Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: stephan, krahola

#553592
Servus miteinander,

mein 404 S (So-KFZ Personentransport) bekommt in der nächsten Woche mal einen anständigen Kundendienst.
dabei stellt sich mir die Frage: die Reifen sind von der Profiltiefe her völlig in Ordnung.
Es sind auch keine Risse/Beschädigungen sichtbar.
gibt es Höchstalter, das zu beachten ist oder erfolgt die Beurteilung lediglich nach
optischem Eindruck? Da mit dem Fahrzeug bis zu 9 Personen transportiert werden, ist mir die
Sicherheit bei Reifen und Bremsen extrem wichtig.

danke vorab für Info und ein schöner Gruß
Christian
#553595
Servus Christian,

schön wieder von Dir zu hören.

Bezüglich des Alters von Reifen gibt es wohl keine klaren Vorschriften. Aber nach 10 Jahren könnte es sehr ratsam sein sie altersbedingt zu erneuern. Die Gummimischung verhärtet. Auch wenn es noch nicht äußerlich sichtbar sein sollte.

"Nach Corona" komme ich sicher wieder bei Dir vorbei.
#553597
Servus Christian,

es genügt, wenn Du die Buddel 24 Stunden vor meiner/unserer Ankunft kaltstellst. :wink:
#553608
Hallo Christian
bei Reifen gibt es nur für Anhänger moit 100Km/h-Zulassung eine Altersgrenze. Der TÜV sagt nach 10 Jahren seien die Reifen auzutauschen, darf das aber mangels entsprechender Richtlinie nicht bemängeln, sofern keine Risse oder andere Alterserscheinungen erkennbar sind, hier ist das einzige Kriterium optischer Zustand.
Da das Fahrzeug für den Personenverkehr zugelassen ist, dürfte der Prüfer eventuell besonders kritisch sein und ggf in anderen Fragen dafür besonders "korrekt" sein. Feuerwehren etc wechseln die Bereifung nach 6 Jahren
#553623
Moin,

"Bei Feuerwehrfahrzeugen sollten die Reifen spätestens bei einem Reifenalter von zehn Jahren ersetzt werden, auch wenn die Laufleistung nur gering war."

Aus: DGUV Information 205-010 - Sicherheit im Feuerwehrdienst Arbeitshilfen für Siche...

https://www.arbeitssicherheit.de/schrif ... t%20werden.



Reifen müsse bei mir alle 2-3 tausend km auf Sicht kontrolliert werden und dürfen nicht älter als 10 Jahre sein.
Das hat auch mit der Verantwortung gegenüber andere zu tun, nicht nur gegenüber den Fahrgästen.

Gut Mog! Justus.
#553664
Moin,

wegen der Schlauchreifen ist ein mögliches Platzen weitgehend auf
den beschränkt, allerdings ist der Luftverlust meistens ein gefährlich schlagartiges.
TL Reifen werden häufig nur nach und nach luftlos.

Was bei alten Reifen jedoch ein Prob darstellt, ist der stark reduzierte
Gripp. Spätestens bei Notbremsungen, Nässe und auf Kopfsteinpflaster
zeigt sich ein erheblicher Unterschied zu neueren Reifen.

Wünsche immer ausreichenden Gripp! Justus.
#553669
Justus, da hast Du ohne jeden Zweifel recht. Die Reifen sind das A und das O in Bezug auf Grip.
sind noch ausschlaggebender als das Fahrzeugkonzept selbst.
allenfalls könnte ich noch darüber nachdenken, was der limitierende Faktor beim 404 S ist:
der Gummi oder die Bremsen ;-)
manchmal hab ich das Gefühl, ich sollte besser noch einen Wurfanker an Bord haben, hahahaha
#555182
Hallo,
Helmut-Schmitz hat geschrieben:Feuerwehren etc wechseln die Bereifung nach 6 Jahren
Mir ist keine einzige Feuerwehr bekannt, die nach 6 Jahren die Reifen wechselt. Die üblichen Wechselintervalle und Empfehlungen der Unfallkassen bzw. technischen Überwachung der Feuerwehren lauten auf 10 Jahre. Die meisten Feuerwehren halten sich auch daran.

Gruß,
Michael
#555183
Servus miteinander,
ich hab es mir lange und gut überlegt, wie ich entscheide. Denn die aufgezogenen Reifen (Mil) haben noch weit ausreichend Profil gehabt und keinerlei sichtbare Risse oder Beschädigungen. Sie waren halt nur knapp 15 Jahre alt.
Habe dann, auch aufgrund der Hinweise hier in diesem thread, neue Michelin aufgezogen.
Der Mog fährt sich damit wesentlich ruhiger, stabiler und lässt sich besser lenken.
Ist natürlich ein Äpfel-Birnen-Vergleich, denn die Reifen sind ja nicht nur neu, sondern sie haben ja eh komplett andere Eigenschaften.
Jedenfalls: nach einem richtig großen Kundendienst bei Unimog-Herold und mit den neuen Schlappen fährt der Kleine wieder wie ne eins!
schöner Gruß, Christian

PS
der U417 war zeitgleich auf Kur und beide sind jetzt technisch in Bestform. Die Heimfahrt war eine Freude!

Hallo Stefan es gibt mehrere Gründe für […]

Hallo Patrick, für den 404 war anstelle der N[…]

Unimog 406- Getriebe montieren

OK, danke dir! Wir hatten noch welches gefunden vo[…]

Super, Glückwunsch zum Mog! Wünsche D[…]