werden dürften.
Sollte dieses Urteil Schule machen - Bravo! :mauer

mfG
Axel
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Moggälä
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3333
Bilder: 0
Registriert: 29.04.2007, 23:24
Wohnort: Schwabachtal
Has thanked: 2 times
Been thanked: 22 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 6329
Unimog: 406-121

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon moggl48 » 07.02.2014, 14:08

Hallo zusammen,

da hat Thomas mit seinem Beitrag ein großes Faß aufgemacht, vermutlich eins ohne Boden.

Daß ein Dorfpolizist hier mitgelesen hat und seither den Unterschied zw. Zugmaschine und Zugmaschine LoF anhand der Schlüsselnummer erkennt, könnte schon sein.

Daß ein Gericht die Beiträge hier in der UC zur Entscheidungsfindung braucht, halte ich für ein Gerücht.

Vielleicht hat das Gericht den zu Recht steuerbefreiten Fahrzeugpark der Klägerin gekannt, und deshalb einen Siebenkommafünftonner, mit 3t erlaubter Zuladung nicht mehr als für den Betrieb ausschlaggebend gesehen.

Wir sollten uns in Steuerfragen nur auf den Gesetzestext einlassen. Spekulationen können nur schädlich sein.

Ich bin schon zwei mal beim Lanzbulldog-Treffen in Seifertshofen gewesen. Dort waren mehr als hundert Traktoren u. Straßenzugmaschinen, Oldtimer, z.T. mit erheblichem Aufwand restauriert, mit grüner Nummer, also steuerbefreit.

In der Landwirtschaft werden solche Schätze nicht mehr eingesetzt, womit die Steuerbefreiung eigentlich entfällt. Wir sollten den Ball diesbezüglich flach halten.

Ich bin keinem auf eine Steuerbefreiung neidisch, ob gerechtfertigt oder nicht.

So nach dem Motto: "Ein Geschäft wird erst zu einem Geschäft, wenn man das Finanzamt überzeugen konnte, daß es ein Verlustgeschäft war.

Gruß Lothar
Benutzeravatar
moggl48
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 949
Registriert: 15.07.2009, 19:58
Has thanked: 5 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon 411-oe » 07.02.2014, 14:51

Hallo zusammen,

es gitbt aber auch Fahrzeuge mit grüner Nummer, welche z.B. im Sommer "freiwillig" versteuert werden und somit rechtlich unbedenklich zu Treffen genutzt werden können. So mache ich das mit meinem 411er. Die Vorraussetzungen des FA müssen natürlich dennoch "für den Rest des Jahres" erfüllt werden.

Gruß aus dem momentan windigen Sauerland

Frank
Benutzeravatar
411-oe
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 35
Registriert: 25.07.2010, 11:35
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon MagMog » 08.02.2014, 14:09

guude,

das erwähnte Urteil ist in der ersten Instanz gefallen.
vor anderen Gerichten und in höheren Instanzen kann es durchaus anders ausfallen.
wenn ich an den Fendt F 225 GT denke, der kann auch 3 Personen transporten und hat eine Ladefläche, und ist mit Sicherheit ein Traktor.
https://www.google.de/search?q=Fendt+F+ ... 35&bih=576

gut Mog! J.
Benutzeravatar
MagMog
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 3674
Registriert: 28.08.2004, 16:10
Wohnort: 63500
Has thanked: 1 time
Been thanked: 28 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.1

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon ug427 » 08.02.2014, 20:14

Moin,
ich wollt keine schlafenden Hunde wecken,aber was bedeutet das jetzt für mich?Das würde ja bedeuten,daß auch jeder Unimog,der in der Forstwirtschaft täglich im Einsatz ist,auch versteuert werden müßte.Wo ist da der Unterschied zwischen LOF und nicht LOF?


Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ug427
Member
Member
 
Beiträge: 388
Bilder: 0
Registriert: 27.11.2009, 20:03
Wohnort: Wanna
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon MagMog » 09.02.2014, 15:48

guude,

Als land- und forstwirtschaftlicher Betrieb gelten
1. die Landwirtschaft, die Forstwirtschaft, der Wein-, Garten-, Obst- und Gemüsebau, die Baumschulen, alle Betriebe, die Pflanzen und Pflanzenteile mit Hilfe der Naturkräfte gewinnen, die Binnenfischerei, die Teichwirtschaft, die Fischzucht für die Binnenfischerei und Teichwirtschaft, die Imkerei, die Wanderschäferei sowie die Saatzucht;
2. Tierzucht- und Tierhaltungsbetriebe, soweit ihre Tierbestände nach den §§ 51 und 51a des Bewertungsgesetzes zur landwirtschaftlichen Nutzung gehören.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Land-_und_ ... er_Betrieb

meines Wissens fallen auch Fahrzeuge in der Nutzung im Natur- und Gewässerschutz darunter, sowie sonstige NFZ, die ausschließlich LoF-Güter von oder zu LoF-Betriebe befördern (z.B. Mlichtankwagen).

Nicht vergessen, grüne Schilder NUR zu den genannten Zwecken verwenden oder vorher versteuern.


Melde den Mog auf LOF an, das o.g. Urteil aus Köln hat in Niedersachsen keine Bedeutung.
Ich halte es nachinstantzlich kaum für haltbar.

Wenn das FA bei Dir nicht mitmacht kann man weitersehen.

Gut Mog! J.
Benutzeravatar
MagMog
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 3674
Registriert: 28.08.2004, 16:10
Wohnort: 63500
Has thanked: 1 time
Been thanked: 28 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.1

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon Lutze » 09.02.2014, 20:31

Hallo Zusammen,

das Thema hatten wir schonmal --> siehe hier!!

Allerdings habe ich aktuell ein schönes Merkblatt dazu beim Zoll gefunden.
(Der Zoll ist ja seit neusten (Stichzeit Juni 2014) für die Kfz-Steuer zuständig)
Hier mal der Link auf zoll.de.

Interressant ist dieser Ausschnitt (bezogen auf den Urteil aus Köln, wo eine Personenbeförderung ein Ausschlusskriterium ist)
Zoll-Merkblatt hat geschrieben:...
Verwendung des Fahrzeugs
...
Eine bestimmungswidrige Verwendung liegt
insbesondere vor, wenn
...
• mit einer Zugmaschine Personen
entgeltlich oder unentgeltlich zu nicht
begünstigten Zwecken befördert werden;
...
Daraus kann man schliessen, dass auch mehrere Personen befördert werden können -solange dies den lof-Zweck dient.

Bemerkenswert ist auch die konsiquente Bezeichnung mit "eine Landwirtin bzw. ein Landwirt".

Glückauf
Lutz
U411.112 Bj. 1959
Zahnstangenkipper Bj. 1955
U406.120 Bj. 1973 z.Zt. abgemeldet
MM EDU 7500 Bj. 1974 z.Zt. abgemeldet
Benutzeravatar
Lutze
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 626
Bilder: 9
Registriert: 24.06.2008, 21:08
Wohnort: Langelsheim
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon festus » 09.02.2014, 21:09

Hallo Lutz,
ja das Thema gibt's schon. :lol:
Aha der Zoll zuständig für KFZ-Steuer...das heißt, sie haben noch Personal frei. Obwohl sie in Hessen jeden Heizölhändler überwachen und jeden Kunden überprüfen. Um dann in voller Aufmachung mit Schuss sicheren Westen mit großer Aufschrift ZOLL das Grundstück nach links drehen... und sich entschuldigen mit den Worten! Wir wissen ja das Ihr Fahrzeugbestand nur aus Benzinfahrzeugen besteht, aber! Was machen sie mit dem im Kanister gekauften Heizöl??? Na was?? Heizen. Schauen sich die Heizung an und gehen. Den Nachbarn erklären warum ich ne Hausdurchsuchung hatte muss ich.. :party

Zurück zum Thema, man muss aufpassen, zu unterscheiden zwischen grüner Nr. und oder Steuerfrei. Wer Gewinne erwirtschaftet und die Kosten beim Finanzamt geltend macht, dem steht auch Steuererstattung zu.
Wie gesagt, es wird alles dicht gemacht was schwammig oder dazwischen liegt.
Und DAS!! Hat nix mit grüner NR oder Lof ..oder...oder zu tun. Es geht um Entzug jeder Selbständigkeit und totaler Überwachung.
Die Nummer mit dem Zoll heißt?? Ständige Kontrolle des Fahrenden steuerfreien Fahrzeuges? Um so, jeden noch so kleinen Missstand aufzuspüren? Ich denke das war es mit Steuerfrei bzw. grüner NR. :mrgreen:
LG Festus

Unterschätze nie die Dummheit, sie greift dich immer und überall an !! ;)
Benutzeravatar
festus
Member
Member
 
