Unimog U 404 S [1955 bis 1980]

Dieses Internet-Angebot befindet sich im Aufbau. Wer daran mitarbeiten möchte, schickt eine Mail an info@unimog-community.de


Unimog-S-1

Unimog –S, Baumuster 404.1 mit Pritsche und Plane aus dem Werkstatthandbuch Unimog 404, Nr. 30 400 21 31

 

Baureihe 404.0 und 404.1
Verkaufsbezeichnung Unimog-S („S“ steht für „Sonderfahrzeug“)
Hersteller Mercedes-Benz Werk Gaggenau
Motor    M 180, M 130, OM 615 (nur 81 Exemplare mit 60 PS für Portugal)
Leistung 82 bis 110 PS
Produktionszeit 1955 – 1980
Stückzahl  64.242 (damit meistgebauter Unimog; davon 1.791 Unimog 404.0)
Warenzeichen
Werksliteratur Noch lieferbar bei www.buchundbild.de:Werkstatthandbuch Unimog 404, Nr. 30 400 21 31, 9.1968

Betriebsanleitung Unimog 404.0 / 404.1, Nr. 30 400 51 33,

Ersatzteilliste Unimog 404-S (Fahrgestell, Aufbau), Nr. 35009, 11.1969

Ersatzteilliste Motor M 130, Nr. 35015, 5.1971

Ersatzteilliste Motor M 180, Nr. 35016, 5.1971

Ersatzteil-Bildkatalog Unimog 404.1, Nr. 6450 001770, 4.1978

Ersatzteil-Bildkatalog Unimog 404.0, Nr. 6450 001760, 1.1979

Ersatzteil-Bildkatalog Motor M 180.95, Nr. 6450 001900, 1.1979

Ersatzteil-Bildkatalog Motor M 130, 6001910, 9.1980

Wartung und Instandhaltung Unimog 404-S, Nr. W+I 404, 5.1961

Werkzeug-Handbuch Unimog und MB-trac, Nr. 30 430 23 02, 8.1964

 

Weitere Werksliteratur antiquarisch.

Weitere Literatur UNIMOG – Alle Modelle seit 1948, Peter Schneider, Stuttgart, 2011
Typenkompass Unimog – 1948-1974, Peter Schneider, Stuttgart,  2008
Das UNIMOG Typenbuch, Carl-Heinz Vogler, München, 2012Unimog-Spezial 404, Werner Vögele, Carl-Heinz Vogler, Sonderheft des UCG, Bischweier, 2014

 

Hinweise Der ab 1971 gebaute Unimog 404.0 hat das Fahrerhaus des U 406/416 und ab 404.012 den Motor M 130)

 

Unimog-S-Einstatzfoto-Hirth-PFeifer

 

Einsatzfoto Unimog-S aus dem Jahr 1957 mit den Vorführern Karl Hirth und Otto Pfeifer (re.)

 

 

 

404 gelände

Werksbild Unimog 404S Vorserie bei Verschränkungstestfahrt auf dem Sauberg Testgelände

 

404 schräg 404 abwärts

Unimog-S-2

Unimog –S, Baumuster 404.0 mit Pritsche und Plane aus dem Werkstatthandbuch Unimog 404, Nr. 30 400 21 31

 

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.