Sonderschau bis 14. April im Unimog-Museum: Designobjekte zum „Unimog der Zukunft“


6559_465377666867930_1949421106_n

Der Studiengang Transportation Design an der Hochschule Pforzheim hat international einen hervorragenden Ruf. Jetzt haben einige Studenten anhand mehrere Designstudien für den „Unimog der Zukunft“ ihre Kreativität unter Beweis gestellt. Die außergewöhnlichen Ergebnisse können noch bis 14. April im Unimog-Museum Gaggenau bewundert werden.

Der Vorsitzende des Vereins Unimog-Museum, Stefan Schwaab, war bei der Ausstellungseröffnung am Freitag „stolz wie ein Honigkuchenpferd“, dass es gelungen war, mit dem Studiengang diese Kooperation erfolgreich auf den Weg zu bringen, deren futuristisch anmutenden Ergebnisse nun im Unimog-Museum zu sehen sind. Auch Hildegard Knoop, Geschäftsführerin des Museums, zeigte sich davon beeindruckt, was die jungen Leute mit dem Unimog verbindet. Empfinden sie ihn doch in erster Linie als ein Kultsymbol und Abenteuergerät, das alle Grenzen überwindet.

Es war eher ein Zufall, so der Leiter des Studiengangs Transportation Design, Professor James Kelly, der am Anfang der Zusammenarbeit stand. Er hielt an der Ampel beim Museum und da kam ihm die Idee, ein Unimog-Zukunftsprojekt aufzulegen. Er schilderte dann die verschiedenen Stufen, die über ein intensives Auseinandersetzen mit dem Produkt und seinen Anforderungen über unzählige Skizzen bis zum fertigen 3-D-Modell führen. Und er schloss mit der Feststellung: „Alle Studenten hatten das gleiche Thema, was dabei heraus kam, ist toll!“

Passend zum Thema ist ebenfalls bis 14. April nochmals die Unimog-Designstudie im Maßstab 1 : 1 zu bewundern, die zum Jubiläum „60 Jahre Mercedes-Benz Unimog“ auf Basis eines hochgeländegängigen Unimog 5000 entstand.482725_465377656867931_1631158105_n

Weltklasse

BT Professor James Kelly (links) bei der Ausstellungseröffnung

Der Studiengang Transportation Design an der Hochschule Pforzheim ist in Deutschland einzigartig. Und weltweit gibt es nur vier vergleichbare Studienmöglichkeiten. Besonderen Wert legen die Pforzheimer auf die künstlerischen Grundlagen. Das weitere Studium verläuft dann in enger Zusammenarbeit mit der Automobilindustrie.

Im Studiengang Transportation Design ist man stolz darauf, dass viele Chefdesigner und Design-Preisträger der weltweiten Automobilindustrie ihre Absolventen sind.

Weitere Informationen im Unimog-Museum oder unter www.designpf.de

72488_465410313531332_365643433_n

 

Kategorien

About the Author:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.