Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Der Mogler steht im Vordergrund: Unimogtreffen, Ausfahrten, Berichte, TV-Tipps, Unimog-Witze.

Moderator: -Martin.Glaeser-

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon hollyz » 03.10.2017, 19:42

Hallo Ingo

Zu deinem Tankverhalten kann ich nicht viel sagen. Aber ich verwende das gleiche Zeug :spitze im letzten Tank Diesel vor dem Winter.
Der Unimog steht unter einem Carport, hatte noch keine Probleme mit Dieselpest oder Flocken im Diesel.

Gruss Holger
Benutzeravatar
hollyz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 553
Bilder: 3
Registriert: 03.03.2010, 20:43
Wohnort: Lahnau
Has thanked: 22 times
Been thanked: 9 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 7698
Unimog: U 406




Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon mevissen4 » 03.10.2017, 19:52

Hallo Holger,

super dann bin ich nicht der Einzige der den Zusatzstoff verwendet. Danke für Deine Anwort.

Habe etwas davon letzes Jahr so in den Tank geschüttet und ihn dann noch was laufen gelassen. Hatte auch keine Probleme und bei mir steht er auch unter einem Carport.

Werde dann noch mal tanken mit Zusatz :wink:
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon krabbler » 03.10.2017, 22:17

Moin moin,

hollyz hat geschrieben:[...] im letzten Tank Diesel vor dem Winter.
Der Unimog steht unter einem Carport, hatte noch keine Probleme mit Dieselpest oder Flocken im Diesel.


da die Dieselpest ein Bakterienbefall des Diesels bzw. der Grenzschicht zwischen Kondenswasser und Diesel ist, sollte dein winterliches Tanken dieses Zusatzes zumindest kaum Auswirkungen auf die Dieselpest haben. Denn die Tierchen fühlen sich bei warmen Temperaturen am wohlsten, im Freundeskreis trat die bisher immer nur auf, wenn die Fahrzeuge in geschlossenen Räumen mit längerfristigen Raumtemperaturen im Sommer von über 30°C standen.
Bei Gewächshäusern wie auch in ehemaligen flachen Geflügelställen oder kleinen Garagen mit dünnem Flachdach. Sobald das Gebäudevolumen steigt und ein vernünftiger Dachstuhl darüber ist, womöglich noch eine Zwischendecke, gibts auch keinen Ärger mehr mit der Dieselpest. Beim Carport sollte eigentlich auch genügend Belüftung gegeben sein, es sei denn eine direkte Sonneneinstrahlung auf den Tank ist möglich.

Soweit die Erfahrung aus über 200 Fahrzeugen im bei ca. 30 Freunden.

Viele Grüße,
Fabian
Benutzeravatar
krabbler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 664
Bilder: 3
Registriert: 22.08.2011, 16:04
Has thanked: 27 times
Been thanked: 49 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon mevissen4 » 07.10.2017, 13:53

Hallo Fabian,

Danke für Deine Informationen. Mein Carport ist inzwischen nur noch an einer Seite offen. Hoffe also das das dann im Sommer reicht.
Werde jetzt vor dem Winter noch mal tanken, dann dürfte da nix passieren.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon mevissen4 » 05.11.2017, 22:40

Hallo zusammen,

in der letzten Zeit hat sich nicht viel sichtbares getan. Korrosionsschutz entfernen, entfetten, schleifen und dann grundieren ist halt ziemlich langweilig...

Dafür habe ich heute die Hecktraverse abgebaut. Einmal um dort hinter besser dahinter sauber zu machen und zum anderen weil die Anbauböcke wegen des Heckheber eh ab müssen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Ist erstaunlich, wie gut man plötzlich an den hinteren Bereich ran kommt, wenn die Hecktraverse fehlt.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon mevissen4 » 05.11.2017, 22:48

Hallo zusammen,

als kleine Zugabe noch drei Fotos aus dem Unterstand:

Bild

Bild

Bild
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon mevissen4 » 20.11.2017, 20:19

Hallo zusammen,

letztes Wochenende habe ich mal den ersten Teil vom Heckkraftheber probeweise montiert. Es ging hauptsächlich um die Frage, ob die Anschlüsse passen und ob die Anhängerkupplung im Weg ist.

Dank des Krans ließ sich die Grundplatte sehr gut aus der Gitterbox holen und zum Heck bringen:
Bild

Bild

Dann kam das erwartete Ergebnis, der Halter vom Oberlenker und die Anhängerkupplung vertragen sich nicht!
Bild

Bild

Also schnell abmoniert und dann passte es:
Bild

Bild

Leider bin ich nicht auf die Idee gekommen, zu versuchen ob ich die Anhängerkupplung um 180° drehen kann. Das kommt beim nächsten Mal. Sollte es nicht gehen, muss der Halter geändert werden.

