Category Archives: Unimog Museum

  • Familientag & Papierkunst im Unimog-Museum

    Familientag rund ums Thema Papier am 27. Januar
    Am 27. Januar 2013 dreht sich beim Familientag von 10:00-17:00 Uhr alles um das Thema „Papier“. Bei zahlreichen Aktionen heißt es mitmachen und die Geschichte der Papierherstellung erleben: Unimog-Papier schöpfen und binden mit Marco Borchardt vom Papiermacherzentrum Gernsbach und dem Buchbinder Klaus Westermann, Bastelstationen mit den Mitarbeiterinnen der Kinderkunstwerkstatt Frieder Burda und vieles mehr. Auch Kasperle und Seppl kommen zu Besuch und erzählen um 14:30 Uhr das Märchen vom „Verhexten Wirtshaus“. Die großen Museumsbesucher kommen bei den Führungen um 11:00 und 16:00 Uhr voll auf ihre Kosten.

    Papierkunst im Unimog-Museum
    Seit dem 20. Januar 2013 zeigt     das Unimog-Museum die aktuelle Wanderausstellung der IAPMA (Internationale Vereinigung der Handpapiermacher und Papierkünstler) „Faszination Papier“. In     den Räumlichkeiten des Museums sowie in der Akademie Schloss Rotenfels werden     Objekte von Künstlern aus mehr als 20 Ländern ausgestellt. Ob zarte Blüten, an     Fäden tanzende Papiergebilde oder modellierte Skulpturen, die Besucher dürfen     sich auf außergewöhnliche Exponate aus dem Werkstoff Papier freuen.

    Quelle: Newsletter Unimog Museum

  • Faszination Helfen hautnah erleben – Großer Aktionstag mit zahlreichen Hilfsorganisationen im Unimog-Museum

    Wenn man Kinder fragt, was Sie denn später einmal werden wollen, dann hört man neben Tierarzt und Co. wohl Polizist, Feuerwehrmann und einiges mehr rund um das Thema Helfen als die Top-Antworten. Dass sich diese Faszination aber nicht nur auf Kinderträume beschränkt, erkennt man wohl am besten, wenn man den Erwachsenen Helferinnen und Helfern der Hilfsorganisationen bei einem Gespräch in die Augen schaut. Viele sind mit Herzblut dabei und leisten Hilfe die ankommt, wenn Sie wirklich gebraucht wird. (mehr …)

  • Mitgliederversammlung des Vereins Unimog-Museum

    In der Mitgliederversammlung des Vereins Unimog-Museum e. V. vom 27. April 2012 wurde neben den bisherigen Vorstandsmitgliedern Stefan Schwaab und Florian Kohlbecker erstmals Karl-Josef Leib, Jg. 1957,  in den Vorstand gewählt (Foto links). Damit wurde die letztjährige Satzungsänderung umgesetzt, die eine Erweiterung um das Aufgabengebiet „Technik und Veranstaltungen“ beinhaltete. Karl-Josef Leib ist „eingefleischter Unimogler“ und als Service-Gebietsleiter im Unimog-Vertrieb tätig.
    Der zweite Vorsitzende, Florian Kohlbecker, stellte erste Gedanken und Pläne für ein Erweiterungsgebäude an Stelle der bisherigen Lagerhalle neben der früheren Unimog-Schulung vor. Hier soll eine „Unimog-Welt“ mit Schulungs- und Jugendräumen, Schrauberwerkstatt, Archiv und mehr entstehen. Auch eine Empore im bestehenden Museumsgebäude ist in Planung.
    Im Zusammenhang mit der aktuellen Sonderausstellung „Retten, Helfen, Bergen“ sind folgende Veranstaltungen geplant:
    5. Mai: Tag der 1. Hilfe
    2. Juni: Tag der Jugendorganisationen
    27. August: Museumsnacht
    16. September: Aktionstag „Retten, Helfen, Bergen“
    Thema der Sonderausstellung 2013 wird „Unimog und MB-trac im Forst“ sein.
  • Bundesverdienstkreuz für Stefan Schwaab

    Der Satz „Gaggenau ist Unimog und Unimog ist Gaggenau!“ hat offensichtlich immer noch Gültigkeit. Dies wurde einmal mehr beim diesjährigen Neujahrsempfang der Stadt Gaggenau deutlich. Für sein besonderes Engagement im sozialen und kulturellen Bereich erhielt dabei Stefan Schwaab, Vorsitzender des Vereins Unimog-Museum e. V., im Auftrag des Bundespräsidenten aus den Händen von Gaggenaus Oberbürgermeister Christof Florus das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Ganz nebenbei: Christof Florus ist der Sohn des Unimog-Pioniers und langjährigen Vorstandsmitgliedes des Unimog-Club Gaggenau Manfred Florus (links im Bild).

  • Neue Leiterin des Unimog-Museums

    Fernsehredakteurin aus Baden-Baden wird zum 1. März Nachfolgerin von Géraldine Cart

    Hildegard Knoop wird zum 1. März neue Geschäftsführerin des Unimog-Museums. Dies teilte die Einrichtung gestern mit. Die bisherige Geschäftsführerin, Géraldine Cart, verlässt das Museum aus privaten Gründen. Sie wird zukünftig in den USA leben und arbeiten. Géraldine Cart ist seit 1. Mai 2011 für das Unimog-Museum tätig. Sie war Nachfolgerin von Christina Palma Diaz, die wiederum nach fünf Jahren Tätigkeit im Unimog-Museum zur Mercedes-Benz Gastro Service GmbH gewechselt ist.

    Die neue Geschäftsführerin Hildegard Knoop ist Germanistin. Sie arbeitete zuletzt als Fernsehredakteurin im Bildungs- und Wissensbereich beim Südwestrundfunk. Ihre Kenntnisse auf den Gebieten Kultur-, Alltags- und Regionalgeschichte konnte die 51-Jährige bereits bei der Organisation der Winterausstellung „Vom Waldglas zur Glasfabrik“ einbringen. Die Ausstellung wird noch bis einschließlich 25. Februar im Museum zu sehen sein. (mehr …)

  • Das Unimog-Museum feiert seinen 5. Geburtstag- Ein Fest für die ganze Familie!

    Vor fünf Jahren eröffnete das Unimog-Museum in Gaggenau – der Beginn einer
    Erfolgsgeschichte und ein Grund zum Feiern. Daher wird am 5. Juni 2011 von 10
    bis 17 Uhr mit einem bunten Jubiläumsfest für die ganze Familie ausgiebig
    gefeiert. (mehr …)

  • Mitgliederversammlung des Vereins Unimog-Museum

    Am Freitag, den 29. April 2011, um 19.00 Uhr, findet im Unimog-Museum die jährliche Mitgliederversammlung des Unimog-Museum e.V. statt. Dabei wird es auch einen Rückblick auf die durchgeführten Aktivitäten in 2010 geben und u.a. die neue Geschäftsführung der Betreibergesellschaft – Géraldine Cart – vorgestellt.

    Alle Mitglieder des Unimog-Museum e.V. sind herzlich eingeladen.

  • Unimog-Stammtisch für alle ehrenamtlichen Helfer und Weißwurstfrühstück

    Am Sonntag, den 1. Mai, 11.00 Uhr trifft sich wieder der Stammtisch für alle ehrenamtlichen Helfer des Unimog-Museums im Bistro Unimog-Museum. Alle Helfer und Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen. Hierzu veranstaltet das Bistro Unimog-Museum sein erstes Weißwurstfrühstück zum Aktionspreis von 5,90 € p.P. inkl. Weißwurst, Brezel, Getränk und kleiner Unimog-Überraschung. Zukünftig gilt dieses besondere Angebot jeden 1. Sonntag – bei schönem Wetter natürlich auch auf der Terrasse vom Bistro.
    Im Museum wird aktuell das neue Schwerpunktthema „Der Unimog als Weltenbummler“ präsentiert.

  • Buchvorstellung im Unimog-Museum

    Das Autorenteam Werner Schmeing und Hans-Jürgen Wischhof werden am Sonntag, dem 10. April 2011 um
    14:00 Uhr im Veranstaltungsraum des Unimog-Museum in Gaggenau den Band 2 aus
    der Reihe „Traktoren der Daimler AG“ mit dem Untertitel „Vom Unimog zum MB-trac
    und warum es keinen Nachfolger gab“ erstmalig vorstellen. Mit viel
    Insiderwissen und großem Detailreichtum schildern die Autoren die
    Produktionsaufnahme des Unimog im Jahre 1951 im Werk Gaggenau. Zudem erläutern
    sie, wie der Unimog als Basisfahrzeug neue Arbeitsverfahren für die Land- und
    Forstwirtschaft, die Kommunaltechnik etc. initiierte.

    (mehr …)