Unimog-Museum: Sonderausstellung zur Energiegewinnung

Turbinen im Murgwerk der EnBW

Das Unimog-Museum zeigt in den Wintermonaten Sonderausstellungen, die nicht direkt mit dem Unimog oder MB-trac in Verbindung stehen. Besonderen Zuspruch fanden in den letzten Jahren Präsentationen und Fachvorträge, die sich mit der Wirtschaft- und Industriegeschichte des Murgtals befassten. So beispielweise die Glasindustrie, die Holzverarbeitung und Flößerei und natürlich die Automobilindustrie von den Anfängen Ende des 19. Jahrhunderts bis hin zum Unimog.

 

Bau der Schwarzenbachtalsperre

Ab 26. November 2017 bis 22. April 2018 ist die Ausstellung „Von Mühlen, Talsperren und Kraftwerken – Energieerzeugung im Murgtal“ zu sehen.  Sie geht den Fragen nach: Welche Energiequellen nutzten die Menschen im Murgtal in den letzten 200 Jahren, um Maschinen anzutreiben, Licht zu machen, zu heizen, kochen, waschen, bügeln usw.? Wie funktioniert die Erzeugung von Strom und dessen Transport? Wie arbeitet ein Wasserkraftwerk? Und wie sieht die Zukunft der Energiegeerzeugung aus? Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt unsere diesjährige Winterausstellung.

Vor fast 100 Jahren entstand mit dem Murgwerk das erste Elektrizitätskraftwerk in
staatlicher Hand. Doch es war nicht das erste Mal, dass im Murgtal Strom erzeugt wurde.
Die Ausstellung
 – erklärt, wie aus alten Mühlen erste Elektritzitätswerke wurden
 – erzählt in Wort und – bewegtem – Bild die Geschichte des Murgwerks und
der Schwarzenbachtalsperre
 – zeigt zahlreiche Beispiele fürs Beleuchten, Kochen, Heizen und Arbeiten früher
und heute
 – präsentiert eine Schau von Fahrzeugen mit Hybrid- und Elektroantrieb

Mehr zur Ausstellung und das Programm drumherum unter: www.unimog-museum.de

 

Rückhaltebecken in Forbach

Copyrigth EnBW und Unimog-Museum

Kategorien

About the Author:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.