Unimog-Museum: Sonderausstellung “Der Unimog in Berlin”

IMG_0987

Die ersten Unimog sind bereits aus Berlin eingetroffen. Ab 27. April präsentiert das Unimog-Museum die Sonderausstellung “Der Unimog in Berlin – Der Alleskönner im kommunalen Einsatz“.

Zu sehen sind ausschließlich Fahrzeuge, die in den vergangenen 60 Jahren in Berlin im Einsatz waren: bei der Stadtreinigung, der Polizei, der Feuerwehr, den Berliner Wasserbetrieben oder auf den Flughäfen Tegel und Tempelhof. Bereits am Eröffnungssonntag, dürfen sich die Besucher des Museums auf ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm freuen: Sonderführungen durch die Ausstellung, Vorführungen und Mitmachaktionen für Groß und Klein.

IMG_0990

Zum Weiterlesen bitte (mehr …) anklicken.   

In eindrucksvollen Bildtafeln wird die Geschichte des Unimog in Berlin in Wort und Bild erzählt. Dabei gibt es einige Raritäten zu bewundern: Erstmals gemeinsam gezeigt werden zwei U 401 der Berliner Stadtreinigung, beide zugelassen 1955: Neben dem „Putzteufel“, einem U 401 mit Westfalia-Fahrerhaus, Schneepflug und einem Wassertank kommt auch das Pendant als Leihgabe aus dem Technikmuseum Berlin nach Gaggenau: ein U 401 mit Schneefräse, bei dem die Antriebswelle für die Fräse durch das Fahrerhaus geführt wird.

Ein U 416 Ruthmann-Schräghubwagen in Polizeiblau, Erstzulassung 1974, wird bei der Eröffnung und an einigen Aktionstagen dem staunenden Publikum vorgeführt werden. Außerdem zu sehen: ein U 406 der Berliner Wasserbetriebe mit Sandbereifung, ein U 421 der Berliner Feuerwehr und einige Fahrzeuge mehr. Das älteste Fahrzeug in der Ausstellung ist ein U 2010, Erstzulassung 1953, der als einer der ersten  Unimog überhaupt in Berlin an eine Molkerei verkauft wurde.

Untrennbar verbunden mit der Geschichte des Unimog in Berlin ist die Firmengeschichte der Unimog-Generalvertretung in der Hauptstadt, die ebenfalls portraitiert wird. Die Firma Hans-Henning Endres GmbH und Co. KG, seit 1951 in dieser Funktion tätig, hat in Person des Sohnes des Firmengründers Hans-Rüdiger Endres, diese Ausstellung mit vielen Leihgaben und mit eindrucksvollem Material aus seinem Archiv erst möglich gemacht. Ihr ist in der Ausstellung ebenso ein eigenes Kapitel gewidmet wie ihrem berühmtesten Mitarbeiter: Gerhard Hinrichs alias „Mister Unimog“, 37 Jahre lang als KFZ-Mechaniker bei Endres mit dem Unimog in Berlin vertraut,  wird in der Ausstellung porträtiert und ist bei der Eröffnung auch selbst zugegen.

Die begleitende Vitrinenausstellung widmet sich ebenfalls voll und ganz dem Thema „Berlin“ in seinen unterschiedlichsten Facetten: Zu sehen sind Dioramen mit Stadtdarstellungen, historische und moderne Luftaufnahmen der Stadt, Mode und Porzellan von Berliner Designern und Vieles mehr. Im Sommer wird es ergänzend eine Kunstausstellung mit dem international bekannten Street-Art Künstler „El Bocho“ (http://www.elbocho.net/) geben. Die Werke des Berliners sind ab August zu bewundern.

Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen finden Sie im laufenden Monat auf www.unimog-museum.de unter AKTUELL

Henne Unimog
Kategorien

About the Author:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.