Sport-Events, die sogar Nicht-Fans in ihren Bann ziehen

Für die einen ist Sport die schönste Sache der Welt, für die anderen eine riesengroße Verschwendung von Zeit und Geld. Echte Sportfans reisen um die Welt, um ihren Fahrer bei einer Rallye anzufeuern, mit Fangesängen die Moral ihres Fußballteams zu steigern oder um bei einer Siegesfeier einen Blick von ihrem Sport-Helden zu erhaschen. Sie geben viel Geld für ihr Hobby aus, zum Beispiel um offizielles Merchandise zu kaufen oder um sich einen Ultra-HD-Fernseher zuzulegen, damit sie bei Events auch ja kein Detail verpassen. Und vor allem wenden sie sehr viel Zeit auf, um immer auf dem Laufenden zu sein. Bei Nicht-Fans sorgt all das vor allem für Stirnrunzeln. Hin und wieder gibt es aber auch Events, bei denen selbst Desinteressierte zumindest ein bisschen Sportbegeisterung verspüren.

Offroad-Rallyes
Ein solches Event sind natürlich Offroad-Rallyes wie die Rallye Breslau oder die Rallye Dakar. Es lässt einfach niemanden kalt, wenn ein Unimog durch tiefe Matschlöcher oder über meterhohe Dünen rast, wenn der Motor aufheult und das Erdreich in alle Richtungen spritzt. Die Zuschauerzahl hält sich bei solchen Events zwar meist in Grenzen. Das liegt aber vor allem daran, dass sie in entlegenen Gegenden stattfinden und Zuschauer immer nur einen kleinen Bruchteil der Strecke einsehen können. Dafür ist die Strecke einer Offroad-Rallye stets von den Anwohnern des Austragungsortes gesäumt, auch wenn diese ansonsten kein besonderes Interesse für den Motorsport haben. Zumindest ein paar Tage lang werden sie zu echten Enthusiasten, die darauf hinfiebern, dass der nächste Geländewagen an ihnen vorüberdonnert.

Fußball-EM

Die deutsche Gesellschaft teilt sich auf in Fußball-Fans und Fußball-Muffel. Während der typische Fußball-Fan erste und zweite Bundesliga, Champions League, Nations League, Club-WM und alle möglichen anderen Turniere verfolgt, fragt sich der Fußball-Muffel kopfschüttelnd, was das alles soll. Aber alle paar Jahr greift die Fußball-Begeisterung so sehr um sich, dass auch der Muffel angesteckt wird. Das lässt sich aktuell wieder bei der Fußball EM 2020 beobachten. Denn irgendwie geht es doch jeden etwas an, wenn die deutsche Nationalmannschaft gegen Erzrivalen wie Portugal, England oder Frankreich antritt. Nicht-Fans verwandeln sich deshalb nicht auf einmal in grölende Hooligans. Trotzdem schalten sie gerne einmal den Fernseher ein, um zu sehen, wie es denn gerade läuft im Turnier – zumindest so lange die deutsche Mannschaft noch dabei ist.

Boxen

Vom Großteil des Boxsports bekommen Außenseiter überhaupt nichts mit. Woche für Woche werden wichtige Kämpfe in den unterschiedlichen Vereinigungen dieser Sportart ausgetragen, ohne dass Presse oder Fernsehen darüber ein Wort verlieren. Hin und wieder gibt es aber einen echten Top-Kampf, der zum Must-See-Event für die ganze Welt wird. Mayweather vs. Pacquiao, Holyfield vs. Tyson, Klitschko vs. Fury – solche Kämpfe schlagen weit über die Grenzen des Boxsports hinaus ihre Wellen. Auch Nicht-Fans werden dabei oft in den Bann gezogen. Irgendetwas an dem brutalen Spektakel scheint auch bei ihnen einen Adrenalinausstoß hervorzurufen. Natürlich verfliegt diese Begeisterung ebenso schnell wie sie gekommen ist, nur um ein paar Jahre später beim nächsten großen Box-Event wieder zum Vorschein zu kommen. Spätestens, wenn Floyd Mayweather wieder einmal in den Ring steigt, dürfte es soweit sein.

Kategorien

About the Author:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.