Danach das Übliche wieder: Entrosten und grundieren... :wink:
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon martin71 » 20.11.2017, 22:00

Servus Ingo,
bist Du sicher, dass Du bei der sehr voluminösen AHK (habe so eine bisher noch an keinem 424er gesehen) eine Position für den Halter findest, dass der Oberlenker noch schräg nach unten an der AHK vorbeikommt, der Halter aber auch noch ausreichend Freigang zu der Pritsche im ungekippten und gekippten Zustand hat? Ich fürchte Du wirst nicht drumherum gekommen, Dich nach einer anderen AHK umzusehen :roll: .
Wenn Du mal im Ebayshop von Finner schaust, siehst Du auch, dass dort eine deutlich kleinere (und für mich bekannte AHK) verbaut ist.

Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
martin71
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1661
Bilder: 99
Registriert: 16.08.2010, 23:39
Has thanked: 86 times
Been thanked: 159 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 8129
Unimog: 406.120

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon mevissen4 » 20.11.2017, 22:41

Hallo Martin,
kippen der Pritsche ging mit der Anhängerkupplung.
Bild

Ob ich den Halter vom Oberlenker montiert bekomme, weiß ich leider noch nicht. Wird sich dann zeigen, notfalls muss ich mir eine Veränderung am Oberlenker Halter einfallen lassen.
Ja, dass mit den kleineren Anhängerkupplungen ist mir auch aufgefallen, wollte jetzt mal sehen ob es passt und ob ich die Platte überhaupt über die Anhängerkupplung gehoben bekomme. Das ging ja dann schon mal positiv aus.

Interessanterweise ist die mein Unimog bei Zentralachsanhängern auf eine Anhängelast von 6,5 t beschränkt. Kann ich mir bei der großen Anhängerkupplung eigentlich garnicht vorstellen.
Zuletzt geändert von mevissen4 am 20.11.2017, 22:59, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon martin71 » 20.11.2017, 22:56

Servus Ingo,
mir ging es darum, dass ich nicht glaube, dass Du eine Position für den Oberlenkerhalter finden wirst, der ein Kippen und eine vernünftige Öffnung der hinteren Bordwand und gleichzeitg den notwendigen Absenkwinkel für die tiefste HKH-Stellung erlaubt, weil schlichtweg die AHK nach oben zu weit aufbaut. Man könnte maximal versuchen eine Y-Förmige bewegliche Schwinge seitlich an der AHK vorbeizuführen, die müsste dann aber wieder abgestützt werden, da Du ansonsten ein Mehrgelenk hast.
Hast Du ein Bild von Deinem Mog in der Seitenansicht? Falls ja, kannst Du ja mal in der Seitenansicht/Mittelschnitt mal ein paar Prinzipkonstruktionsskizzen machen, um zu sehen, ob es vielleicht doch einen Weg gibt.
Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg bei Deinen Arbeiten!

Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
martin71
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1661
Bilder: 99
Registriert: 16.08.2010, 23:39
Has thanked: 86 times
Been thanked: 159 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 8129
Unimog: 406.120

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon mevissen4 » 20.11.2017, 23:09

Danke Martin,

ein Bild von der Seite habe ich so leider nicht. Wobei ich die Platte am Samstag auch wieder gleich demontiert habe. Muss ja noch entrosten, grundieren und lackieren in dem Bereich.
Werde erstmal die Teile montieren und dann weiter schauen. Ggf reicht ja das Drehen der Anhängerkupplung oder die Demontage des oberen Teils mit dem Bolzen.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon martin71 » 20.11.2017, 23:20

Servus Ingo,
das Bild muss nicht mit Finnerplatte sein, Pritsche gekippt und AHK würde reichen, zur Not auch ohne Pritsche. Das mit dem Drehen der AHK würde ich als erstes Probieren. Vielleicht kannst Du ja auch mal die Teilenummer der AHK hier posten, evtl. kann Dir jemand mehr dazu sagen. Soviel ich weiß, konnte man nur die UNIMOG-spezifischen AHKs drehen und die sieht mir nicht unbedingt nach UNIMOG aus, aber dafür bin ich nicht wirklich Experte genug.

Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
martin71
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1661
Bilder: 99
Registriert: 16.08.2010, 23:39
Has thanked: 86 times
Been thanked: 159 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 8129
Unimog: 406.120

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon mevissen4 » 21.11.2017, 18:46

Hallo Martin,

ein entsprechendes Bild habe ich leider nicht. Mache ich das nächste mal, wenn ich beim Unimog bin. Dann prüfe ich auch, ob sich die Anhängerkupplung drehen lässt und ob eine Nummer erkennbar ist.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon OPTI-MOG » 29.11.2017, 21:37

Hallo Ingo,

das Fangmaul passt jedenfalls nicht zum Unimog.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11922
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 226 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Vorstellung von Ingo / Mein U1000

Beitragvon Helmut-Schmitz » 30.11.2017, 10:34

Hallo Christoph
das Fangmaul passt jedenfalls nicht zum Unimog.
warum nicht. Für Straßenzugmaschinen gibt es
Q08 ANH.,KUPPLUNG RINGF.,MIT GROSSEM MAUL
Q09 ANH.,KUPPLUNG RINGF.,MIT GROSSEM MAUL
Q10 ANHAENGEKUPPLUNG FA. ROCKINGER (MAUL 200X120)
Das kleine Maul ist nur wegen der Geländegängigkeit.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10903
Bilder: 171
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 31 times
Been thanked: 245 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

VorherigeNächste

Zurück zu Community-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste