U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 04.05.2019, 22:28

nochmal 2 bessere Bilder von der Fundsache.
20190504_131344 (Copy).jpg
"Fundsache" kleine Büchse mit Bohrung ist gehärtet

20190504_131459 (Copy).jpg
von unten

wenn jemand die Buchse zuordnen kann oder sich mit der Schmierung auskennt und mir helfen kann wäre ich echt froh und dankbar .

Grüße Lorenz
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon nico » 05.05.2019, 18:16

Die Buchsen , ich glaube oder es könnten die vom Planetengetriebe
53 A3852620674 BOLZEN
SCHALTUNG PLANETENGETRIEBE 006
sein
Ich schau mal morgen nach, hoffentlich hab ich die alten nicht weggeworfen !
gruß
Benutzeravatar
nico
Member
Member
 
Beiträge: 207
Registriert: 06.01.2006, 11:09
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 05.05.2019, 19:28

Hallo Nico,

das würde auch zum Werdegang des gekauften Getriebes passen. Der Verkäufer hatte das Planetengetriebe von einer
Firma zerlegen lassen . Dann kann es natürlich sein das das Teil in das Schaltgetriebe reingefallen ist.
So etwas sollte eigentlich nicht passieren.

Grüße Lorenz
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon nico » 08.05.2019, 15:49

dürfte passen
gruß
Dateianhänge
K800_KIMG2678.JPG
Benutzeravatar
nico
Member
Member
 
Beiträge: 207
Registriert: 06.01.2006, 11:09
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 09.05.2019, 20:56

Hallo Nico,

jepp das ist so ein Ding! Ok eine Getriebesorge weniger. Danke Dir für Deine Mühe.

Beste Grüße Lorenz
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 19.05.2019, 10:19

Guten Morgen Unimog Gemeinde,

am Freitag war nicht nur Wochenende , sondern auch meine Kabine fertig lackiert. :party :party
Jetzt muß das Teil erstmal 100% ig von innen Hohlraumgeschützt werden. Die meisten Hohlräume konserviere
ich mit Fluid Film, nur wo öfters mit durchfließendem Wasser ( z. B.Türen , ) zu rechnen ist verwende ich Mike
Sanders Schutzfett. Mike Sanders wäscht sich nicht so leicht ab wie das flüssigere Fluid Film.
Danach kommt der komplette Zusammenbau der Kabine .

Grüße Lorenz
20190517_200030 (Copy).jpg
Kabinchen mit neuem Lack

20190517_200043 (Copy).jpg
von hinten
Dateianhänge
20190517_200116 (Copy).jpg
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 02.06.2019, 12:30

Hallo Unimogfreunde,

nach einigen Nächten in der Werkstatt nimmt die Kabine so langsam Richtung Fertigstellung Gestalt an. Als erstes
habe ich mal 5 Liter Fluid Film in den Hohlräumen verschwinden lassen, wobei ca. gefühlte 1/2 Liter auf meiner Arbeitshose Platz fanden.( was ne Sauerei) Danach konnte ich dann endlich mit dem Zusammenbau anfangen. Da ich die Zeit genutzt hatte ,während die Kabine in der Lackierei war, alle Bauteile vorzubereiten geht der Zusammenbau dann doch recht zügig von statten. Was leider jedoch aufhält sind die Kabelbäume für das Zubehör ( Arbeitsschein-
werfer, Rückfahrkamerasystem, Kranverkabelung etc. ) die ich jetzt gleich anfertige und auch verlege wenn schon mal alles offen ist. Ich denke das die Kabine in 2 Wochen dann endlich da ist wo sie vor 8 Jahren abgebaut wurde - auf dem
FAHRGESTELL :party . Anschließend kann ich dann anfangen die vorderen Innenkotflügel an die hochgelegte Kabine anzupassen so wie die Erhöhung von der Schalthelplatte an den Rahmenausschnitt anzufertigen. Es ist immer noch viel Arbeit an der Schlurre aber man sieht das Licht am Ende des Tunnels! :technik

Grüße Lorenz
20190601_175649 (Copy).jpg
Kabinchen mit Grill

20190527_205259 (Copy).jpg
von der Seite

20190526_200332 (Copy).jpg
innenleben
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 02.06.2019, 12:51

noch ein paar..............
20190601_175415 (Copy).jpg
Verkabelung Schalter

20190601_175542 (Copy).jpg
passende Schalter zum Design der orinialen(rechts im Bild)

20190602_124555 (Copy).jpg
Die "Erleuchtung" für hinten/ nicht über das Kabinendach und nicht im Sichtfeld


Grüße Lorenz
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon mevissen4 » 02.06.2019, 14:42

Hallo Lorenz,

Du hast LED-Scheinwerfer verbaut. Wie sieht es da mit dem H-Kennzeichen aus? Ich gehe mal davon aus, dass Du das auch anstrebst. Schließt sich das H-Kennzeichen und LED-Lampen nicht gegenseitig aus?

Deshalb habe ich bisher immer auf normale Lampen gesetzt.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 588
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 02.06.2019, 19:41

Hallo Ingo,

ob der H Zulassung bekommen soll weiß ich selber noch nicht so ganz. Ich habe zwar kein Gewerbe , fahre aber eigentlich regelmäßig Schüttgut für Hinz und Kunz als Gefallen oder für kleine Gegenleistung. Auch unser Minibagger
fährt regelmäßig auf unserem Kipper spazieren, was dann vielleicht auch komisch aussieht wenn der immer von einem Historischen Fahrzeug gezogen wird. Das Erlangen des H Gutachten ist eher das kleinere Problem da ich einen Prüfer
meines "Vertrauenens" im guten Bekanntenkreis habe. Du hast aber Recht das die LED Scheinwerfer ein Stilbruch darstellen und es hat auch ein wenig Überwindung gekostet die Dinger dranzuschrauben , obwohl ich sonst immer
auf originalität geachtet habe. Ich wollte aber was haben wo auch Licht rauskommt ohne horrende Wattzahl.

Grüße Lorenz
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon kinzigsegler » 02.06.2019, 22:02

Hallo Lorenz,

das H-Kennzeichen widerspricht amtlicher Seits nicht Deinem Einsatzprofil. Auch der gewerbliche Einsatz ist mit einem H-Kennzeichen anders als beim 07ern Kennzeichen erlaubt.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7057
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 156 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon mevissen4 » 02.06.2019, 22:05

Hallo Lorenz,

bei dem restlichen Aussehen habe ich mit dem H-Kennzeichen keine Bedenken. Hatte halt von einem Fall gehört, wo ein Unimogbesitzer die LED-Scheinwerfer wieder ausbauen musste.
Aber Dein Verwendungszweck schließt ja das H-Kennzeichen nicht aus.

Viel Erfolg noch bei der Restauration!
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 588
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon geosjoggen » 03.06.2019, 11:36

Hallo zusammen,
habe gehört, wenn die Dinger abgedeckt werden, dann werden sie auch nicht kontrolliert.
Habe an meinem U404 mit H-Kennzeichen vorne Tagfahrscheinwerfer montiert, die passen wunderbar in die Ausschnitte der vorherigen Tarnscheinwerfer. Der TÜV (Dekra) macht zwar jedesmal eine Bemerkung, sagt aber andererseits aus dem Aspekt der Sicherheit können sie dranbleiben und werden natürlich auch auf Funktion überprüft.

Mit Mog Grüßen
Roland
Benutzeravatar
geosjoggen
Member
Member
 
Beiträge: 275
Registriert: 20.01.2005, 16:16
Has thanked: 0 time
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon barry1 » 05.06.2019, 23:18

Hallo Leute,

ja wenn mit H Kennzeichen auch alles geht warum denn nicht. Geld sparen ist ja nicht verwerflich. Aber mal was anderes. Ich versuche mich zu erinnern wo die Tachowelle verlegt war , es klappt jedoch nicht , das erinnern. Könnt
Ihr mir etwas auf die Sprünge helfen und die Verlegung kurz beschreiben. Ich weiß nur noch das die Welle durch die
große Bohrung gegen die Fartrichtung gesehen links an der Spritzwand ging und dann richtung linkes Kipplager ( in Fahrtr. gesehen)
Ging sie dann am Kabinenboden lang oder am Rahmen ??? Es könnte auch sein das sie an den Haltelaschen am Kabinenboden fest war, daran sind auch noch die Leitungen vom Zapfwellenkupplungsventil befestigt ( das weiß ich noch sicher ) Was auch noch hilfreich wäre wenn ich wüsste was durch die 2 kleineren Bohrungen geführt wurde, die zwischen den Steckplatzplatten liegen. Ich sage schon mal Danke für die Hilfe.

Grüße Lorenz
20190605_222935 (Copy).jpg
Spritzwand mit Gummitülle für Tachowellendurchführung( linke Bohrung)
Benutzeravatar
barry1
Member
Member
 
Beiträge: 267
Bilder: 0
Registriert: 19.12.2012, 01:20
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: U 1000 vor der Schlachtbank bewahrt und restauriert.

Beitragvon Helmut-Schmitz » 06.06.2019, 18:24

Hallo Lorenz
Ging sie dann am Kabinenboden lang oder am Rahmen ???
geht mit dem Bündel am Kipplager vorbei und dann am Rahmen entlang, am Boden würde sie mit dem Kippen wieder hochgezogen.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10912
Bilder: 172
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 32 times
Been thanked: 246 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

VorherigeNächste

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste