Roland Feix im Einsatz mit Unimog und Rabe-Pflug

Zum Betrachten des Videos das Bild anklicken

Nach fast 70 Jahren hat der Unimog-Pionier das Pflügen nicht verlernt

Der 90-jährige Unimog-Pionier Roland Feix war Überraschungsgast beim großen Unimog- und MB-trac-Treffen der Unimog-Generalvertretung Henne am zurückliegenden Sonntag in Aufhofen in der Nähe des Starnberger Sees. Und wie vor 69 Jahren setzte er sich ans Steuer eines Unimog und pflügte einige Furchen. Ein Besucher, der Prospektfotos mit Roland Feix aus dem Jahr 1949 kannte, sagte spontan: „Ich komme mir vor wie auf einer Zeitreise“.

Roland Feix pflügt beim Unimog- und MB-trac-Treffen in Aufhofen – Foto: Wessel

 

Prospektfoto aus dem Jahr 1950 mit Roland Feix beim Pflügen Slg. Wessel

1949 war Roland Feix zunächst als Monteur in die Unimog-Abteilung der Maschinenfabrik Gebrüder Boehringer in Göppingen tätig und wurde dann als Vorführer insbesondere im Gebiet der überaus erfolgreichen Generalvertretung Henne tätig. Noch heute schwärmt Feix vom besonderen Talent des damaligen Vertriebsleiters Otto Seyfried. Nachdem der den regionalen Adel mit Unimog für die Jagd versorgt hatte, machte er den reichen Landwirten klar, dass sie sich doch auch so ein Fahrzeug leisten konnten. Damals verkaufte die Generalvertretung Henne etwa ein Viertel der in Deutschland zugelassenen Unimog – und das gilt heute noch. Die Erfolgsstory hat also Bestand.

Roland Feix (li.) und daneben Otto Seyfried, der legendäre Verkaufsleiter von Henne um 1950 – Slg. Feix

An den Nummernschildern konnte man bei dem Treffen ablesen, dass viele Unimog- und MB-trac-Besitzer nur für das eintägige Treffen eine lange Anfahrt in Kauf genommen hatten. Mit dabei waren auch Fans aus Österreich und der Schweiz.

Roland Feix beim Wenden des Pflugs – Foto: Wessel

Bei diesem Treffen im bayerischen Oberland hatten viele der insgesamt etwa 400 Unimog und MB-trac auch Anbaugeräte mit dabei. Als ein Unimog 411 mit Rabe-Pflug seine ersten Furchen zog, kam die Idee auf, dass doch Roland Feix, der 1949 und 1950 unzählige Vorführungen in Bayern absolviert hatte, mal wieder ans Steuer sollte. Er ließ sich nicht lange bitten und machte mit. Die Zuschauer waren beeindruckt, wie leichtfüßig der 90jährige ins Fahrerhaus stieg. Nach einem nur kurzen Vertrautmachen mit der leicht veränderten Hydraulik-Bedienung zog Roland Feix zur Begeisterung der Gäste mehrere Furchen.

Selbst das Aussteigen klappt noch flott – Foto: Wessel

Rund sieben Jahrzehnte liegen auch zwischen den beiden folgenden Bildern. Das historische Prospektfoto von 1950 zeigt Roland Feix mit einer Heckseilwinde, mit der er die ersten Versuche anstellte und dabei auch viele Ändrungen anregte. Das zweite Bild entstand jetzt beim Treffen von Henne in Aufhofen.

Prospektfoto von 1950 mit Roland Feix – Slg. Wessel

 

Roland Feix mit Heckseilwinde 2018 – Foto: Wessel

Michael Wessel

Erstveröffentlichung im Badischen Tagblatt vom 5. September 2018

 

 

 

Kategorien

About the Author:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.