Unimog U 406/U 416 [1963 bis 1990]

Dieses Internet-Angebot befindet sich im Aufbau. Wer daran mitarbeiten möchte, schickt eine Mail an info@unimog-community.de

 UCOM-403-406

Unimog 403/406 aus dem Werkstatthandbuch Unimog 403, 406, 413, 416 und 417, Nr. 30 400 21 01 (beim Unimog 406 für Fahrzeuge ab Juni 1964)

 

Baureihe 406
Verkaufsbezeichnung Unimog U 65, U 70, U 80, U 84, U 100, U 900, U 406
Hersteller Mercedes-Benz Werk Gaggenau
Motor/Leistung    OM 312 (BM 312.954) mit 65 PS (bis Mai 1964)
OM 352 (BM 352.919, 352.902, 353.902, 353.940 mit 65 bis 110 PS    
Radstand 2.380 mm
Produktionszeit 1963 – 1989
Stückzahl  ca. 37.000
 
Baureihe 416
Verkaufsbezeichnung Unimog U 80, U 90, U 100/416, U 110, U 1100, UR 416, U 125
Hersteller Mercedes-Benz Werk Gaggenau
Motor/Leistung    OM 352 (BM 352.903, 353.901, 353.902, 353.905, 353.907, 353.940 mit 80 bis 125 PS
Radstand 2.900 und 3.400 mm
Produktionszeit 1965 – 1990
Stückzahl  45.336
Werksliteratur Noch lieferbar:
Werkstatthandbuch Unimog 406, Nr. 30 400 21 00 (für Fahrzeuge bis Mai 1964 mit nicht hochstellbarem Fahrerhaus)
Werkstatthandbuch Unimog 403, 406, 413, 416 und 417, Nr. 30 400 21 01 (beim Unimog 406 für Fahrzeuge ab Juni 1964)
Ersatzteil-Bildkatalog Unimog 406.1 / U 900 (Fahrgestell, Aggraegate ohne Motor), Nr. 6460 202375, 9.1991
Ersatzteil-Bildkatalog Unimog 406.8 + 416.8 Fahrerhaus, Nr. 6450 001470, 5.1989
Ersatzteil-Bildkatalog Unimog 416 / U 1100 (Fahrgestell, Aggregate ohne Motor), Nr. 6450 001480 K, 5.1988
Ersatzteil-Bildkatalog Unimog 416.1 / U 1100 (Fahrgestell, Aggregate ohne Motor), Nr. 6450 200175, 11.1990Ersatzteil-Bildkatalog Unimog 416.82 Fahrerhaus, Nr. 6450 011240, 5.1988
Ersatzteil-Bildkatalog Motor OM 352/352 A,  Nr. 6460 202975, 6.1992
Ersatzteilliste Unimog 403, 406, Nr. 35002, Ausgabe C, 4.1969
Ersatzteilliste Unimog 413, 416, Nr. 35028, Ausgabe D, 12.1973
Ersatzteilliste Motor OM 312, Nr. 35019, 5.1971
Ersatzteilliste Motor OM 352/353, Nr. 35017, 6.1971Betriebsanleitung Unimog 406 – 65 PS, Nr. 30 400 51 01, 5. 1964
Betriebsanleitung Unimog 403/406/413/416 Trommelbremse, Nr. 30 400 51 04, 11.1981
Betriebsanleitung Unimog 403/406/413/416 Scheibenbremse, Nr. 30 400 51 11, 8.1991Tabellenbuch Unimog/MB-trac 1983, Nr. 30 400 31 02, 1.1983
Werkzeug-Handbuch Unimog und MB-trac, Nr. 30 430 23 02, 8.1964Wartungsheft Unimog 403, 406, 413, 416, 421, 424, 425, 435, 407, 417, 427 + 437 ab 300 Betriebsstunden, Nr. 30 430 61 14Weitere Werksliteratur antiquarisch.
Weitere Literatur UNIMOG-Spezial Sonderausgabe Unimog 406, Carl-Heinz Vogler, Gaggenau, 2010
UNIMOG – Alle Modelle seit 1948, Peter Schneider, Stuttgart, 2011
Typenkompass Unimog – 1948 – 1974, Peter Schneider, Stuttgart,  2008
Das UNIMOG Typenbuch, Carl-Heinz Vogler, München, 2012
Hinweise

 

 

 

UCOM-406-alt

 

Unimog 406 (BM 406.120) aus dem Werkstatthandbuch 30 400 21 00 für Fahrzeuge bis Mai 1964 mit nicht hochstellbarem Fahrerhaus

UCOM-413-416

Unimog 413/416 aus dem Werkstatthandbuch Unimog 403, 406, 413, 416 und 417, Nr. 30 400 21 01

 

Unimog 65  406.121

Werksbild Unimog 65 406.121 Bj 1963 OM 312  4,6 L   65PS bei 2550U/min
Bereifung Conti Titan 10.5-20 auf Felge Südrad 9×20

 

 

Unimog 65 406.120

Werksbild Unimog U65 406.120 mit Allwetterverdeck, OM312 4,6 L 65PS bei 2550U/min, Bereifung Coti AS Farmer 10.5-20 auf Felge Südrad 9×20

 

Unimog 65 406.120 Kippritsche

Werksbild Unimog 65 406.120 Kippritsche
(eines der ersten fünf Fahrzeuge der Baureihe 406 die imApril 1963 vom Band liefen)

 

U65 406.121 hinten kl

Werksbild Unimog 65 , Heckansicht, Bereifung Continental Titan 10.5-20

 

 

Werksbild Fahrgestell U65  Bj. 1964 Motor OM 352

Werksbild Fahrgestell U65 Bj. 1964 Motor OM 352.919

 

 

U900 Agrar

Prospektauszug Unimog U900 Bj 1977 OM 352 5,7L
Scheibenbremse, Bereifung 14.5-20 auf Felge 11×20

U900 Kommunal

Prospektauszug Unimog U900 OM 352 5,7L
Scheibenbremse, Bereifung Conti E4 14.5-20

 

 

18 Kommentare

  1. Hallo

    Unser 406 ist Baujahr 1975 und hat ab Werk ein Forstpaket mit Unterbodenschutz, Forsttank und Auspuff nach oben verbaut, sowie eine Werner Doppeltrommelwinde C62M2ZD mit max 6,2to Zugkraft sowie einer grossen Tragbergstütze aufgebaut. Vorne hat er eine Anbauplatte und Konsolen für einen Schmidt Frontlader FL4 sowie Anbaupunbkte für eine Selbstbergungswinde HPC U3.
    Er wird nach wie vor im Forst eingesetzt und rückt jedes Jahr ca 100Fm Holz. Nebenbei zieht er auf unsere Wiesen auch alte Obstbäume mit samt den Wurzeln aus wobei solch imposante Aufnahmen entstehen.

  2. IngoKulmann

    Hallo!

    Hier ein Unimog 416 aus Baujahr 1981.
    Er ist motorisiert mit einem 6 Zylinder OM352 mit 110PS.
    Die Kommunale Frontanbauplatte dient zum tragen von z.B. einem Frontkraftheber einer Kehrmachine einem Dücker Auslegemäher o.ä..
    Zapfwelle hinten/vorne 540/1000 umschaltbar.
    Die Kugelkopfkupplung auf der Ackerschiene wurde vom TÜV mit einer Anhängelast von 3500kg bescheinigt.
    Die 5 eingetragenen Sitzplätze lassen ihn zur ´Familienkutsche` werden

  3. Jörgs406

    Hallo Unimog-Freunde

    Mein Unimog 406 -Cabrio- ist Baujahr 1972, Motor OM 353.902.xxxx, 5638 cm³ Hubraum mit 84 PS. (Gefühlt hat er 110 PS !)
    Er hat die landwirtschaftliche Austattung,also Heckkraftheber,Heckzapfwelle, Ein,-und Zweileiter Anhängerbremsanlage,
    das „große Getriebe“ mit Zwischengang,Kriechgang und Schneckengang.
    Die Heckzapfwelle ist, über einen Kippschalter, Last unabhängig über Druckluft Ein,- und Ausschaltbar.
    Zu drei Seiten Kippbar ist die Pritsche, die auch „Absattelbar“ ist. An den vier Ecken kann man Kurbelstützen einstecken und dann hoch kurbeln.
    Die Anbaukonsolen an der Front dienen zur Aufnahme von einen Frontlader Schmidt/Baas FL3 L

  4. -Martin.Glaeser-

    Hallo,
    das ist mein U416, BJ 1968 mit dem Original OM352 6-Zylinder Dieselmotor, 85 PS.
    Der Motor wurde bei 120 tausend Kilometer generalueberholt und ist sozusagen 0 km alt.
    Das Fahrerhaus wurde ebenfalls komplett ueberholt und ist nun wieder voellig rostfrei.
    Das Abteil hat einen Durchstieg zum Fahrerhaus, und enthaelt neben der Werkstatt eine kleine Schlaf-, Koch- und Duschgelegenheit.
    Das Fahrzeug ist zugelassen als Sonder-Kfz ‚Werkstattwagen‘ und hat Zapfwelle vorne die eine Werner Selbstbergewinde treibt.

  5. U416
    Mein Unimog 416 ist Baujahr 1972, Motor OM 352, 5638 cm³ Hubraum mit 110 PS.
    Er hat die landwirtschaftliche Austattung,also Heckkraftheber,Heckzapfwelle, Ein,-und Zweileiter Anhängerbremsanlage,
    Getriebe ist ein normales 6 Gang ohne Doppelkupplung.
    Der Mog hat die ersten 20 Jahre bei einen Gartenbaubetrieb gearbeitet und seit 2004 ist er bei mir im Ruhestand.
    Gelaufen hat er ca. 110000 km und hat noch die erste Maschine.

  6. uni406-71

    Guten Abend zusammen.
    Da ich neu bei euch bin, möchte ich mich und mein Unimog vorstellen.

    Vor einem Jahr habe ich einen U406 in Mobile entdeckt.
    Baujahr 1971 ca. 147000 Km Die Bilder waren nicht ansprechend.
    War in einer Gemeinde als Dienstfahrzeug dann in einer Baumschule.
    Nun Stand er in einer Ecke. Der Vorbesitzer sagte er weiss nicht ob er läuft.
    Nach dem ersten Versuch tukerte er. Das war für mich die Kaufentscheidung.
    Die Kabine ist vergammelt der Sitz durchgesessen, doch der Motor und unter dem Fahrwerks ist es
    komplett trocken
    Jetzt muß ich, anfangen zu restaurieren, da der Förster hat uns mitten in Wald Brennholz zugeteilt hat. Das muß rausgezogen werden.
    Der Brief ist bei DB beantragt, den neuen Batterienkasten ist bestellt.
    Es werden bestimmt viele Fragen aufkommen die ich euch stellen werde.
    Bilder gibt es später wenn er wieder ansehnlich ist.
    Es gibt viel Arbeit bis er fertig ist.
    Gruß aus Walluf
    Friedbert

  7. jensforsti

    Hallo Mogler,

    hier ist mein Unimog. Er ist Bj. 80 und hat alles Erdenkliche an Forstanbau was damals ging, glaub ich. Was nicht angebaut ist, ist ein Frontpolder mit abnehmbarem Schild. Dieses liegt wohlbehütet in der Garage im Zustand 1-! Ansonsten ist er wirklich in Topzustand wird aber von mir regelmäßig benutzt. Auch in den Wald muss er wieder.

    Gruß Jens

  8. Badur

    Hallo,

    hier ist mein U70.mit landw.Ausstattung. Habe ihn schon 12 Jahre und benutze ihn vorwiegend zum Holzmachen. Den Rest des Jahres sind leider meistens Schrauberarbeiten angesagt. Trotzdem hänge ich an dem Ding. :D

  9. allradundsperre

    moin hier noch ein Schätzchen , auch wenn er mir schon oft beim schrauben in die Finger gebissen hat, ich möchte Ihn nie ! hergeben. Baujahr 1976 mit Scheibenbremse.
    Gruss J.

  10. Doc

    Hallo, hier das Schätzchen meiner Frau ;-) neben mir natürlich.
    Ein 406.145…….ehem. Flugzeugschlepper. Davon wurden nur 352 Stk gebaut.
    Dieses ist einer der letzten 5 Stk. die 1986 an die BW ausgeliefert wurden. 2 Jahre Restaurationszeit. 14,5er Reifen (eingetragen), damit ca. 80km/h schnell. Neue Prische, viele viele viele Neuteile und neue Lackierung. Dämmatten im neuen Dachhimmel und gedämmte Motorabdeckung. 3 AHK eingetragen. ZW und Hydraulik vorne, einfache Hydraulik hinten.
    Für mehr Infos gibt es ein Telefon oder e-mail.
    Grüße vom Doc

  11. Doc

    Ach ja – und das ist „meiner“
    auch ein 406.145…..aber aus Bj 1976 auch schon als Scheibenbremser aber noch die sog. Ausführung 1 oder A.
    Ähnliche Ausstattung wie der Andere. 13pol. AHK Steckdose für Wohnwagen auf 12 Volt. Etwas schneller und etwas stärker……
    Dran hängt der Müller Tandem 3-S. Kipper.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.