Herzlich willkommen in der Unimog-Community

  • Tech-Check für den Unimog: Die Unimog Servicetage 2022 von Beutlhauser in Thüringen

     

    Wer täglich hart arbeitet und alles gibt, braucht hin und wieder eine kleine Pause mit „Wellness-Programm“: Was für den Menschen gilt, lässt sich auch auf den Unimog übertragen. Als vielseitiger Leistungsträger ist der Unimog kontinuierlich harten Einsatzbedingungen ausgesetzt. Regelmäßige Wartung und Pflege sind die zentralen Grundvoraussetzungen, damit der Unimog dauerhaft störungsfrei funktioniert.

    Aus diesem Grund lud Beutlhauser an den drei Kommunalstandorten in Thüringen im Frühjahr zu den Servicetagen 2022 ein. In Weimar, Eisfeld und Neustadt/Orla hatten die Kunden die Chance, ihren Unimog in Vorbereitung auf den Sommerdienst den Beutlhauser-Teams für einen kostenlosen Technik- und Funktionscheck zu übergeben. „Eine Früherkennung von Schäden verhindert aufwendige Reparaturen und Standzeiten“, betonte Claus Artmayer, Leiter Kommunaltechnik. 

    Begleitprogramm mit Ausstellung und Vorträgen

    Daneben boten die Servicetage ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm samt großer Leistungsschau unter Beteiligung verschiedener Anbaugerätehersteller. Auch verschiedene Serviceleistungen, die Beutlhauser beispielsweise zum Thema Arbeitsschutz bietet, wurden vorgestellt. Die Kunden machten Probefahrten, ließen sich Funktionen präsentieren und nutzten die Möglichkeit, ohne Zeitdruck mit den Experten für Kommunaltechnik ins Gespräch zu kommen.

    Bei Fachvorträgen wurden zudem verschiedene Themen beleuchtet. Matthias Holz von der Daimler Truck AG beschäftigte sich mit der Frage „Was gibt’s Neues?“ – ein Expertendialog direkt vom Werk. Olaf Pötzsch von Elaskon informierte zum Thema Fahrzeugkonservierung. Dabei ging er auf die Frage ein, warum eine Konservierung sinnvoll ist und welche Möglichkeiten es dazu gibt.

    In Eisfeld und Weimar hielt Armin Fahlpahl von Bucher Municipal einen Vortrag zum Thema „Sole statt Salz“. Ausführlich stellte er die Vorteile von Sole insbesondere unter Betrachtung der Faktoren Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein vor. In Neustadt/Orla steuerte zudem Eberhard Weise von der Verkehrswacht Saale-Orla-Kreis wichtige Informationen zum Thema „Neuerungen im Straßenverkehr“ bei.

    Servicetage im September 2022 auch in Bayern

    „Wir haben uns sehr über das große Interesse an den Servicetagen gefreut und den Austausch mit Kunden und Partner genossen“, so Claus Artmayer. Doch kaum waren die Servicetage in Thüringen erfolgreich beendet, starteten bereits die Vorbereitungen auf Runde zwei im Herbst:

    1. September 2022: Klumbach
    2. September 2022: Hagelstadt

     

     

    Buch und Bild Unimog Literatur
  • „Tourguide“ – das nächste Level des „MBUX Voice Assistant“ für spannende Reisen

     

    Mercedes-Benz erweitert den „MBUX Voice Assistant“ mit einem neuen Mercedes me Dienst: den akustischen Reiseführer „Tourguide“.

    Mit digitalen Dienstleistungen macht Mercedes‑Benz zahlreichen Kunden das automobile Leben unterhaltsamer und interessanter. Genau passend zur Haupturlaubszeit ist der neue Mercedes me Dienst „Tourguide“ als Teil des „MBUX Voice Assistant“ verfügbar. Der akustische Reiseführer liest auf Wunsch wissenswerte Informationen über Sehenswürdigkeiten entlang der Fahrtroute auf deutschen Autobahnen vor. Urlaubsreisen lassen sich damit kurzweiliger verbringen.

     

    (mehr …)

    Sackmann Unimog
  • Unimog-Traumjob im Raum Nürnberg zu vergeben! Unimog-Generalvertreter Henne sucht Verkäufer (m/w/d)

    Im Raum Nürnberg ist gerade ein wahrer Traumjob zu vergeben. Die Henne Nutzfahrzeuge GmbH sucht in dieser Region einen Verkäufer (m/w/d) für Unimog und Kommunaltechnik.

    Henne ist Unimog-Urgestein und bis heute einer der größten Mercedes-Benz Unimog-Generalvertreter, erfolgreicher Händler für Nutzfahrzeug- und Kommunaltechnik und dynamisch wachsender Anbieter von JCB Baumaschinen. Wir betreuen unsere Kunden an insgesamt sechs Standorten in Süd- und Ostdeutschland rund um die Themen Kauf, Miete sowie Service und Ersatzteile.

    Wenn du bereits erste Verkaufserfahrungen im Investitionsgüterbereich gesammelt hast oder sogar schon Verkaufsprofi bist, könnte dieser Job genau das Richtige sein. Du betreust eigenverantwortlich bestehende und neue Henne-Kunden vom ersten Gespräch bis zum Verkaufsabschluss – und oft sogar darüber hinaus. Dabei ist die intensive, persönliche Beratung zum Unimog mit all seinen Anbaugeräten das zentrale Element deiner Arbeit.

    Hier geht’s zur Stellenanzeige: https://www.henne-unimog.de/karriere/unimog-verkaeufer-nuernberg/

    Die Henne Nutzfahrzeuge GmbH bietet dir ein modernes Umfeld, ein familiäres Team und natürlich tolle Produkte. Neben flexiblen Arbeitszeiten und einem selbstbestimmten Einkommen wartet auch ein Mercedes-Benz Firmenwagen (auch zur privaten Nutzung) auf dich.

    Um dich zu bewerben, solltest du mindestens erste Erfahrungen im Vertrieb von komplexeren Produkten mitbringen. Am wichtigsten sind jedoch deine eigenverantwortliche und ergebnisorientierte Arbeitsweise sowie deine extrem starke Kundenorientierung.

    Das klingt nach dir? Dann starte jetzt gemeinsam mit Henne in deine Zukunft! Du übernimmst dein eigenes Vertriebsgebiet für Unimog und Kommunaltechnik im Raum Nürnberg und betreust deine Kunden in Eigenverantwortung. Worauf wartest du noch? Bewirb dich bei jetzt bei Henne!

     

     

    Buch und Bild Unimog Literatur
  • Henne-Unimog: Vorführung bei der Freiwilligen Feuerwehr Weilheim

     

    Henne führt Offroad-Unimog mit TLF 3000 vor

    Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Weilheim i. OB hat die Henne Nutzfahrzeuge GmbH eine Vorführung ihres Mercedes-Benz Unimog U 5023 mit TLF 3000 Auxilium von Lentner organisiert. Insgesamt 50 Personen aus den umliegenden Feuerwehren waren zu Gast, um den Offroad-Unimog selbst zu erleben.

    Unimog U 1000 der FFW Weilheim & HENNE Vorführer U 5023
    Unimog U 1000 der FFW Weilheim & HENNE Vorführer U 5023
    Auxiliumaufbau TLF 3000 von Lentner
    Auxiliumaufbau TLF 3000 von Lentner
    Fabian Duschl aus dem HENNE Team stellt das Fahrzeug vor
    Fabian Duschl aus dem HENNE Team stellt das Fahrzeug vor
    Buch und Bild Unimog Literatur
  • Die Geschichte des Mercedes-Benz Unimog – von 1945 bis heute

    Der Unimog ist heute weltweit eine Legende unter den Fahrzeugen. Vielen ist dieses zähe Nutzfahrzeug bekannt durch seine Einsätze in der Landwirtschaft und bei Expeditionen auf der ganzen Welt. In Deutschland leistet der Unimog zum Beispiel auch dem THW große Dienste mit seiner verlässlichen Einsetzbarkeit in Katastrophenfällen.

    Der Unimog ist tatsächlich ein ausdauernder Alleskönner. Das wird so richtig klar, wenn man sich vor Augen führt, dass es 70 % der jemals gebauten Unimog auch heute noch gibt.

    Wir haben für euch im Folgenden weitere spannende Informationen zum Unimog und seiner langen Geschichte zusammengetragen.

    Erste Pläne und Konzeption

    Albert Friedrich, Flugmotorenkonstrukteur bei Daimler-Benz, hatte direkt nach dem Zweiten Weltkrieg die Idee zum Unimog. Seine Vision war ein Fahrzeug, das bei den Aufräumarbeiten nach dem Krieg nützlich sein konnte. So wurde nach diesem Konzept 1948 in München der Unimog patentiert.

    Die amerikanische Militärregierung in Stuttgart gab letztendlich Friedrich den Auftrag, den Unimog zu entwickeln. Der erste Auftraggeber war das Schweizer Heer, obwohl die Grundbedingung war, das Fahrzeug untauglich fürs Militär zu machen.

    Einsatz im Militär

    Die deutsche Bundeswehr nutzt den Unimog bereits seit 1978. Er ist aber weltweit Transportfahrzeug für Menschen und Fracht und auch als Führungsfahrzeug für Kolonnen in Gebrauch.

    Aber auch als Krankenwagen und Flugzeugschlepper ist der Unimog im Einsatz. Er ist auch im militärischen Bereich ein Alleskönner.

    Daimler übernimmt

    Am 27. Oktober 1950 übernahm Daimler-Benz den Unimog. Bis zu diesem Zeitpunkt stellte die Maschinenfabrik Boehringer in Göppingen den Unimog her.

    Der Grund für die Übernahme war der große Erfolg bei einer Messe in Frankfurt. Das daraus resultierende Auftragsvolumen konnte Boehringer allein nicht mehr bewältigen. Daimler konnte nicht nur produzieren, sondern den Unimog auch erfolgreich weiterentwickeln. Genau 600.000 DM kostete die Übernahme. (mehr …)

    Buch und Bild Unimog Literatur