Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#507641
Hallo Unimogliebhaber,

an der ewigen Baustelle hat sich wieder einiges getan. Dei Kipperbrücke ist zu 95 % fertig gestellt.
Ich habe die restlichen Bordwände mit Endleisten und Schanieren versehen, des Einlegedreieck mit den
Verstärkungen verschweißt und die Winkel auf die sich das Einlegedreieck auflegt an die Kipperbrücke
geschweißt. Jetzt fehlen nur noch die Kipplager und das Ding ist fertig für die Lackierung .
Brücke mit Bordwänden
Brücke mit Bordwänden
20170724_062802 (Copy).jpg (55.03 KiB) 1087 mal betrachtet
Ausschnitt einlegedreieck
Ausschnitt einlegedreieck
20170728_202940 (Copy).jpg (44.87 KiB) 1087 mal betrachtet
Eingegedreieck von unten
Eingegedreieck von unten
20170728_202906 (Copy).jpg (53.95 KiB) 1087 mal betrachtet
Grüße Lorenz
#507646
Wenn Du jetzt schon so viel Arbeit in die Pritsche steckst ein Tipp von mir.
Eine zusätzliche Sicherung des Dreiecks ist etwas sehr sinnvolles. Bei ausgehängter Bordwand wird dieses ja nicht mehr in seiner Position gehalten.
Wenn man also lange Gegenstände transportieren will und dazu die hintere Bordwand aushängt, muss das Dreieck auch raus was die Ladefläche unnötig reduziert.
Zwei Sicherungsbolzen unten an der Pritsche können hier zur Steigerung des Nutzwertes beitragen.
Gruß Martin
#508391
Hallo Martin,

Deinen Vorschlag habe ich umgesetzt und 2 Bolzenverriegelungen am Dreieck angebracht. Gute Idee.
Leider ging es auch einige Schritte zurück. Soll heißen die Kippbrücke passt so nicht auf den Mog.
Durch die 425 er Bereifung hatte ich die Kotflügel nach außen gesetzt und ein wenig noch oben. Jetzt
sind die Kotflügel so wie die Kotflügelhalter im Weg.Kipperzett liegt auf Kotflügel auf. Nach langem hin und her
wobei ich versucht habe die Sache zu vermitteln hat dann doch die Flex gesiegt . Alle Kotflügelhalter abgeschnitten
und es passt wieder. Die U 1000 Kotflügel werden verkauft und es wird auf runde Kotflügel umgerüstet.
Daher gleich mal die Frage welche Spannweite. Breite und welchen Kreisbogen haben die originalen Kotflügel. Achso
und die Höhe auch noch. Ich möchte Kunststoffkotflügel montieren die der Originalform am ähnlichsten sind.
p.s. :twisted: Ich hasse es fertig lackierte Teile mit der Flex zu bearbeiten :twisted:
Beste Grüße Lorenz
Ohne Bordwände
Ohne Bordwände
20170807_205814 (Copy).jpg (53.14 KiB) 1008 mal betrachtet
mit Bordw.
mit Bordw.
20170807_210406 (Copy).jpg (52.5 KiB) 1008 mal betrachtet
#508975
Hallo Unimog Freunde,

der Pritschenbau geht geht zum Glück dem Ende entgegen. Farbe ist nun auch drauf. Am Wochenende muß ich noch die
Hohlräume mit Fluid Film konservieren und endlich ab auf den Unimog oder besser gesagt auf das Fahrgestell. ( so
ein "ganzer" Unimog ist es ja noch nicht. ) Leider haben sich beim Lackieren auf dem Hof einige Mücken verewigt. :cry:

Grüße Lorenz
20170822_203017 (Copy).jpg
20170822_203017 (Copy).jpg (46.7 KiB) 938 mal betrachtet
20170818_222820 (Copy).jpg
20170818_222820 (Copy).jpg (42.27 KiB) 938 mal betrachtet
Bordw.
Bordw.
20170821_214948 (Copy).jpg (46.77 KiB) 938 mal betrachtet
#509030
Hallo Leute,

kein Tag ohne eine gute Tat am Unimog. Heute mal zur Abwechselung das Schweißgerät gequält und die Unter-
lenker komplettiert.

Grüße Lorenz
Walterscheid Kat 2
Walterscheid Kat 2
20170825_210303 (Copy).jpg (36.12 KiB) 885 mal betrachtet
Unterlenker
Unterlenker
20170825_210329 (Copy).jpg (52.46 KiB) 885 mal betrachtet
#511662
Hallo Mogfreunde,

wieder sind ein paar Hürden auf dem Weg zum " neuwertigen" Unimog genommen. Die letzten Wochen
habe ich mir den rechten Fußraum und die B Säule vorgenommen. Die Säule war ca. 200 mm von unten weg-
gegammelt , Außenblech wie Innenblech. Die Bleche hierfür habe ich mir angefertigt ( konnte bei Tobias gut
abkupfern) . Auf den Bildern sind die Bleche vorbereitet für`s einschweißen , was kommende Woche geschehen
soll. Vorher sind aber noch ein paar kleine Anpassungsarbeiten an dem Übergang Radlauf- A Säule zu bewerk-
stelligen.

Grüße Lorenz
Fußraum ohne Radlauf
Fußraum ohne Radlauf
20171021_195006 (Copy).jpg (45.47 KiB) 795 mal betrachtet
Fußraum mit Radlauf
Fußraum mit Radlauf
20171021_200804 (Copy).jpg (47.1 KiB) 795 mal betrachtet
Radkasten von unten
Radkasten von unten
20171021_195457 (Copy).jpg (42.26 KiB) 795 mal betrachtet
#511663
.......
20171021_195023 (Copy).jpg[/attachment [attachment=1]20171007_121014 (Copy).jpg
Kabine auf Bühne
Kabine auf Bühne
20171021_201420 (Copy).jpg (51.3 KiB) 789 mal betrachtet
Dateianhänge:
B Säule
B Säule
20171007_121014 (Copy).jpg (40.33 KiB) 789 mal betrachtet
Bodenbleche
Bodenbleche
20171021_195023 (Copy).jpg (44.26 KiB) 789 mal betrachtet
#512720
Hallo Unimog Freunde,

die Tage ist wieder einiges an der Kabine passiert. Der Boden auf der Beifahrerseite , der Radlauf und Radkasten sind
eingeschweißt. Die Traverse ist ausgerichtet und angeschweißt und die A- Säue ist mit den angefertigten Blechen
geschlossen worden. Kann mir jemand eine Empfehlung für eine gut verstreichbare Korosseriedichtmasse geben.
Jetzt noch ein paar Bilder .

Grüße Lorenz
1
1
20171113_175110 (Copy).jpg (41.78 KiB) 693 mal betrachtet
2
2
20171108_190233 (Copy).jpg (39.08 KiB) 693 mal betrachtet
3
3
20171113_175051 (Copy).jpg (35.51 KiB) 693 mal betrachtet
#513632
Hallo Leute ,

es ist wieder einiges an der Kabine passiert. Die übelste Ecke der Kabine ist weitesgehend erledigt. Hinten links
war 200 mm von unten nichts mehr vorhanden. Weder B Säule noch hinterer Querträger noch Rückwand . Es war
odentlich Arbeit auch wenn man das so nicht sieht. Nach dem Herstellen der verschiedenen Profile kam die elendige
Anpassungsarbeit. Die Kabinenrückwand durfte auch schon mal probesitzen um die Maße für die Ecke hinten neu festzulegen. Hier noch ein paar Bilderchen.

Gruß Lorenz
B Säule innen - der Anfang
B Säule innen - der Anfang
20171125_150907 (Copy).jpg (36.97 KiB) 553 mal betrachtet
Querträger hinten Teilersatz
Querträger hinten Teilersatz
20171125_155102 (Copy).jpg (32.69 KiB) 553 mal betrachtet
Dateianhänge:
B Säule die 2.
B Säule die 2.
20171125_150922 (Copy).jpg (29.6 KiB) 553 mal betrachtet
#513634
...... warum liefert Mercedes zum Teufel :evil: verzinkte Reparaturbleche????????? Das hätten die lieber mal vor
30 Jahren machen sollen!!!! Lässt sich ohne gründliches entfernen der Zinkschicht beschissen schweißen, wie das
Zink nun mal so an sich hat und bringt null Vorteile da der Gammel so wie so niemlas auf der Fläche entsteht sondern
an den Verbingungsstellen und Knotenpunkten. Also vergebene Liebesmüh mit den Zinkblech.
wie vor 30 Jahren  :-)
wie vor 30 Jahren :-)
20171209_194256 (Copy).jpg (30.78 KiB) 547 mal betrachtet
geschafft bis - auf die Außenhaut B Säule
geschafft bis - auf die Außenhaut B Säule
20171209_194319 (Copy).jpg (26.16 KiB) 547 mal betrachtet




Gruß Lorenz
Dateianhänge:
Rückwand hat schon mal Platz genommen
Rückwand hat schon mal Platz genommen
20171206_184646 (Copy).jpg (49.13 KiB) 547 mal betrachtet
#513642
Hallo Lorenz
Also vergebene Liebesmüh mit den Zinkblech.
das Zauberwort heißt MIG-Löten, da ist der Zink zum einen "Flußmittel" und er verbrennt auch nicht. Der ambitionierte Heimwerker kann auch in Ermangelung einer solche Schweißmaschine statt dessen WIG-Löten.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#513644
Hallo,

@Helmut: wieder was gelernt - WIG jetzt auch zum löten. MIG-Löten kenn ich schon länger, hab mir auch schon um 2000 den CuSi-Draht zugelegt und ein bisschen was damit gemacht.
Um ein WIG-Gerät sein eigen zu nennen, braucht es aber doch ein paar Teuros mehr als für ein MIG-Gerät - muss man also noch ein bisschen mehr als ambitioniert sein...
Zu beachten bei der Vorbereitung für's MIG-Löten ist, das beim Lochpunkt"löten" keine runden Löcher sondern Langlöcher erstellt werden (locker 3-4xd, genaues müsst ich raussuchen), damit genug Querschnitt vorhanden ist.

mfG
Axel
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
  • 1
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 18

Hallo Torsten, Glückwunsch zum neuen alten M[…]

Kühlermittel

Morgen, Vielen Dank für die schnelle und Hil[…]

Moin, unter "Druckluft Fremdeinspeisung […]

Unimog beim Holzmachen

Servus Berthold! Fleißig, fleißig! Ko[…]