Unimog 1650 als mobiles Trinkwasserlabor in Namibia

 

Der Unimog 1650 wurde zum mobilen Labor aufgerüstet

Ein Unimog 1650, den die Schüßler Unimog GmbH im Jahr 2017 überarbeitet und nach Namibia verkauft hat, leistet dort als mobiles Trinkwasserlabor äußerst wertvolle Arbeit bei der Erschließung eines neu entdeckten gewaltigen Grundwasserreservoirs. Es ist eine Erfolgsgeschichte, zu der der Unimog seinen Teil beiträgt. Gilt doch Namibia als das trockenste Land südlich der Sahara. Hinzu kommt, dass man sich als Folge des Klimawandels immer weniger auf den ohnehin schon wenigen Regen verlassen kann.

Zu sehen ist der Unimog in einem Dokumentarfilm von Terra X mit dem Titel „Abenteuer Namibia“. Dieser wird am Sonntag, 21. Juni, 19.30 Uhr im ZDF ausgestrahlt. Einfacher ist es, ihn jetzt schon in der Mediathek des ZDF unter

https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/abenteuer-namibia-102.html

zu betrachten. Auch wenn der Unimog nur in Minute 27:53 und 29:32 kurz zu sehen ist, so ist dieser Film es wert, ihn von Anfang an anzuschauen. Namibia ist ein Land voller Gegensätze mit extrem unterschiedlichen Landschaften und einer reichen Tierwelt, ein Diamant Afrikas.

Michael Wessel

Hier noch weitere Bilder von den Dreharbeiten. Auch das Team von Terra X war vom Unimog begeistert.

Henne Unimog
Kategorien

About the Author:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.