Category Archives: Unimog-Events

  • RETRO CLASSICS 2019 mit gemeinsamem Stand von UCG und Unimog-Museum

     

     

    Ruhe vor dem Ansturm

    Vom 7. bis 10. März fand die RETRO CLASSICS in der Messe Stuttgart statt. Nach vielen Jahren wieder mit einem gemeinsamen Stand vom Unimog-Club Gaggenau und vom Unimog-Museum.

    Gezeigt wurden ein Unimog 411.112 und ein 407.110 sowie ein Expeditionsfahrzeug auf Basis eines Unimog 1550 L – außerdem ein Schnittmodell eines Unimog 2010. Allesamt waren sie nur Blickfänger, um mit Unimog-Fans ins Gespräch zu kommen. Und Gespräche gab es zuhauf.

    Ein Feuerwehr-Unimog 404 aus dem Bestand des Unimog-Museums, der früher mal in Häuseren zum Einsatz kam, war  zudem in Halle 8 zu sehen.

    Die neu gewählte stellvertretende Vorsitzende des Unimog-Club Gaggenau, Angelika Grieb-Erhardt, die gemeinsam mit Werner Vögele und Dennis Dessecker den Messeauftritt vorbereitet und durchgeführt hat, zog eine sehr positive Resonanz: „Die Zusammenarbeit auf der Messe – auch mit den Kolleginnen und Kollegen auf den Nachbarständen von Mercedes-Classic – war sehr angenehm. Wir haben viel gute Gespräche geführt, und ein toller Blickfang war das Schnittmodell vom Museum. Aber auch unsere Club-Fahrzeuge haben immer wieder die Blicke der Besucher auf sich gezogen. Die Regionalgruppe Mittlerer Neckar war mit vielen Helfern zum Auf- und Abbau und beim Standdienst dabei. Der gemeinsame Stand mit dem Museum kam bei den Besuchern gut an. Ein besonderes Dankeschön auch an die Fahrzeugaussteller, die uns gerne ihre Fahrzeuge zur Verfügung gestellt haben.“

    Fotos: Angelika Grieb-Erhardt und Michael Wessel

     

     

  • Event-Tipp: Unimog-Treffen am Speikboden

    Treffen der Mercedes-Benz Special Trucks am Speikboden vom 21.September bis zum 23.9.2018 mit über 50 Unimog. Jetzt informieren und anmelden.

    PROGRAMM:

    Freitag, 21.09.2018

    • Anreise
    • 19.30 Uhr: Abendunterhaltung im Pub Ahris – Talstation Speikboden

    Samstag, 22.09.2018

    • Ab 07.00 Uhr: Frühstück im Pub Ahris
    • 13.30 Uhr: Fahrt mit den Unimogs nach Prettau (Abfahrt Linienbus bei der Talstation: 13.40 Uhr)
    • 15.00 Uhr: Besichtigung Bergwerk Prettau
    • Rückfahrt zur Talstation Speikboden (Abfahrt Linienbus beim Bergwerk: 17.11 Uhr)
    • Abendunterhaltung im Schirmpub

    Sonntag, 23.09.2018

    • Ab 07.00 Uhr: Frühstück im Pub Ahris
    • 08.30 Uhr: Auffahrt mit den Unimogs auf den Speikboden
    • Traditioneller Frühschoppen im Bergrestaurant Speikboden
    • Abreise

    Anmeldung und Info:
    Speikboden AG
    Drittelsand 7
    I-39032 Sand in Taufers
    T +39 0474 678 122
    info@speikboden.it

    Unterkunft:
    Sand in Taufers TouristInfo
    T +39 0474 678 076
    info@taufers.com

    Zeltmöglichkeit bei der Talstation Speikboden

    FLYER

  • Unimog & MB-trac Treffen von Henne am 02. September 2018

    Seid dabei beim Unimog & MB trac Treffen von Henne: An alle UCOM Mitglieder – am 02. September 2018 veranstaltet Henne sein großes Unimog und MB trac Treffen in der Nähe von München (Jägerwirt | Hofmarkstraße 5, 82544 Egling/Aufhofen). Ihr seid natürlich alle herzlich eingeladen mit Eurem Unimog oder MB trac (egal welches Baujahr) dabei zu sein!

    Neben den Young- und Oldtimern auf dem Treffen zeigt Henne die neueste Unimog Technik

    und stellt alle Bereiche und Ansprechpartner des Unternehmens vor. Darüber hinaus gibt es:

     

    • Treffen von Unimog & MB trac aller Baujahre
    • Ausstellung aktuellster Unimog Technik für Agrar- & Kommunalanwendungen
    • Probefahren aktueller Unimog Modelle
    • Präsentation des JCB Baumaschinenprogramms
    • Zapfwellenleistungsprüfstand
    • Vorführung historischer Unimog Anwendungen
    • Kinderprogramm
    • Essen & Getränke vom Jägerwirt
    • und vieles mehr …

    Als besonderes Projekt möchte Henne versuchen, auf der Veranstaltung eine komplette Typenreihe aus Unimog und MB trac aufzustellen. Helft Henne dabei und kommt mit Eurem Fahrzeug aufs Treffen!

    Wenn Ihr noch Fragen habt, meldet Euch einfach unter info@henne-unimog.de

  • Breslau Rallye Polen: Premiere eines Unimog Mittelmotor Rallye Prototyp

    Rallies wie die „Dakar“ sind vor allem durch ihre Pkw-Prototypen wie Peugeot DKR, X-raid Mini und Overdrive Toyota bekannt – die Rallye Breslau Polen hingegen vor allem durch ihre Truck-Prototypen. Die grösste Off-Road Rally Europas sah bisher Tatra-Prototypen aus Tschechien, Ex-Werks Kamaz aus Russland, Twinturbo-Mercedes Unimog aus Deutschland, Ex-DDR IFA mit MAN-Technologie oder zahlreiche Ex-Militär MAN.

    2018 gesellt sich ein neues „Biest“ zu den bereits legendären Race-Trucks: Ein nagelneu aufgebauter Mittelmotor Mercedes Unimog Prototyp des „Unimog Racing Team“, der seine Premiere auf der Breslau Rallye vom 29. Juni bis 7. July feiern wird.

    Hinter dem Unimog Racing Team stehen Steffen Braun, Rainer Ulrich, Alexander Schönefeld und Christian Köpke, die bereits 2009 in ihre erste Breslau Rallye starteten. „Unser erster Rallyetruck war ein gebrauchter Mercedes Unimog U1300L der Bundeswehr“ berichtet Christian Köpke. „Wir hatten eigentlich gar keine Ahnung. Wir sind auf Achse zur Rallye und zurück gefahren, haben auf und unter dem Lkw geschlafen. Sind wir am Anfang nur aus Spass gestartet, sind unsere Ambitionen im laufe der Jahre gestiegen. Ziel war nun ein Sieg der Rally.“

    (mehr …)

  • 5. Weltenbummlertreffen im und am Museum ein voller Erfolg – der Rekord-Weltreisende Gunther Holtdorf übergibt einen Scheck von 2.000 Euro an den Museumsverein

    Es war das emotionale Highlight des diesjährigen Weltenbummlertreffens: Am Samstagabend (29.07.) berichtete Gunther Holtdorf 200 begeisterten Zuhörern von seiner 26 Jahre währenden Reise kreuz und quer durch die ganze Welt. Die er im Übrigen in einem kleinen blauen Mercedes-Benz-G-Klasse-Geländewagen namens „Otto“ absolviert hatte. Den fast baugleichen „Otto 2“ hatte Holtdorf zum Treffen mitgebracht. Der gerade 80 Jahre alt gewordene Holtdorf nahm sein Auditorium mit an exotische Schauplätze, auf abenteuerliche Wege, Straßen und Schiffspassagen und zu ungewöhnlichen Menschen. Über zwei Stunden erzählte er und alle hingen gebannt an seinen Lippen.

    Zuvor hatte der Vorsitzende des Museumsvereins Stefan Schwaab einen symbolischen Scheck von Gunther Holtdorf in Höhe von 2.000 Euro für das Bausteinkonto entgegennehmen können, denn Holtdorf verzichtete zugunsten der Erweiterungspläne des Museums auf eine Gage.

    Diese Geste und viele andere Sympathiebekundungen der über 200 Teilnehmer in etwa 100 Fahrzeugen zeigen, wie sehr die Weltenbummlerszene das alljährliche Treffen am und im Museum wertschätzt. Sie alle haben sich den Termin fürs nächste Mal schon vorgemerkt: den 27. – 29. Juli 2018.

    Die Erfolgsgeschichte des Weltenbummlertreffens am Unimog-Museum geht somit weiter und wir haben die schönsten Impressionen dieses Jahres in einer Galerie für Sie hier zusammengefasst.

  • 5. Weltenbummlertreffen im Unimog-Museum

    Traditionelles Treffen von Unimog- und anderen Allradler-Fahrzeugen  und ihren Besitzern vom 28. – 30. Juli 2017. Highlight: Der Weltreisende Gunther Holtorf und seine Geschichten aus 26 Jahren Unterwegssein.

    Bereits zum fünften Mal treffen sich Weltreisende und ihre „Allradler“ am letzten Juliwochenende in Gaggenau. Das „Weltenbummlertreffen“ ist ein familiäres Treffen, bei dem in diesem Jahr um die 120 Fahrzeuge aus der ganzen Welt erwartet werden. Viele bekannte Gesichter und Fahrzeuge sind darunter, aber wie immer gibt es für die Teilnehmer und das Publikum auch wieder jede Menge Neues zu entdecken.

    Spannende Reise-Vorträge, Lagerfeueratmosphäre und natürlich außergewöhnliche Fahrzeuge – diese Mischung macht das Weltenbummlertreffen zu etwas ganz Besonderem. Außerdem dabei sind Aufbau- und Zubehörhersteller wie die Firmen Füss Mobile, Atlas 4×4, Merex/Mertec und andere. Sie präsentieren das neueste Equipment für Mensch und Fahrzeug. Dazu gibt es – passend zum Thema der diesjährigen Unimog-Sonderausstellung über den Antriebsstrang des Unimog – tiefe Einblicke in die Fahrzeugtechnik und Kurse zum Selberschrauben von den Technikexperten des Unimog-Museums.

    Das absolute Highlight in diesem Jahr ist ein Vortrag des Weltreisenden Gunther Holtorf, der mit seinem „Otto“, einem Mercedes-Benz-G-Klasse-Geländewagen, 26 Jahre lang fast alle Länder der Erde bereiste. 1989 ging es los, 2014 endete die Weltrekordreise zunächst mit einer Fahrt durchs Brandenburger Tor. Doch Holtorf hat mittlerweile wieder das Reisefieber gepackt.

    Copyright: Gunther Holtorf

    Sein Vortrag findet am Samstag, 29.07.2017 um 19:00 Uhr und am Sonntag, 30.07.2017 um 11:00 Uhr statt. Karten zu jeweils 17,90 € gibt es im Unimog-Museum, beim Bücherwurm in Gaggenau, der Touristeninformationen in Gaggenau, Gernsbach und Baiersbronn.

    Natürlich darf auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen: Neben seinen Angeboten aus der Küche und vom Grill bietet das Unimog-Restaurant an allen drei Tagen passend zum Treffen Exotisches aus aller Welt an.

    Die Fahrzeugschau auf dem Außengelände inklusive Museumseintritt, Führungen und Vorträgen (ausgenommen der von Gunther Holtorf) ist für 5,90 €/Person (ermäßigt 4,90 €, Familienticket 12,90 €) zu besichtigen. Zudem wird ein Kombiticket für 9,80 € für drei Tage (Freitag/Samstag/Sonntag) angeboten.

    Weitere Informationen, sowie das Anmeldeformular für Teilnehmer mit eigenem Expeditionsmobil finden Sie hier.

    Zur weiteren Einstimmung einige Fotos von Michael Wessel vom Weltenbummler-Treff 2015 und 2016:

  • Unimog-Tour 2017 bei Henne – Der Trailer

    Die Unimog-Tour 2017 geht in die nächste Runde. Am 30.Mai 2017 ist der der Alleskönner zu Gast bei Henne-Nutzfahrzeuge im OCÉ in Poing.

    Was Euch erwartet gibt es jetzt in einem kurzen Trailer zu sehen – beeindruckende Vorführungen, Fachgespräche, Neuheiten rund um den Unimog und vieles mehr warten auf Euch.

    Mit dabei einmal mehr die mobile Überfahrrampe des Unimog-Museum.

    Meldet euch unbedingt vorher bei Henne an!

    Am 30. Mai 2017 im OCÉ Customer Experience Center (85586 Poing) bei München. Die Anmeldung einfach per Mail an heimstetten@henne-unimog.de mit wie vielen Personen ihr kommen möchtet (Namen, Mailadresse) und ihr seid dabei!

    Lasst euch das Spektakel auf keinen Fall entgehen! Die Veranstaltung startet um 9:00 Uhr mit interessanten Fachvorträgen und Infos zu neuen technischen Entwicklungen rund um den Unimog und seine Anbaugeräte. Danach findet die spektakuläre Fahrzeugshow statt. Im Anschluss haben alle Gäste nochmal die Möglichkeit, die ausgestellten Unimog unter die Lupe zu nehmen und sich mit den Herstellern und untereinander auszutauschen. Um 15:00 Uhr endet die Veranstaltung.

  • Unimog-Tour 2017 in Villingen-Schwenningen gestartet

    Mit einer beeindruckenden Parade auf dem Messegelände bei Villingen-Schwenningen ist die diesjährige Unimog Tour von Mercedes-Benz Special Trucks gestartet.

    Rund 30 Unimog demonstrierten in Aktion die breit gefächerte Anwendungs-palette im Ganzjahreseinsatz mit unterschiedlichen Geräte- und Aufbaulösun­gen. Vorgestellt wurden Vertreter der Geräteträger U 218 bis U 530 sowie die hochgeländegängigen Mercedes-Benz Unimog U 4023 bis U 5030. (mehr …)

  • Regionalgruppe Rhein-Main – Unimog Treffen 2017 in Aufenau

    Die Regionalgruppe Rhein-Main des Unimog-Club Gaggenau e.V. lädt ein wiederholtes Mal zum Jahrestreffen nach Aufenau. Vom 15. – 18. Juni erwartet Unimog-Besitzer, Enthusiasten und Besucher ein buntes Programm im Offroad Gelände des Motorsportclub Aufenau. (mehr …)

  • „Grün“ hilft „Orange“: Unimog-Geräteträger arbeiten das ganze Jahr über

    Mercedes-Benz zeigt auf der Freilandmesse Demopark breit aufgestelltes Unimog-Programm

    Kommunale Aufgaben wie Grünpflege, Winterdienst und Straßenunterhaltung werden immer häufiger nicht mehr nur durch die Kommunen selbst, sondern auch von landwirtschaftlichen Dienstleistern und Lohnunternehmen ausge­führt – die Einsatzfarbe „Grün“ unterstützt den Bereich von „Orange“. Dem trägt der Auftritt der Mercedes-Benz Unimog auf der Freilandausstellung Demopark (11. –13. Juni 2017, Stand B-243) bei Eisenach Rechnung. Gerade die Möglichkeit, mit nur einem Geräteträger-Fahrzeug über das ganze Jahr hinweg völlig unterschiedliche Arbeiten zu erledigen, ist die große Stärke des Unimog und überzeugt auch Landwirte, die nach besserer Auslastung ihrer Betriebe suchen. Die Möglichkeiten liegen in Grünarbeiten und Straßenpflege in der Übergangszeit vor dem Frühjahr und dem Winter, im Winterdienst selbst, im Wegebau und im Gewässerbau, wie beispielsweise bei Arbeiten an Uferflächen oder im Bachbett. (mehr …)