...Shell Spirax MX 80W-90...

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

...Shell Spirax MX 80W-90...

Beitragvon der.odenwälder » 14.09.2013, 15:51

..Hallo zusammen,

ich wollte mal die öle wechseln und dafür das o. Gn. Öl kaufen...
Nun ist es nirgends auffindbar, bei einem Händler steht geschrieben dass
es ersetzt wäre und nun Shell Spirax AM 80W-90 heißt!!!
Bevor ich das nun ungefragt glaube wollt ich HIER mal nachhören ob das zutrifft????

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
der.odenwälder
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 672
Registriert: 20.07.2007, 17:39
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: ...Shell Spirax MX 80W-90...

Beitragvon OPTI-MOG » 14.09.2013, 16:23

Hallo Stefan,

die neue Bezeichnung lautet
Shell Spirax S3 AM 80W-90

Bis vor ein paar Tausend km hatte ich ein BP-Öl mit der gleichen Spezifikation im Einsatz (411). Damit ließ sich der 6. Gang bei kaltem Öl leicht einlegen. Je wärmer das Öl wurde, desto schwieriger wurde es.

Mit dem Shell-Öl verhält es sich genau umgekehrt. Wenn das Öl kalt ist, kriege ich den 6. Gang fast nicht eingeschaltet, bei warmem Öl geht's wie Butter.

Welches Öl hast Du bisher verwendet? Falls nicht bereits das Shell-Öl, achte doch mal bitte auf das Schaltverhalten und berichte uns ggf.

Bezugsquelle z. B.: www.kreissler24.de
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11871
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 226 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: ...Shell Spirax MX 80W-90...

Beitragvon der.odenwälder » 14.09.2013, 16:29

...ja da hab ichs auch gelesen, weiß nur nicht ob das zutrifft oder nur verkaufs-fördernd
mit rein geschrieben wurde. Das Thema ist ja die Buntmetallkorrision und die Eigenschaft
dass das alte Spirax auch in den Achsen genutzt wird....

Hab die ganze Zeit das Spirax drinne und JA, wenn das Getriebe Kalt ist schaltet es
etwas schwerer, aber nach paar Kilometer ist das weg!!!

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
der.odenwälder
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 672
Registriert: 20.07.2007, 17:39
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: ...Shell Spirax MX 80W-90...

Beitragvon OPTI-MOG » 14.09.2013, 17:56

Hallo Stefan,

das Spirax scheint wirklich ein sehr gutes Schaltgetriebe-Öl für Langstrecken zu sein. Die ersten 10 bis 15 Minuten fahre ich aber nur bis zum 5. Gang.

In den Achsen hab' ich's auch drin. Bisher mit "gutem Gefühl" und "alles dicht".
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11871
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 226 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: ...Shell Spirax MX 80W-90...

Beitragvon kinzigsegler » 14.09.2013, 18:51

Hallo Stefan, hallo Christoph,

ich weis, dass das Shell Spirax ... hier immer wieder hoch gelobt wird und ich habe auch keinerlei Gegenbeweis. Aber beim Durchlesen der Produktdatenblätter kommen mir doch Fragen.
Ist dies Spirax S3 AM 80W-90 wirklich der richtige Nachfolger des MX 80W-90?
Erstaunlich ist, dass es keine Freigabe von MB hat im Gegensatz zum S3 AD 80W-90. Bei letzterem wird auch explizit auf gute Buntmetallverträglichkeit hingewiesen. Bei ersterem kein Wort davon. Normalerweise schmückt sich aber ein Hersteller doch mit möglichst vielen Attributen. Letzteres ist allerdings ein reines GL5 Öl.

In den 404 und zumindest bis 411 alte Achse kann sowohl in den Achsen, Vorgelegen und Schaltgetrieben generell ein gleiches GL4 Öl verwendet werden, soweit halt die Buntmetallveträglichkeit gegeben ist.

Ich verwende da ein Öl SAE 80 GL4 von ATR (Cartechnic) welches explizit auch noch die Freigabe 235.1 von MB hat. Schaltprobleme im kalten oder warmen Zustand, im Sommer bei 30°C auf Vorgebirgsstrassen am Alpenrand und bei Minusgraden im Rhein -Main Gebiet, im sechsten oder einem anderen Gang kannte ich weder beim 411 noch bei meinem 404 selbst zu Zeiten als ich noch relativ viel und weit mit den Fahrzeugen unterwegs war.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6989
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 150 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: ...Shell Spirax MX 80W-90...

Beitragvon der.odenwälder » 14.09.2013, 20:16

...hey Jürgen, Danke für deinen Öltip....

...dann werde ich mal nach dem suchen. Muss erst noch mal kontrollieren wieviel Öl
mometan in die Vorderachse drückt, kann sein dass ich den Simmering tauschen muss...
..oh graus :| ....gibts hier im Rhein Main Gebiet jemanden der das Spezialwerkzeug hat?
..ohne brauch man da gar nicht erst anfangen....du hast da doch schon erfahrungen wenn
mich nicht alles täuscht..

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
der.odenwälder
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 672
Registriert: 20.07.2007, 17:39
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: ...Shell Spirax MX 80W-90...

Beitragvon kinzigsegler » 14.09.2013, 20:33

Hallo Stefan,

das Öl gibt es z.B. bei Wessels&Müller.
Zum Kontrollieren der Öldiffusion einfach die Einfüll/Kontrollschraube öffnen und das zuviele Öl ablassen/messen. Entsprechende Menge im Schaltgetriebe nachfüllen, aber auch dort den Ölstand kontrollieren und auf Maximum stellen.
Dann eine Weile herumfahren und wieder kontrollieren. So kannst du ermitteln wieviel Öl/100km diffundiert. Eine geringe Diffusion würde ich nur durch obiges Ausgleichen korrigieren.
Das eigentlich einzige Spezialwerkzeug, welches man für das Wechseln des Dichtrings am Getriebeabgang benötigt ist die Nuss für die Kronenmutter. Dieses hatte ich mir bei Unimog Martin in Langenselbold geliehen. Beim nächsten mal stelle ich mir dies aus einer entsprchenden modifizierten Nuss selbst her. Alles andere läßt sich mit normalen Werkstatt Hilfsmitteln improvisieren.
Gerne bin ich irgendwann zu einer gemeinsamen Schrauberaktion bereit.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6989
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 150 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: ...Shell Spirax MX 80W-90...

Beitragvon der.odenwälder » 14.09.2013, 20:44

...jep, bin ich gerade dabei....hab heute mal die Achsen kontrolliert, seit längerem
mal wieder :roll: . Dabei musste ich ca. 1 L aus der Vorderachse ablaufen lassen,
im Getriebe war gerade noch am Meßstab was sichtbar...das füll ich nun auf und dann
muss ich mal schauen was so auf 50 Km rüber drückt. Gott sei gedangt ist es zumindest
zur Hinterachse dicht. Ich war wohl etwas zu sicher dass die Herren bei MB in Hannover
vor 5 Jahren einen guten Job gemacht haben, da wurden diese beiden Simmeringe gewechselt... :shock: ..zumindest steht es auf der Rechnung...
Danke für dein Hilfeangebot, es kann passieren dass ich darauf zurück greifen muss wenn
die Ölmenge zu groß ist die in die Achse drückt.

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
der.odenwälder
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 672
Registriert: 20.07.2007, 17:39
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: ...Shell Spirax MX 80W-90...

Beitragvon hador » 15.09.2013, 12:38

Hallo.

Wenn ich darf, möchte ich dazu mal eine Frage stellen.
Muss an der Vorderachse den der Simmering undicht sein?
Dort ist doch (am Getriebeabgang)ein Filzstopfen zur Sicherstellung der Schmierung (denke ich) des Kreuzgelenks? verbaut. Der sollte doch immer etwas durchlassen.
Wäre da nicht eine Ermittlung der abgehenden Menge erstmal nicht sinnvoller als sich die Mühe mit dem Schrauben zu machen.
Der Getriebeabgang nach hinten liegt auch über dem Ölstand im Getriebe, so das dort auch grundsätzlich weniger abgeht.
Wenn ich jetzt daneben liege, mit meiner Aussage, bitte mal richtig stellen.

MfG
Marcus
MfG
Marcus
Benutzeravatar
hador
Member
Member
 
Beiträge: 156
Registriert: 02.04.2010, 20:05
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: ...Shell Spirax MX 80W-90...

Beitragvon kinzigsegler » 15.09.2013, 12:50

Hallo Marcus,

Du liegst mit Deinem Hinweis absolut richtig.
Solange der Filsdocht in Ordnung ist, kommen nur einzelne Tröpfchen aus dem Getriebe über das Kreuzgelenk zur Vorderachse. Dies würde über eine sehr sehr lange Zeit dann den von Stefan festgestellten Liter ausmachen.
Der Filsdocht kann sich allerdings mit der Zeit wohl auflösen, und dann sind es nicht mehr nur Tröpfchen sondern ein kleiner Ölfluss.
Allerdings ist zum Prüfen und Erneuern des Filzdochtes auch etwas Schrauberei nötig.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6989
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 150 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: ...Shell Spirax MX 80W-90...

Beitragvon OPTI-MOG » 16.09.2013, 14:21

Hallo Jürgen,

vielen Dank für Deinen Hinweis!

Ich werde mir "Dein" Öl bestellen und auch gleich ausprobieren. Dann werde ich bald einen praktischen Vergleich ziehen können zwischen den folgenden drei API GL4-Ölen:

Bezeichnung /// mm/s² 40°C /// mm/s² 100°C
bp Energear EP 80W-90 /// 133 /// 13,8
Shell Spirax S3 AM 80W-90 /// 169 /// 16,8
cartechnic GL4 SAE 80W /// 90 /// 10,5

Die Viskositätsangaben unterscheiden sich doch erheblich. Hätte ich nicht gedacht! Nach den Zahlenreihen der Viskositäten wäre zu erwarten, dass sich mein Getriebe mit dem cartechnic-Öl kalt wieder leicht, aber warm noch schwerer als mit dem bp-Öl in den 6. Gang schalten lassen müsste. Da bin ich mal gespannt.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11871
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 226 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: ...Shell Spirax MX 80W-90...

Beitragvon günter.404 » 16.09.2013, 17:59

kinzigsegler hat geschrieben:Ich verwende da ein Öl SAE 80 GL4 von ATR (Cartechnic) welches explizit auch noch die Freigabe 235.1 von MB hat


Hallo Jürgen,

das ist ein interessanter Hinweis, danke :spitze

Da ich bisher auch das Shell Spriax AM 80W-90 hatte würde ich gerne mal das von Dir genannte Öl verwenden, zumal ich demnächst sowieso das Öl wechseln wollte.

Auf der Webseite von Cartechnic gibt es zwei ähnliche Öle:

GL4 SAE 80W-90
GL4 SAE 80W

Beide haben die Freigabe 235.1 von MB.

Welches von den beiden Ölen verwendest Du bzw. welches sollte das Bessere sein für den Mog?

Viele Grüße

Günter
Benutzeravatar
günter.404
Member
Member
 
Beiträge: 424
Bilder: 0
Registriert: 02.09.2009, 09:08
Has thanked: 0 time
Been thanked: 9 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404

Re: ...Shell Spirax MX 80W-90...

Beitragvon OPTI-MOG » 16.09.2013, 19:15

Hallo Günter,

Bezeichnung /// mm/s² 40°C /// mm/s² 100°C
bp Energear EP 80W-90 /// 133 /// 13,8
Shell Spirax S3 AM 80W-90 /// 169 /// 16,8
cartechnic GL4 SAE 80W /// 90 /// 10,5
cartechnic GL4 SAE 80W-90 /// 153 /// 15,3

Vier Augen sehen - wie immer - mehr als zwei. :oops:
cartechnic GL4 SAE 80W-90 würde bezüglich Viskosität zwischen den beiden Ölen liegen, mit denen ich gegensätzliche Erfahrungen beim Einschalten des 6. Gangs gemacht habe. Vielleicht ist das das richtige Öl - wenigstens für mein 411er Getriebe? Ich werd's hoffentlich bald wisssen.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11871
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 226 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: ...Shell Spirax MX 80W-90...

Beitragvon Jörn » 16.09.2013, 23:06

Hallo und @ Jürgen,
hier: post371578.html?hilit=Spirax#p371578
hatte ich mal nachgefragt als Shell den Artikel oder die Bezeichnung geändert hatte. Weil ich mir auch unsicher war, ob die Spezifikationen noch gegeben sind oder nicht.
Grüße
Jörn
Benutzeravatar
Jörn
Member
Member
 
Beiträge: 443
Registriert: 24.04.2003, 23:57
Wohnort: Roxin
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: ...Shell Spirax MX 80W-90...

Beitragvon günter.404 » 17.09.2013, 10:09

Hallo,

dann werde ich das cartechnic GL4 SAE 80W-90 jetzt mal testen.

Mit dem Shell Spirax hat sich der 6. Gang mit einem kurzen, kratzdenden Geräusch einlegen lassen wenn das Öl warm wurde, d.h. kalt hat sich der 6. Gang gut einlegen lassen und mit heißem Öl (max. 80 Grad dank Ölkühler) auch, nur in der Warmlaufphase dazwischen war der 6. Gang immer etwas unwillig.

Einen Vergleich mit anderem Öl habe ich bisher nicht, mal sehen wie das dann mit dem Cartechnic Öl ist.

Grüße

Günter
Benutzeravatar
günter.404
Member
Member
 
Beiträge: 424
Bilder: 0
Registriert: 02.09.2009, 09:08
Has thanked: 0 time
Been thanked: 9 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404

Nächste

Zurück zu Unimog 404 S-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste