Unimog 411.110 Patina forever

Der Mogler steht im Vordergrund: Unimogtreffen, Ausfahrten, Berichte, TV-Tipps, Unimog-Witze.

Moderator: -Martin.Glaeser-

Re: Unimog 411.110 Patina forever

Beitragvon UFH » 11.10.2014, 13:16

So es wird ja heute wieder geschraubt und da habe ich mal einen Plan entworfen was noch zutun/besorgen ist.
Hier ist der Plan, wenn fragen auftreten einfach fragen.
Bild
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2239
Bilder: 69
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 117 times
Been thanked: 80 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110




Re: Unimog 411.110 Patina forever

Beitragvon UFH » 11.10.2014, 13:39

So dann habe ich noch die werte des Öldrucks bildlich festgehalten.
Im Standgas, welches sehr niedrig ist, liegt der Öldruck bei knappvor 2 Bar.
Bild
Ist das normal? Im Handbuch steht ja das es nicht unter 0,5 Bar sinken soll, aber wenn der druck zu Hoch ist muss doch was verstopft sein, oder?
Bei etwas mehr gas sah es dann schon so aus:
Bild
Und noch ein paar Bilder von den Abgasen,was sagt ihr dazu, denn ich meine das er mir ein bisschen zu viel bläut:
Bild

Bild
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2239
Bilder: 69
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 117 times
Been thanked: 80 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110

Re: Unimog 411.110 Patina forever

Beitragvon OPTI-MOG » 11.10.2014, 13:47

Hallo Hannes,

die Anzeige sagt zunächst nicht viel.
Stimmt sie? (Vergleichsmessung mit anderem Messgerät machen)
Wie sieht's bei 100°C heißem Öl aus?

Die 0,5 bar sind !Verschleißgrenze! bei betriebswarmem Motor und Leerlaufdrehzahl (600? U/min).
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11795
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 222 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Unimog 411.110 Patina forever

Beitragvon UFH » 11.10.2014, 13:54

Ok werde es mal messen, Danke!
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2239
Bilder: 69
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 117 times
Been thanked: 80 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110

Re: Unimog 411.110 Patina forever

Beitragvon kinzigsegler » 11.10.2014, 14:12

Hallo Hannes,

ich weiß, wir Hobbymogler machen uns allen und jedem rund um unsere Schätze Gedanken. Wir wähnen überall die gröbsten Defekte und trauen den Maschinen fast garnichts zu. Wir sind meist übersensibel.

Gut das unsere Vorbesitzer dies nicht waren sondern die Maschinen einfach nur genutzt haben und nicht gleich alles zerlegt haben.

Wenn der Hersteller schreibt dass Öldruck im Leerlauf nicht unter 0,5 Bar sein soll dann meint er genau das. Er schreibt nicht dass der Öldruck im Leerlauf nicht durchaus höher sein darf. dies ist nicht schädlich. Bei höheren Drehzahlen soll er ja höher sein, dann darf er es auch im Leerlauf. Also wenn nur die Anzeige Deine Sorge ist, dann belasse es dabei.
Auch das von Dir bemerkte für mich kaum sichtbare Bläuen würde ich zunächst ersteinmal ignorieren. Bei Dir steht der Mog ja mehr oder weniger, dann lässt Du ihn ein bisschen laufen aber Du bewegst und belastest ihn nicht wirklich.
Für mich gilt in so einem Fall erst einmal "Don´t touch a running system"
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6953
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 51 times
Been thanked: 149 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Unimog 411.110 Patina forever

Beitragvon UFH » 11.10.2014, 14:38

Nein ich möchte ihn auch einfach "nur" benutzen, aber ich möchte sicher gehen das es auch funktioniert wie es soll da der Mog !40! Stand.
Die bläue könnte doch von der ZKD kommen, oder?
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2239
Bilder: 69
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 117 times
Been thanked: 80 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110

Re: Unimog 411.110 Patina forever

Beitragvon UFH » 11.10.2014, 14:44

So soll er mal aussehenBild
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2239
Bilder: 69
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 117 times
Been thanked: 80 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110

Re: Unimog 411.110 Patina forever

Beitragvon kinzigsegler » 11.10.2014, 19:34

Hallo Hannes,

es kann auch zum Beispiel Öl über die Ventilschäfte in die Brennräume kommen. Wäre nicht völlig ungewöhnlich. Nur weil er eine kleine Weile :D mal gestanden hat muss ja nicht gleich die Zylinderkopfdichtung kaputt gehen.
Hast Du schon einen Ölwechsel gemacht. Wie ist der Ölstand.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6953
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 51 times
Been thanked: 149 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Unimog 411.110 Patina forever

Beitragvon UFH » 11.10.2014, 21:13

Öl ist neues drauf und genau zwischen Max und min. Ich glaube 15w40 ist drauf. Beim ablassen waren keine späne da.
Um das Öl treiben durch die ventilschäfte zu verhindern, muss ich da das ventilspiel einstellen? Oder sind irgendwelche Kanäle verstopft?
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2239
Bilder: 69
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 117 times
Been thanked: 80 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110

Re: Unimog 411.110 Patina forever

Beitragvon kinzigsegler » 11.10.2014, 21:38

Hallo Hannes,

die Ventileinstellung prüfen ist grundsätzlich nicht falsch und auch schnell und einfach gemacht. Dies hat aber nichts mit möglicher Ölwanderung an den Schäften zu tun. Dazu müßten dan schon die Ventilschaftdichtungen gewechselt werden.
Aber dies war von mir oben ja nur eine Mutmaßung.
Noch einmal, ich habe nach den Bildern zu urteilen noch keine Angst um Deinen Motor, solange es nicht noch andere wirklich beängstigende Syptome gibt. Ich würde erst einmal sehn wie er sich im normalen Betrieb nach ein paar richtigen Betriebsstunden verhält.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6953
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 51 times
Been thanked: 149 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Unimog 411.110 Patina forever

Beitragvon Helmut-Schmitz » 12.10.2014, 07:47

Hallo Hannes

die Herstellerangabe für den Öldrucks gilt bei Betriebstemperatur. Wurde der Motor vorher warmgefahren, auch das Abgas sollte dann beurteilt werden. Nach längerer Standzeit ist das Bläuen normal, erst wenn er auch im warmen Zustand unter Last weiterhin so stark bläut sollte man über Maßnahmen nachdenken.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10744
Bilder: 166
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 29 times
Been thanked: 236 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Unimog 411.110 Patina forever

Beitragvon minidriver » 12.10.2014, 10:32

Moin Hannes,
da hast du ja ein schönes Stück Arbeit vorgenommen.Sieht gut aus :D
Da du gerade deinen Öldruck kontrolliert hast hätte ich mal eine Frage zur Impulsleitung vom Ölfilter zur Anzeige.
Die Verschraubung am Ölfilter sollte Ermeto sein aus welchem Material ist die Impulsleitung und welchen Anschluss hat die Anzeige.


Gruß aus dem Norden

Olli
411.112 Bj 06.1961
Bild
Benutzeravatar
minidriver
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 83
Bilder: 11
Registriert: 07.06.2011, 09:58
Wohnort: Hanstedt - Lüneburger Heide
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411.112

Re: Unimog 411.110 Patina forever

Beitragvon UFH » 12.10.2014, 13:24

Weiß ich so nicht müsste ich nachgucken, ok.
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2239
Bilder: 69
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 117 times
Been thanked: 80 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110

Re: Unimog 411.110 Patina forever

Beitragvon MatzeR » 13.10.2014, 04:55

Hallo Hannes,

Dann gebe ich auch meinen Senf zum Öldruck und Blaurauch, obwohl die Kollegen das schon getan haben:

1) Dein Mog scheint nicht übermäßig viel gelaufen zu sein, wenn er 40 Jahre gestanden hat (mein Schätzchen war bis Anfang 2012 noch im Einsatz und ist BJ 60). Daher hast du erst mal Glück dass der verschleiß vermutlich nicht so hoch ist.

2) Du pflegst deinen Mog wesentlich besser als die letzten 40 Jahre und vermutlich sogar wesentlich besser als sein komplettes vorheriges Leben.

3) Der Motor ist Stand der Technik Anfang 50iger Jahre oder noch früher und mittlerweile 57Jahre alt. Daher darf der immer ein bisschen räuchern, mahlen, nageln, ölen, drielen, tropfen, mucken, husten, ....

Oder kurz gefasst:
Mach dir keine zu großen Sorgen und genieße den Mog. Nur wenn er wirklich ernsthaft Probleme macht, gehe an die Arbeit. Was du beschreibst hat jeder, der ein altes Fahrzeug bewegt und war vermutlich schon bei Auslieferung so :D .

Viele Grüße aus Shanghai,
Matthias
Benutzeravatar
MatzeR
Member
Member
 
Beiträge: 197
Registriert: 14.01.2013, 09:10
Has thanked: 0 time
Been thanked: 8 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Unimog 411.110 Patina forever

Beitragvon UFH » 13.10.2014, 22:55

Danke Matthias!
Was haltet ihr von diesen Reifen, hat vllt schon jemand Erfahrungen gemacht mit diesen Reifen? http://www.schlepperreifen.eu/shop/cate ... =cid%3D%26
Mit der Gesamtmasse von 3,2 T hätte ich dann bei jedem Reifen noch 200kg Luft dann könnte ich doch beruhigt auch 53-55 Fahren oder was sagt der Last/Geschwindigkeitsindex dazu?
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2239
Bilder: 69
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 117 times
Been thanked: 80 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110

VorherigeNächste

Zurück zu Community-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast