Unimog von Rolly-Toys für den Kindergarten Selbach

Fuhrparkerweiterung im Kindergarten St. Nikolaus

Selbacher Bürger Carl-Heinz Vogler besorgt fünf Unimog-Tretfahrzeuge

Hans-Peter Hegmann schreibt am 20. April im Badischen Tagblatt:

Gaggenau – Immer wenn Carl-Heinz Vogler am Kindergarten am Hinterbachweg in Selbach vorbeilief, vermisste er etwas Farbe zwischen dem vielen Grün und dem großen Sandkasten. Als ehemaliger Mitarbeiter in der Unimog-Fertigung bei Mercedes-Benz im Werk Gaggenau und als ehemaliger langjähriger Chefredakteur des Unimog-Club-Heft’l hatte er irgendwann eine Idee. Seit den 90er-Jahren unterstützte die Firma Franz Schneider GmbH & Co. KG mit Werbeanzeigen für ihr Produkt „Rolly Toys“ ihn bei seiner Arbeit für das Club-Magazin. Daraus entstand auch die Zusammenarbeit bei der Gestaltung der Tretspielzeuge in vielen modellgetreuen Unimog- und MBtrac-Formen. Der Seniorchef des Unternehmens war nach einem Gespräch schnell vom Projekt „Unimog für den Kindergarten Selbach“ überzeugt und stellte fünf unterschiedliche Modelle mit Anhänger zur Verfügung.
Jetzt haben die Kinder im Selbacher Kindergarten St. Nikolaus die Möglichkeit, ihre Fahrkünste zu trainieren. Ein fünftes Fahrzeug wird als Reserve für Reparaturausfälle im Keller aufbewahrt. „Da viele Eltern und Opas der Kleinen beim Unimog in Gaggenau oder Wörth gearbeitet haben oder es heute noch tun, haben selbst die Kinder oft schon einen besonderen Bezug zu diesem Universalmotorgerät, wie ich aus eigener Erfahrung mit meinem Enkel weiß“, begründet Vogler seine Wahl für die neuen Spielgeräte.
Als besondere zusätzliche Überraschung lud der Autor mehrerer Unimog-Bücher und Mitglied des Kuratoriums des Unimog-Museums die älteren Kinder und deren Eltern zusammen mit den Kindergarten-Mitarbeiterinnen noch zu einer kindgerechten Führung in das Unimog Museum beim Rotenfelser Schloss ein.
Kategorien

About the Author:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.