Beiträge: 466
Bilder: 14
Registriert: 15.02.2011, 13:04
Wohnort: nähe Mannheim
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404/S

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon ug427 » 09.02.2014, 22:16

Moin,
wer bitteschön soll dann noch einen Unimog für LOF kaufen :mauer
Bin gespannt,was der Daimler-Konzern dazu sagt :respekt

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ug427
Member
Member
 
Beiträge: 388
Bilder: 0
Registriert: 27.11.2009, 20:03
Wohnort: Wanna
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon Helmut-Schmitz » 10.02.2014, 01:32

Hallo

moggl48 hat geschrieben:Daß ein Gericht die Beiträge hier in der UC zur Entscheidungsfindung braucht, halte ich für ein Gerücht.
wenn man so blauäugig ist, ist die Welt noch in Ordnung. Lothar, du hättest den Vorgang mal genauer studieren sollen, der Auslöser liegt wo ganz andrers.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10874
Bilder: 171
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 30 times
Been thanked: 244 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon moggl48 » 11.02.2014, 11:53

Hallo Helmut,

an meiner Aussage, daß ein Gericht die UC zu einer Urteilsfindung nicht braucht, halte ich fest.

Die Begründung des Gerichts, die zur Ablehnung der Steuerbefreiung geführt hat, kann ich nicht nachvollziehen.

§ 3/7 KraftStG gibt das jedenfalls nicht her. In der Begründung des Gerichts, ist von Zugleistung die Rede. Im genannten § kommt aber Zugleistung gar nicht vor. Hier ist von Beförderung von LoF-Betrieb zu Lof-Betrieb die Rede. Daß die Beförderung durch Zugleistung oder der vorhanden Hilfsladefläche erbracht wird, ist nicht speziell unterschieden.

Auch mit der Anzahl der Sitzplätze könnte das Gericht nicht punkten. Gibt der oben genannte § jedenfalls nicht her. Ein Unimog ist ein Nutzfahrzeug, hier könnte man ja auf den Beifahrersitzen auch Säcke mit Saatgut befördern wenn die Ladefläche nicht ausreicht.

Die Ablehnung einer Steuerbefreiung gibt § 3/7 meiner Meinung nach in diesem Fall allein nicht her.

Aus meinem Bekanntenkreis weiß ich, daß es interne Dienstanweisungen gibt, in denen Situationen ausgenutzt werden sollen, besonders wenn sie grenzwertig sind.

Ist ja auch kein Problem. Verliert der Kläger, hat er die Kosten an der Backe. Gewinnt der Kläger, macht nix, dann zahlen wir halt alle.

nix für ungut Lothar
Benutzeravatar
moggl48
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 949
Registriert: 15.07.2009, 19:58
Has thanked: 5 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon ug427 » 11.02.2014, 22:11

Hallo Lothar,
ich bin auch der Meinung,daß man so ein Urteil nicht einfach so hinnehmen kann!

Was wohl als nächstes besteuert wird?

Ich schlage die Sonderausstattung HKH und Seilwinde vor :fluch

:respekt solchen Richtersprüchen...

Gruß Thomas
Benutzeravatar
ug427
Member
Member
 
Beiträge: 388
Bilder: 0
Registriert: 27.11.2009, 20:03
Wohnort: Wanna
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Warten auf den Steuerbescheid?

Beitragvon festus » 12.02.2014, 18:47

Hallo @all,
Lutz postete:
Allerdings habe ich aktuell ein schönes Merkblatt dazu beim Zoll gefunden.
(Der Zoll ist ja seit neusten (Stichzeit Juni 2014) für die Kfz-Steuer zuständig


Ich weis, es hat nix mit dem Steuerbescheid zu tun.... aber ich muss das einfach posten :mrgreen: ich finde es lustig. :lol: Hmm.. oder doch nicht. : trink2
:ironie
is das jetzt ein Pferd im Pferdeanhänger oder ein Möbelstück? :respekt

Vom Modellbauforum Hansebube
http://www.hansebubeforum.de/showtopic. ... =21#463177
LG Festus

Unterschätze nie die Dummheit, sie greift dich immer und überall an !! ;)
Benutzeravatar
festus
Member
Member
 
Beiträge: 466
Bilder: 14
Registriert: 15.02.2011, 13:04
Wohnort: nähe Mannheim
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404/S

Nächste

Zurück zu Versicherung, Zulassung & Kennzeichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste