Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Der Mogler steht im Vordergrund: Unimogtreffen, Ausfahrten, Berichte, TV-Tipps, Unimog-Witze.

Moderator: -Martin.Glaeser-

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon pejuppi » 06.05.2018, 15:18

Geht doch, Glückwunsch !
Peter
Benutzeravatar
pejuppi
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 181
Bilder: 40
Registriert: 26.08.2012, 18:36
Wohnort: Bonn
Has thanked: 3 times
Been thanked: 7 times
UVC-Mitglied: 1608
UCG-Mitglied: 8152
Unimog: 406.120




Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon mevissen4 » 06.05.2018, 21:06

Danke Peter,

unter anderem warst Du ja auch an den Lösungsvorschlägen beteiligt.

Danke Dir und allen anderen die mit Lösungsvorschlägen geholfen haben.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon mevissen4 » 27.05.2018, 20:09

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit läuft der Zusammenbau, dass macht mir deutlich mehr Spaß, als immer nur entrosten, grundieren und schleifen... :mauer

Also die Federn sind wieder montiert:
Bild

Und der vor ca. einem Jahr gekaufte Heckkraftheber ist auch montiert:
Bild

Bild

Dann ist der Reserveradhalter montiert:
Bild

Kotflügel und Rücklampen sind auch wieder dran, aber vorallem steht er wieder auf eigenen Rädern:
Bild

Bild

Bild

Somit sieht der Unimog schon wieder deutlich komplett aus:
Bild


Die Pritsche ist von der Unterseite auch schon grundiert und zwischenzeitlich auch schon lackiert:
Bild

Es geht also vorwärts, nächsten Monat bin ich zwei Monate über den TÜV...
Zuletzt geändert von mevissen4 am 03.06.2018, 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon mevissen4 » 03.06.2018, 12:29

Hallo zusammen,

Donnerstag habe ich den Tag genutzt und nach 6 1/2 Monaten die erste Ausfahrt gemacht. Es war auch der erste Motorstart nach dieser Zeit und er ist angesprungen, als ob er gerade ausgemacht wurde. :party

Bild

Bild

Bild

Gefahren ist er auch gut, nur habe ich da Problem, dass sich die Anzeigen im Kombiinstrument ändern, je nachdem ob elektrische Verbraucher eingeschaltet sind oder nicht. Zum Beispiel ist die Kühlwassertemperatur ca. 5°C höher, wenn ich mit Licht fahre :(

Ja und zum Waschen müssen wir auch noch...
Zuletzt geändert von mevissen4 am 03.06.2018, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon kinzigsegler » 03.06.2018, 12:55

Hallo Ingo,

Gratulation zur Wiederbelebung.
Dein elektrisches Phänomen riecht nach einer suboptimalen Masseverbindung.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7053
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 154 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon mevissen4 » 03.06.2018, 12:57

Weiter gehts!

Nach der Probefahrt gab es seit fast zwei Jahren wieder die Pritsche drauf, nur leider passte sie nicht mehr:

Bild

Die Kotflügel waren zu weit außen montiert, aber jetzt passt es.


Der Heckkraftheber ist jetzt auch fast vollständig, die Halterung für den und der Oberlenker fehlen aber noch. Jedenfalls lässt er sich auch bewegen:

Bild

Bild

Eine Frage zum Heckkraftheber habe hier eingestellt:
post520896.html#p520896

Und die nächste Arbeit wartet schon:

Bild

Bild
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon mevissen4 » 03.06.2018, 13:01

Hallo Jürgen,

danke für den Hinweis, werde ich mal überprüfen.

Das Kombiinstrument zeigte ca. 90 C an, mit dem Laserthermometer habe ich am Kühler und an den wasserführenden Teilen im Motorraum max. 74°C gemessen.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon mevissen4 » 24.06.2018, 17:40

Hallo zusammen,

inzwischen ist die hintere Zapfwelle auch eingebaut. Ich habe diese damals vom Vorbesitzer lose mitbekommen. Und siehe da sie passte auch wieder rein. :wink:
Aufgrund der großen Anhängerkupplung musste jedoch der hinterste Halter leider geändert werden. :?

Bild

Bild

Bild

Bild

Gestern habe ich dann noch die Vorbereitungen für den TÜV gemacht, dabei ist dann leider aufgefallen, dass beide Bremsleuchten nicht mehr gingen.

Bild

Ursache ist ein defekter Schalter am Bremspedal. :cry: Nach der Überbrückung vom Schalter gingen beide Lampen.

Bild

Aber besser jetzt als beim TÜV, Dienstag soll der neue Schalter kommen. Spätestens Samstag muss ich zum TÜV...
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon pejuppi » 25.06.2018, 12:56

Hallo Ingo,

dann drück ich die Daumen für den TÜV, damit unserer Fahrt demnächst in die Eifel nichts mehr im Weg steht :-)

VG
Peter
Benutzeravatar
pejuppi
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 181
Bilder: 40
Registriert: 26.08.2012, 18:36
Wohnort: Bonn
Has thanked: 3 times
Been thanked: 7 times
UVC-Mitglied: 1608
UCG-Mitglied: 8152
Unimog: 406.120

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon mevissen4 » 25.06.2018, 18:27

Danke Peter, werde berichten.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon mevissen4 » 05.07.2018, 14:49

Hallo zusammen,

mit etwas Abstand will ich mal über die vielen Misserfolge und den einen Erfolg der letzten Woche berichten:

Dienstag: Der bei Mercedes bestellte Schalter für das Bremslicht ist auch eingetroffen. Nachmittags abgeholt und dann nach Brühl zum Unimog. Nach dem Einbau der erwartete Erfolg: Wenn man auf die Bremse tritt, dann gehen die Bremslichter auch! Also mit dem Unimog auf nach Hause. Am Tor noch mal Kontrolle der Bremslichter und… Ja leuchten tun sie, aber auch wenn man nicht auf der Bremse stand! :( Die nächsten Male hat es dann funktioniert, bei einer Kontrolle auf dem Rückweg waren sie aber wiederum an. Das war dann aber auch das letzte Mal, dass ich dieses festgestellt habe, danach waren sie immer aus, wenn ich die Bremslichter kontrolliert habe. Und das habe ich noch öfters gemacht!

Mittwoch: Morgens zur Arbeit mit dem Unimog. Anrufe bei der GTÜ hatten ergeben, dass das Eintragen der Pritsche nur beim TÜV möglich ist. Also auf der Arbeit deutlich früher Schluss gemacht und ab zum TÜV in Bonn. Dort meine Wünsche vorgetragen: Pritsche eintragen und Fahrzeug braucht eine HU. Erste Reaktion war: Geht nicht, landwirtschaftliche Zugmaschinen haben keine Ladepritsche und warum ist der Unimog seit einem Jahr eine Lof Zugmaschine und hat seit zwei Jahren ein H-Kennzeichen? Das geht nicht, weil Änderungen müssen ja 30 Jahre her sein! :mauer Nach viel Wartezeit kam er dann zurück und hatte seine Meinung nicht geändert. :( Habe dann auf die 2003/37/EG Artikel 2 Buchstabe J verwiesen ("Zugmaschine" ein land- oder forstwirtschaftliches Kraft- Fahrzeug auf Rädern oder Gleisketten mit mindesten zwei Achsen und eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von mindestens 6 km / h, dessen wesentlichen Funktion in der Erzeugung einer Zugkraft und das speziell zum Ziehen, Schieben, Tragen und zum Antrieb von auswechselbaren Geräten für Land- oder forstwirtschaftliche Arbeiten oder zum Ziehen von Land- oder forstwirtschaftlichen Anteilen bestimmt; es kann für den Transport von Lasten im Zusammenhang mit land- oder forstwirtschaftlichen Arbeiten eingerichtet und mit Beifahrersitzen ausgestattet sein). Die war ihm zu neu, der Unimog ist ja immerhin Baujahr 1980, gilt nach seiner Aussage dann nicht. Also habe ich auf Fahrzeug-Zulassungsverordnung – FZV verwiesen. Dort steht in § 2 Punkt. 16 „land- oder forstwirtschaftliche Zugmaschinen: Kraftfahrzeuge, deren Funktion im Wesentlichen in der Erzeugung einer Zugkraft besteht und die besonders zum Ziehen, Schieben, Tragen und zum Antrieb von auswechselbaren Geräten für land- oder forstwirtschaftliche Arbeiten oder zum Ziehen von Anhängern in land- oder forstwirtschaftlichen Betrieben bestimmt und geeignet sind, auch wenn sie zum Transport von Lasten im Zusammenhang mit land- oder forstwirtschaftlichen Arbeiten eingerichtet oder mit Beifahrersitzen ausgestattet sind“. Also eigentlich das Gleiche. Darüber wollte er dann immerhin schon mal nachdenken! Also ein erster Erfolg. :wink: Dazu wollte er sich in einigen Tagen bei mir melden. Übrings, der Hinweis das in den entsprechenden Foren ich der einzige bin, der dieses Problem hat und alle anderen Lof Zugmaschine mit Ladefläche haben (dürfen), kam nur die Aussage, dass die alle dort keine Ahnung haben. :!: :!: :!: (Da habe ich von Euch aber einen anderen Eindruck!)
Habe ihn dann gefragt, ob er wenigsten die HU machen könnte (war ja schon zwei Monate über das Datum). Aussage war dann: Ja aber mit schwerwiegenden Mängeln, weil die Pritsche montiert ist! Bin dann völlig frustriert vom TÜV Hof in Bonn gefahren.

Auf der Rückfahrt kam mir dann die Idee, mal bei der Konkurrenz vorbei zufahren. Dort angekommen kam die Aussage, dass sie eine HU machen können, aber die Eintragung der Pritsche nicht. Damit müsste ich zum TÜV. Wir haben uns dann so geeinigt, dass wir erst mal die HU machen, damit ich legal weiter fahren kann. Jedenfalls habe ich dabei sehr viel gelernt und der Prüfer ist wohl zum ersten Mal Unimog gefahren. Die bei der Prüfung auftretenden Probleme konnten wir dann lösen. Weil sich die Anhängerkupplung nicht schwenkbaren ließ, ist der Prüfer extra zur Nachbarfirma gegangen und hat eine zwei Meter Brechstange geholt. Irgendwann ist mir dann bei der HU aufgefallen, dass das Vierkreis-Schutzventil nicht richtig funktioniert. :( Mit Hinweis auf die ehemalig vorhandene Einkreisbremsanlage für Anhänger habe ich es aber geschafft, die Plakette zu bekommen. :wink: Das neue Vierkreisschutzventil ist aber schon bestellt und kommt hoffentlich die Tage an. Danach den Unimog wieder auf seinen Stellplatz gebracht. Übrings hatte der Prüfer sich mehrfach über den Zustand des Unimogs positiv geäußert.

Freitag rief der TÜV aus Bonn dann an. Lof-Zugmaschine ginge dann doch mit Pritsche. :party Aber der Zustand des Unimogs wäre so schlecht, dass er bei der Umschlüsselung gleich das H-Kennzeichen entziehen würde. :( :( :( Auf meine Frage, was ihm an dem Unimog nicht gefallen würde, meinte er nur der gesamte Unimog. Also keine klare Aussage was man ändern sollte. :(


Also die HU habe ich ja, aber zum UVC-Sommertreffen werde ich nicht fahren können, weil ich ohne Pritsche den Übernachtungscontainer nicht laden kann. Und für das Eintragen der Ladefläche werde ich mir mal einen anderen TÜV suchen müssen.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon mevissen4 » 05.07.2018, 14:59

Hallo zusammen nochmal,

in dem Zustand war der Unimog beim TÜV:

Bild

Bild

Bild

Bild


Natürlich kann man ein Arbeitsgerät nicht mit einem Hochglanzoldtimer vergleichen, schließlich soll der Unimog demnächst ja auch wieder arbeiten und Holz holen. Auch sehe ich schon, dass dort noch jede Menge zu machen ist, aber er hätte ja auch die Vorschritte im gesamten hinteren Bereich mal würdigen können.
Jedenfalls fahre ich zu keiner HU mehr zum TÜV, insbesondere nach Bonn!
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon ingos406er » 05.07.2018, 19:07

Hallo Ingo
Das hab ich schon vor 10 Jahren aufgehört zum TÜV zu gehen jedoch eine Änderung in den Papieren macht auch bei uns nur der TÜV als wieder zu dieser "Einrichtung " habs mit dir !

( Hatte eine Riesendiskussion wegen einer einfachen Nummertafeländerung und Beleuchtung !)
Aber was solls sie sitzen meist am längeren Hebel !
Gruss Ingo
" Woscht I kum vo HARD " döt am See
Benutzeravatar
ingos406er
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 1752
Registriert: 24.09.2006, 19:59
Wohnort: HARD
Has thanked: 2 times
Been thanked: 18 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 7003
Unimog: 417.101

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon OPTI-MOG » 05.07.2018, 20:43

Hallo Ingo,

trotz einheitlicher Vorschriften gibt es bekanntlich einen von den Sachverständigen individuell angewandten Ermessens- und Toleranzspielraum. Da habe ich schon einige Extrema erlebt.

Wenn es dann der TÜV sein muss, sollte man einen Standort und Prüfer finden, der sich mit Unimog einigermaßen auskennt und diesem eher gewogen ist. Vielleicht findest Du eine Landmaschinenwerkstatt, die auch Unimog behandelt. Und über die lässt sich möglicherweise eine positivere Beziehung aufbauen.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11922
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 226 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon ingos406er » 05.07.2018, 20:57

Danke für den Tipp

Hab ihn auch vom Kollegen bekommen und befolgt !
Bin bei Mercedes - Lkw Schneider gelandet der einen sehr kompetenten Mitarbeiter bei den Unimogs hat !

Gruss Ingo
" Woscht I kum vo HARD " döt am See
Benutzeravatar
ingos406er
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 1752
Registriert: 24.09.2006, 19:59
Wohnort: HARD
Has thanked: 2 times
Been thanked: 18 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 7003
Unimog: 417.101

VorherigeNächste

Zurück zu Community-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste