U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 20.02.2015, 22:26

i
Zuletzt geändert von barry1 am 20.02.2015, 22:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 20.02.2015, 22:34

Foto-0096 (Copy).jpg
Foto-0097 (Copy).jpg
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 09.03.2015, 22:50

Foto-0101 (Copy).jpg
von oben hinten
Foto-0102 (Copy).jpg
Das wäre "hinter" der Zarge
Foto-0100 (Copy).jpg
Kühlerzarge
Hallo Mogler,

ich bräuchte mal Eure Hilfe. Bin dabei die restaurierte Kühlerzarge zu montieren. Leider ist es schon 1 1/2 Jahre her das ich die Sache demontiert habe und weiß somit die Verlegung der Luftleitungen und Elektrokabel nicht mehr.
Werden die Luftleitungen vor oder hinter der Kühlerzarge verlegt? ( in Fahrtrichtung gesehen). Schön wäre ein Foto von der originalen Position der Leitungsverlegung.
Außerdem rätsele ich noch zu was das Elktromagnetische Ventil an der Spritzwand dient. ( Siehe Bild) 3 Leitungen gehen an das Ventil. 1.Energiezufluß, 2.Energieabfluß zum Ventil Zapfwellenkupplung , 3.Energieabfluß ins Nirvana sprich Leitung nach 2 Metern verschlossen. Bekommt das Ventil einen Impuls oder gibt es einen Impuls? Wofür ist es gut?
Danke für Eure Hilfe!


Grüße Lorenz
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 09.03.2015, 22:52

Foto-0103 (Copy).jpg
Das rätselhafte Ventil
und noch eins
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 10.05.2015, 22:55

Foto-0102a (Copy).jpg
13x20 gestrahlt und grundiert
Foto-0103b (Copy).jpg
425 75 20
Hallo Unimogfreunde,

bin wieder etwas weiter an meinem 424 er gekommen. Habe weitere Teile für den Heckkraftheber gebaut
und mich un das neue Schuhwerk für den Mog gekümmert.

Grüße Lorenz
Dateianhänge
Foto-0104c_1 (Copy).jpg
1. Felge fertig und montiert
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 10.05.2015, 22:58

Foto-0096k (Copy).jpg
Pendelstück
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 17.05.2015, 14:55

Foto-0107_1 (Copy).jpg
Scheibe rausziehen
Hallo,
habe mal wieder was an der Kabine gewerkelt . Manche hier haben über den bescheidenen Ausbau der vorderen
Türscheibe geschrieben und das Sie das Gummi zerschneiden mussten. Geht wirklich nicht gut raus. Habe dann aber eien Trick gefunden Die Scheibe heraus zu ziehen. Man braucht ne Schraubzwinge 2 Gummipads als
Polsterunterlage und einen Ratschengurt. Zwinge mit den Unterlagen an die Scheibe und schön fest angezogen. Dann den Ratschengurt an die Zwinge und gegenüber um den Türrahmen legen. Mit Gefühl angezogen- und siehe da die Gummidichtung löst sich und kommt mit der Scheibe aus der Fensterführung.

Grüße Lorenz
Dateianhänge
Foto-0108_1 (Copy).jpg
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 20.06.2015, 01:05

Foto-0110_1 (Copy).jpg
Kabine ohne Kotflügel ( Beplankung)
Hallo,

......... neues von der Mog Baustelle. Langsam wird die Kabine weiter zerlegt. Somit hätte ich gleich mal ne Bitte an euch. Da die Traversen die die Kipplager an der Kabine tagen , durch Rostfraß,nur noch am seidenen Faden hängen bin ich mir nicht sicher ob sie noch maßhaltig sind. Könnte mal jemand das Maß vom Außenkante zu Außenkante Kippbolzen an der Kabine messen. Möchte gerne prüfen ob sich nichts schon was
verzogen hat.Sonst wäre es schlecht wenn alles wieder zusannen ist und die Bolzen treffen ihre Fallen nicht mehr. Besten Dank!

Mit freundlichen Grüßen Lorenz
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 23.06.2015, 17:57

..... eigentlich schade das sich niemand mal die 2 Minuten Zeit nimmt um den Abstand der Kippbolzen am Fahrerhaus zu messen. :cry:

MfG Lorenz
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon mogsammler87 » 23.06.2015, 19:26

Hallo Lorenz,

ich würde dir gerne helfen, habe leider nur einen 411er.
Ich finde es klasse dass du dir so viel Arbeit machst um den Mog zu retten den andere längst abgeschrieben haben.

gruß
Robert
Eine Lösung hatte ich, nur leider passte sie nicht zum Problem...
Benutzeravatar
mogsammler87
Member
Member
 
Beiträge: 494
Bilder: 103
Registriert: 22.06.2012, 17:44
Has thanked: 7 times
Been thanked: 6 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon christian-403 » 24.06.2015, 12:23

Hallo,
ich restauriere auch gerade einen U1000 und kann ja mal messen.
Welche Maße willst du den da genau haben?

Gruß Christian
Unimog 424.121
vorher 403.123
Benutzeravatar
christian-403
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 09.01.2014, 18:49
Wohnort: Katlenburg-Lindau
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog U403

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon harald424 » 25.06.2015, 19:02

Hallo Lorenz,
ich komme auf ein Maß von 1943mm aussen/aussen. Ich hoffe, es hilft.

Grüße aus Reutlingen
Harald

2122
Zuletzt geändert von harald424 am 25.06.2015, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
harald424
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 28
Bilder: 1
Registriert: 24.06.2012, 13:35
Has thanked: 4 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 25.06.2015, 20:15

Hallo Harald,

danke Dir.

MfG Lorenz
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 12.07.2015, 14:19

Hallo,

im Rahmen der Restauration soll der U 1000 auch gleich nen FKH bekommen.Und somit wieder mal ne
Frage und zwar wie lang sind eigentlich die Hubarme von Drehpunkt bis mitte Kuppler?
Gibt bestimmt verschiedene Längen von Hersteller zu Hersteller verschieden.
Ich möchte die Arme so kurz wie möglich und so lang wie nötig ausführen.
Was ist die beste Lösung für die Kuppler? Schnellkuppler wie z.B. von Walterscheid oder machen es auch
die Normalen Haken die ausgelasert auf "ibäh" angeboten werden. Hauptnutzung soll wahrscheinlich die Nutzung von Stehendspalter sein.
Danke fürs messen!

MfG Lorenz
Foto-0112 (Copy).jpg
FKH Rahmenteil zum einhängen

Foto-0111 (Copy).jpg
Aufnahme Hubarm /( abnehmbar )
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon harald424 » 12.07.2015, 20:16

Hallo Lorenz,
bei meinem originalen FKH habe ich 780mm von Mitte Drehpunkt zu Mitte Aufnahme gemessen. ( per Mail kann ich dir gerne ein Bild schicken).

Für vorne würde ich einfache Kuppler nehmen und mir lieber für das Geld ein Gerätedreieck und Gegenstück kaufen. Sieht gut aus, kann wenn kein Gerät dranhängt dran bleiben und ist sehr einfach zum Anhängen. H-P Holster bietet gute für gutes Preis Leistungsverhältnis an (wie sicher viele andere auch).

Grüße
Harald
Benutzeravatar
harald424
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 28
Bilder: 1
Registriert: 24.06.2012, 13:35
Has thanked: 4 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

VorherigeNächste

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast